Anzeigenblock für Anzeige mit Prämie erstellen

Anzeigenblöcke für Videoanzeigen mit Prämie geben Nutzern die Möglichkeit, sich durch das Ansehen eines Videos In-App-Prämien wie Münzen, Extraleben oder Punkte zu verdienen. Sie können verschiedene Prämien für verschiedene Anzeigenblöcke festlegen und angeben, welche Artikel oder welchen Wert die Nutzer erhalten.

Belohnt Anzeigenblöcke können Rewarded Video-Anzeigen und interaktive Anzeigen zeigen.Die maximale Länge von Videoanzeigen beträgt 60 Sekunden.

 

AdMob-Richtlinien für Videoanzeigen mit Prämie

Wenn Sie Anzeigenblöcke für Videoanzeigen mit Prämie in Ihren Apps implementieren möchten, sollten Sie zunächst den Artikel Richtlinien für Inventar mit Prämie in der AdMob-Hilfe lesen.

Anleitung

  1. Melden Sie sich unter https://apps.admob.com in Ihrem AdMob-Konto an.
  2. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Apps.
  3. Wählen Sie den Namen der App aus, für die Sie diesen Anzeigenblock erstellen. Falls die App in der Liste der zuletzt verwendeten Apps nicht zu sehen ist, klicken Sie auf App hinzufügen, um eine neue App hinzuzufügen, oder auf Alle Apps, um in der Liste aller Apps zu suchen, die Sie AdMob hinzugefügt haben.
  4. Klicken Sie in der Seitenleiste auf Anzeigenblöcke.
  5. Klicken Sie auf Anzeigenblock hinzufügen.
  6. Klicken Sie beim Anzeigenformat "Video mit Prämie" auf Auswählen.
  7. Geben Sie einen Namen für diesen Anzeigenblock ein. Empfohlen: Fügen Sie relevante Informationen wie das Anzeigenformat und die Position in Ihrer App hinzu, damit Sie den Anzeigenblock später leichter wiedererkennen.
  8. Nehmen Sie die Prämieneinstellungen für diesen Anzeigenblock vor:
    • Prämienanzahl: Geben Sie die Anzahl der Prämienartikel ein, die der Nutzer erhält. Der Wert muss eine ganze Zahl sein.
    • Prämienartikel: Geben Sie den Namen des Prämienartikels ein, den der Nutzer erhält. Beispiele: Münzen, Extraleben
    • Kästchen: Überschreibt die Prämieneinstellungen von Drittanbieter-Werbenetzwerken. Standardmäßig aktiviert.
  9. (Optional) Nehmen Sie die erweiterten Einstellungen für diesen Anzeigenblock vor:
    • Anzeigentyp: Wählen Sie die zulässigen Anzeigentypen für diesen Anzeigenblock aus. Sie können beliebige Anzeigentypen kombinieren, indem Sie die entsprechenden Kästchen anklicken. Ist kein Kästchen angeklickt, wird eine Fehlermeldung ausgegeben. Sie müssen für jeden Anzeigenblock mindestens einen Anzeigentyp auswählen. Empfehlung: Wenn Sie den Umsatz für diesen Anzeigenblock maximieren möchten, sollten Sie alle Kästchen anklicken.
    • Serverseitige Überprüfung: Mit dieser Funktion können Sie überprüfen, ob Nutzer sich eine Videoanzeige mit Prämie in Ihrer App bis zum Ende angesehen haben, sodass wirklich nur diese Nutzer eine Prämie erhalten. Weitere Informationen
    • Frequency Capping: Mit dieser Funktion können Sie festlegen, wie oft dem Nutzer in diesem Anzeigenblock eine bestimmte Anzeige präsentiert wird. Sie haben die Möglichkeit, kein Limit festzulegen, oder können bestimmen, wie oft eine Anzeige in der angegebenen Anzahl an Minuten, Stunden oder Tagen für jeden Nutzer maximal ausgeliefert wird.
    • eCPM-Mindestbetrag: Sie können für jeden von Ihnen erstellten Anzeigenblock einen eCPM-Mindestbetrag (auch als Mindest-eCPM bezeichnet) festlegen. Dadurch wird das AdMob-Werbenetzwerk angewiesen, diesem Anzeigenblock keine Anzeigen bereitzustellen, deren eCPM-Wert unter dem festgelegten Mindest-eCPM liegt.
      1. Klicken Sie auf den eCPM-Mindestbetrag, um ihn zu aktivieren und eCPM-Mindestbeträge für den Anzeigenblock zu verwenden.
      2. Geben Sie einen globalen eCPM-Wert ein, der für das AdMob-Werbenetzwerk als Untergrenze gelten soll.
      Dieser eCPM-Mindestbetrag gilt nur für das AdMob-Werbenetzwerk. Er gilt nicht für Werbenetzwerke von Drittanbietern und benutzerdefinierte Ereignisse, die in einer Vermittlungsgruppe als Anzeigenquellen konfiguriert sind.
    • (Optional) Länderspezifische Mindestbeträge: Wenn Sie im letzten Schritt einen eCPM-Mindestbetrag festgelegt haben, können Sie auf Länderspezifische Mindestbeträge hinzufügen klicken, um für diesen Anzeigenblock eCPM-Mindestbeträge für ausgewählte Länder zu definieren. Länderspezifische eCPM-Mindestbeträge überschreiben den globalen eCPM-Wert dieses Anzeigenblocks nur dann, wenn die Anzeigenanfragen aus dem ausgewählten Land stammen.
      1. Wählen Sie ein Land aus, für das Sie einen Mindestbetrag festlegen möchten. Das Land wird zur Liste der ausgewählten Länder hinzugefügt. Sie können ganze Regionen auswählen oder jeden Abschnitt erweitern, um die einzelnen Länder innerhalb einer Region anzeigen zu lassen.
      2. Klicken Sie neben einem Land oder einer Region auf das Symbol Bearbeiten und geben Sie den eCPM-Mindestbetrag ein. 
      3. Klicken Sie auf Mindestbetrag festlegen, um den eCPM-Wert zu speichern. 
      4. Wiederholen Sie diese Schritte für jedes ausgewählte Land.
  10. Klicken Sie auf Anzeigenblock erstellen.
  11. Folgen Sie der Anleitung im Google Developers-Startleitfaden (Android, iOS, Unity), um diesen Anzeigenblock im Code Ihrer App zu implementieren, damit Anzeigen ausgeliefert werden können. Für die Implementierung benötigen Sie die App-ID und die Anzeigenblock-ID.
    Dieser Anzeigenblock erscheint erst, wenn Sie den Schritt abgeschlossen haben. Falls Sie den Anzeigenblock noch nicht implementieren möchten, können Sie auf Per E-Mail senden klicken, um die Anleitung als E-Mail zu erhalten. Stattdessen können Sie auch auf Fertig klicken, um die Seite zu verlassen.

Serverseitige Überprüfung

Die serverseitige Überprüfung ist eine Möglichkeit, Aufrufe von Anzeigen mit Prämie in Ihrer App zu validieren. Sie wird zusätzlich zum standardmäßigen clientseitigen Callback durchgeführt. Mit dieser Funktion können Sie überprüfen, ob sich Nutzer eine Videoanzeige mit Prämie in Ihrer App wie erforderlich bis zum Ende angesehen haben, sodass wirklich nur diese Nutzer eine Prämie erhalten.

Jedes Mal, wenn ein Nutzer sich eine Videoanzeige mit Prämie angesehen hat, überprüft Google den Aufruf mit der von Ihnen angegebenen Postback-URL. Der Callback zur serverseitigen Überprüfung hängt Suchparameter an Ihre Postback-URL an, die die jeweilige Interaktion mit der Videoanzeige mit Prämie beschreiben. Weitere Informationen finden Sie im Entwicklerleitfaden für die serverseitige Überprüfung von Anzeigen mit Prämie.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben