Creatives per Screenshot überprüfen (Beta)

Sie können einen Screenshot eines Creatives direkt von der Website oder App Ihres Netzwerks hochladen und Informationen zur Fehlerbehebung aufrufen. Diese können variieren, je nachdem, ob das Creative aus Ad Manager, einem Ad Exchange-Backfill oder Open Bidding stammt. Sie können diese Informationen für andere Personen freigeben, die Zugriff auf dieses Ad Manager-Netzwerk haben.

Wenn das Creative aus dem Ad Exchange-Backfill stammt, können Sie auch verhindern, dass das Creative auf der Website/App ausgeliefert wird, von der der Screenshot stammt, oder ein Problem melden.

Bild hochladen und Details ansehen

  1. In Google Ad Manager anmelden
  2. Wenn Sie noch keinen Screenshot haben, rufen Sie eine Website oder App in Ihrem Netzwerk auf, die ein Creative enthält. Erstellen Sie einen Screenshot des Creatives und berücksichtigen Sie dabei folgende Anforderungen:
    • Das Creative muss über das Ad Manager-Netzwerk ausgeliefert werden, in dem Sie gerade angemeldet sind.
    • Das mit dem Screenshot-Tool generierte Originalbild muss eine PNG-Datei sein.
    • Das Bild kann nicht herausgezoomt werden.
    • Das Bild kann nicht komprimiert werden.
    • Fügen Sie nur ein Creative in das Bild ein.
    • Video-VAST- und Out-of-Page-Creatives werden nicht unterstützt.
    • Screenshots von Creatives, die im Überprüfungszentrum für Anzeigen aufgerufen werden, werden nicht unterstützt.
  3. Klicken Sie in Ad Manager auf Auslieferung und dann Bereitstellungstools.
  4. Klicken Sie im Feld "Screenshot" auf Auswählen.
  5. Fügen Sie das Bild aus Schritt 2 hinzu. Sie können das Bild entweder per Drag-and-drop einfügen oder auf Wählen Sie das Bild aus, das hochgeladen werden soll klicken.
  6. Klicken Sie in der Spalte "Aktion" auf Überprüfung, um die Auslieferungsdetails für das Creative zu überprüfen.
    • Wenn das Creative aus dem Ad Exchange-Backfill stammt, können Sie es blockieren oder ein potenzielles Problem melden. Klicken Sie auf den Tab Creative blockieren und dann neben "Vorschlag" auf eine der folgenden Optionen:
      • Anzeige blockieren: So verhindern Sie, dass das Creative ausgeliefert wird. Die blockierten Anzeigen erscheinen im Überprüfungszentrum für Anzeigen auf dem Tab "Blockiert".
      • Richtlinienverstoß melden: Wenn Sie den Eindruck haben, dass bei einem Creative ein Richtlinienverstoß vorliegt, können Sie es Google melden. Daraufhin überprüfen wir das Creative und teilen Ihnen unser Ergebnis mit.
    • Wenn ein Problem mit Ihrem Creative weiter untersucht werden muss, können Sie die URL für andere freigeben, die Zugriff auf dieses Ad Manager-Netzwerk haben. Dabei werden nur die Impressionsinformationen weitergegeben, nicht der Screenshot.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?