Programmrichtlinien für Ad Manager und Ad Exchange

Was Sie tun können, wenn Ihr Content wegen eines potenziellen Richtlinienverstoßes gemeldet wird

Damit die Anzeigenbereitstellung in Ihrem Content nicht unterbrochen wird, müssen Sie dafür sorgen, dass er den Programmrichtlinien entspricht. Bestimmter dynamischer Content, besonders von Nutzern erstellte Inhalte wie etwa Forenbeiträge, bergen hier ein hohes Risiko. Bei Verdachtsfällen können wir die Anzeigenbereitstellung einschränken, bis wir sicher sind, dass Ihr Content nicht gegen unsere Richtlinien verstößt. Diese Maßnahme bedeutet noch nicht, dass auch ein Richtlinienverstoß verzeichnet wird. Dies passiert erst dann, wenn wir feststellen, dass durch den betreffenden Content tatsächlich Bestimmungen verletzt werden. In einem solchen Fall erhalten Sie eine separate Richtlinienbenachrichtigung.

Wenn Sie den Content geprüft haben und der Ansicht sind, dass er nicht gegen unsere Richtlinien verstößt, können Sie eine Überprüfung beantragen. Bitte beachten Sie dabei Folgendes: Falls Sie mehrmals Inhalte überprüfen lassen, bei denen tatsächlich Richtlinienverstöße festgestellt werden, kann die Möglichkeit, eine Überprüfung zu beantragen, bei zukünftigen Verdachtsfällen eingeschränkt werden. Weitere Informationen zum Beantragen einer Überprüfung finden Sie in der jeweiligen Hilfe für Ad Manager, AdMob und AdSense.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?