Verwaiste Kalendertermine verhindern

Wenn ein Nutzer eine Organisation verlässt, können Administratoren sein Nutzerkonto sofort löschen oder den Nutzer vorübergehend sperren. Vor diesen Aktionen müssen die Kalendertermine überprüft werden, um zu verhindern, dass sogenannte verwaiste Termine in Google Kalender entstehen. Verwaiste Ereignisse sind schwer zu verwalten, weil:

  • Geänderte oder gelöschte verwaiste Termine möglicherweise nicht für alle Nutzer aktualisiert werden
  • Verwaiste Termine Ressourcen enthalten können, die sonst für Buchungen verfügbar wären

Verwaiste Termine von gelöschten Nutzern

Wenn Sie einen Nutzer in der Google Admin-Konsole löschen, werden seine Termine nach 30 Tagen ebenfalls aus seinen primären Kalendern gelöscht. Nur die Terminkopien des gelöschten Nutzers werden gelöscht. In Kalendern der einladenden Person und in denen der gebuchten Ressourcen werden sie weiterhin angezeigt. Die im Kalender von Gästen oder Ressourcen verbliebenen Termine sind nun verwaiste Termine.

Verwaiste Termine von gesperrten Nutzern

Wenn Sie einen Nutzer in der Admin-Konsole sperren, bleiben seine Termine in Google Kalender und können nicht von Gästen geändert werden. Nur Super Admins können diese Termine ändern. Diese Termine sind streng genommen nicht verwaist, aber eine Verwaltung ist solange nicht möglich, wie der Organisator gesperrt ist.

Verwaiste Termine verhindern

Als Administrator können Sie verwaiste Termine folgendermaßen verhindern:

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben