Probleme mit Meet beheben: bevor Sie sich an den Support wenden

Gehen Sie wie unten beschrieben vor, um Probleme mit Google Meet zu beheben. Weitere Lösungsmöglichkeiten finden Sie im Hilfeartikel Probleme mit Google Meet beheben. Sie können diese Informationen auch Ihrer Google Workspace-Supportanfrage hinzufügen.


Alle öffnen  |  Alle schließen

Schritt 1: Problem beschreiben
  1. Geben Sie eine Beschreibung des Problems an, z. B. Echo, schlechte Videoqualität, Verbindungsproblem usw.
  2. Isolieren Sie das Problem nach Möglichkeit:
    • Ermitteln Sie die Person, bei der das Problem auftritt. Das ist besonders wichtig, wenn mehrere Personen an einer Besprechung teilnehmen.
    • Prüfen Sie das Netzwerk.
    • Prüfen Sie die Kontoeinstellungen des Teilnehmers.
Schritt 2: Informationen zur Clienthardware sammeln
  1. Erfassen Sie den Hardwaretyp, z. B. Desktop, Laptop oder Mobilgerät.
  2. Wenn ein Computer verwendet wird, erfassen Sie den Prozessortyp (CPU-Marke und Modell).
Schritt 3: Informationen zur Clientsoftware sammeln
  • Computer: Ermitteln Sie das Betriebssystem und die Browserversion, z. B. mit der Browserinfo der Google Admin Toolbox.
  • Mobilgeräte: Ermitteln Sie die App-Version und -Plattform, z. B. Android oder Apple iOS.
Schritt 4: Nutzerinformationen sammeln
  • Notieren Sie sich die E-Mail-Adressen der betroffenen Teilnehmer.
  • Wenn Google-Hardware für Konferenzräume in einem Besprechungsraum verwendet wird, erfassen Sie die Seriennummer der Hardware und den Domainnamen des registrierten Geräts.
Schritt 5: Informationen zur Besprechung erfassen

Ermitteln Sie, an welchem Datum, zu welcher Uhrzeit und in welcher Zeitzone die Videokonferenz stattgefunden hat.

Schritt 6: Client- und Netzwerkkonfigurationen überprüfen
  1. Erfassen Sie Netzwerkprotokolle mit der App zur Verbindungsdiagnose für Chrome
  2. Überprüfen Sie die Netzwerkverbindung, indem Sie eine HAR-Aufnahme erfassen und diese mit dem HAR-Analysetool auswerten.
  3. Überprüfen Sie die Peripherieeinstellungen und die Konnektivität:
    1. Klicken Sie oben auf der Seite meet.google.com auf "".
      Klicken Sie nach dem Beginn der Besprechung unten im Fenster des Videoanrufs auf „Mehr” ""und dann „Einstellungen”.
    2. Wählen Sie unter „Geräte” die Einstellung aus, die Sie für Kamera, Mikrofon und Lautsprecher ändern oder aufrufen möchten.
    3. Sie können WebRTC-Einstellungen auch mit diesem webbasierten Tool überprüfen.
  4. Sehen Sie im Task-Manager oder Aktivitätsmonitor des Betriebssystems nach, ob Chrome die CPU zu 100 % bzw. beinahe 100 % auslastet.
  5. Überprüfen Sie DNS-Auflösung, Netzwerklatenz und Netzwerkverbindung mit der Erweiterung Verbindungsdiagnose für Chrome.
Schritt 7: Clientprotokolle aufrufen und speichern

Hinweis: Informationen zu anderen Browsern und Betriebssystemen finden Sie in diesem Hilfeartikel zur Protokollierung.

  1. Starten Sie den Chrome-Browser neu und reproduzieren Sie das Problem.
  2. Rufen Sie die Chrome-Protokolle ab:
    1. Öffnen Sie im Chrome-Browser einen neuen Tab.
    2. Geben Sie in die Adressleiste chrome://webrtc-logs ein.
  3. Laden Sie die Protokolle herunter, die dem Datum und der Uhrzeit des problematischen Anrufs entsprechen.
    Tipp: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und dann auf Link speichern unter oder Link in einem neuen Tab öffnen.
Schritt 8: (Empfohlen) Nutzer bitten, während der Videokonferenz Anruflisten zu senden
Sie und Ihre Nutzer können in einer Videokonferenz automatisch ein Protokoll senden. Weitere Informationen finden Sie unter Problem melden.
Schritt 9: Supportanfrage bei Google stellen
Wenn die obigen Schritte nicht zum Ziel führen: 
  1. Melden Sie sich als Administrator an.
  2. Lesen Sie sich den Hilfeartikel Google Workspace-Support kontaktieren durch. Dort erfahren Sie, wie Sie eine Supportanfrage stellen.
  3. Hängen Sie Protokolle an und stellen Sie die Seriennummer des Geräts sowie den Zeitpunkt bereit, an dem das Problem aufgetreten ist.
  4. Notieren Sie sich die Fallnummer als Referenz.

Weitere Informationen



Google, Google Workspace sowie zugehörige Marken und Logos sind Marken von Google LLC. Alle anderen Unternehmens- und Produktnamen sind Marken der Unternehmen, mit denen sie verbunden sind.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73010
false