Benutzerdefinierte Attribute für Nutzerprofile erstellen

Als Administrator können Sie zusätzlich zu den Standardinformationen auch organisationsinterne Daten in den Profilen Ihrer Nutzer speichern, also z. B. den Standort des Mitarbeiters oder den Beginn des Arbeitsverhältnisses zusätzlich zur Mitarbeiter-ID und der Position. Hierfür erstellen Sie benutzerdefinierte Attribute.

Dabei können Sie festlegen, ob die Informationen für alle Personen in der Organisation oder nur für Administratoren und den jeweiligen Nutzer sichtbar sind.

Achtung: Verwenden Sie die Funktion nicht zum Speichern von vertraulichen personenidentifizierbaren Informationen. Dazu gehören Anmeldedaten für Konten, behördliche Identifikationsnummern, Karteninhaberdetails, Kontendaten, Krankenversichertennummern und vertrauliche Hintergrundinformationen.

Wenn Sie im Secure LDAP-Dienst ein benutzerdefiniertes Attribut verwenden möchten, beachten Sie bei dessen Benennung die folgenden Richtlinien:

  • Der Name des benutzerdefinierten Attributs muss eindeutig sein. Verwenden Sie nicht für alle Schemas und Systemattribute denselben Namen für das benutzerdefinierte Attribut.
  • Der Name darf nur alphanumerische Zeichen und Bindestriche enthalten.

Benutzerdefinierte Attribute hinzufügen, bearbeiten oder löschen

Für diese Aufgabe müssen Sie als Super Admin angemeldet sein.

Neues benutzerdefiniertes Attribut hinzufügen
Sie können Attributkategorien für benutzerdefinierte Attribute erstellen. Angenommen, Sie möchten Informationen zu den Fahrzeugen Ihres Verkaufsteams festhalten. Sie würden dann Kategorien wie „Registrierung“ oder „Versicherung“ erstellen, in denen Sie Attributwerte (Text, Zahlen oder Datum) erfassen.
  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Verwenden Sie zur Anmeldung ein Konto mit Super Admin-Berechtigungen (endet nicht auf @gmail.com).

  2. Öffnen Sie in der Admin-Konsole das Dreistrich-Menü  und dann  Verzeichnis und dann Nutzer.
  3. Klicken Sie oben in der Liste Nutzer auf Weitere Optionen und dann Benutzerdefinierte Attribute verwalten.
  4. Prüfen Sie unter Standardattribute die Angaben für das Nutzerprofil.
  5. Klicken Sie rechts oben auf Benutzerdefiniertes Attribut hinzufügen.
  6. Geben Sie unter Kategorie einen Namen für die Kategorie ein, die Sie hinzufügen möchten.
  7. Optional: Geben Sie unter Beschreibung eine Beschreibung für die Kategorie ein.
  8. Erstellen Sie unter Benutzerdefinierte Felder ein benutzerdefiniertes Attribut:
    1. Name: Geben Sie das Label ein, das auf der Kontoseite des Nutzers angezeigt werden soll.
    2. Infotyp: Wählen Sie Text, Ganze Zahl, Ja/Nein, Dezimalzahl, Telefon, E-Mail oder Datum aus.

      Hinweis: Sie können den Infotyp nach dem Erstellen des benutzerdefinierten Attributs nicht mehr ändern.

    3. Sichtbarkeit: Wählen Sie eine Option aus:
      • Sichtbar für Nutzer und Administrator: Super Admins können das benutzerdefinierte Attribut in der Admin-Konsole sehen.
      • Sichtbar für Organisation: Alle Nutzer in der Organisation können das benutzerdefinierte Attribut in den Profilen der anderen sehen.
    4. Anzahl der Werte: Wählen Sie Mehrfachwert oder Einzelwert aus.

      Hinweis: Sie können Mehrfachwert nicht mehr in Einzelwert ändern, nachdem Sie das benutzerdefinierte Attribut erstellt haben.

  9. Optional: Fügen Sie weitere Attribute hinzu.

    Hinweis: Sie können für alle Apps insgesamt 1500 Attribute definieren. Da jede App ein Standardattribut hat, umfasst die Gesamtzahl die Standardattribute plus alle benutzerdefinierten Attribute, die Sie hinzufügen.

  10. Klicken Sie auf Hinzufügen.

    Die Kategorie wird auf der Seite Nutzerattribute verwalten angezeigt.

    Auf der Seite „Nutzerinformationen“ können Sie Werte für benutzerdefinierte Attribute eines einzelnen Nutzers eingeben. Der Bulk-Upload dieser Werte über eine Datei mit Kontoinformationen der Nutzer ist nicht möglich.

Benutzerdefinierte Attribute und Kategorien bearbeiten oder löschen

Wenn sich organisationsspezifische Angaben ändern, müssen Sie Kategorien oder benutzerdefinierte Attribute möglicherweise aktualisieren oder löschen, zum Beispiel, wenn Attributwerte für alle Nutzer in Ihrer Organisation öffentlich sichtbar sein müssen.

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Öffnen Sie in der Admin-Konsole das Dreistrich-Menü  und dann  Verzeichnis und dann Nutzer.
  3. Klicken Sie oben in der Liste Nutzer auf Mehr und dann Benutzerdefinierte Attribute verwalten.
  4. Klicken Sie unter Benutzerdefinierte Attribute auf die Kategorie, die Sie bearbeiten oder löschen möchten.
  5. Optional: So bearbeiten Sie eine Kategorie:
    1. Optional: Um Text zu bearbeiten, klicken Sie in ein Textfeld.
    2. Optional: Um die Sichtbarkeit eines Attributs zu ändern, wählen Sie in der Drop-down-Liste eine andere Option aus.
    3. Optional: Um ein Attribut zu löschen, klicken Sie auf „Entfernen“ .

      Hinweis: Wenn eine Kategorie nur ein Attribut hat, müssen Sie die Kategorie löschen, um das Attribut zu löschen.

    4. Klicken Sie auf Speichern.
  6.  Optional: So löschen Sie eine Kategorie:
    1. Klicken Sie links unten auf Löschen.
    2. Klicken Sie zum Bestätigen noch einmal auf Löschen.

Wenn Sie ein Attribut oder eine Kategorie nicht löschen können

Wenn ein benutzerdefiniertes Attribut derzeit in einer SAML-Anwendung verwendet (zugeordnet) ist, müssen Sie die Attributzuordnung löschen, bevor Sie das Attribut oder die Kategorie, die das Attribut enthält, löschen können. Gehen Sie so vor:

  1. Gehen Sie in der Admin-Konsole zu „Menü“ und dann Appsund dannWeb- und mobile Apps.
  2. Klicken Sie auf die SAML-App, in der das benutzerdefinierte Attribut verwendet wird.
  3. Klicken Sie auf der Seite mit den App-Einstellungen auf SAML-Attributzuordnung.
  4. Klicken Sie neben der Zuordnung des benutzerdefinierten Attributs auf Entfernen .
  5. Klicken Sie auf Speichern.
  6. Kehren Sie zur Seite Benutzerdefinierte Attribute verwalten zurück und folgen Sie den Schritten zum Löschen eines Attributs oder einer Kategorie.
Voraussetzungen für benutzerdefinierte Attribute für den Secure LDAP-Dienst

Wenn Sie für den Secure LDAP-Dienst benutzerdefinierte Attribute verwenden möchten, beachten Sie bei deren Einrichtung die folgenden Richtlinien:

  • Namen für benutzerdefinierte Attribute dürfen nur alphanumerische Zeichen und Bindestriche enthalten.
  • In allen benutzerdefinierten Schemas dürfen keine doppelten Attributnamen vorhanden sein.
  • Wenn der Name des benutzerdefinierten Attributs mit einem vorhandenen Systemattribut übereinstimmt, wird der Wert des Systemattributs zurückgegeben.

Benutzerdefinierten Attributen Werte hinzufügen

Hierfür sind die Administratorberechtigung Nutzer aktualisieren und die Admin API-Berechtigung Schema-Abruf erforderlich.

Auf der Seite „Nutzerinformationen“ können Sie den benutzerdefinierten Attributen Werte hinzufügen oder hinzugefügte Werte bearbeiten.

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Öffnen Sie in der Admin-Konsole das Dreistrich-Menü  und dann  Verzeichnis und dann Nutzer.
  3. Suchen Sie in der Liste Nutzer nach dem gewünschten Namen. Weitere Informationen erhalten Sie im Hilfeartikel Nutzerkonten finden.
  4. Klicken Sie auf den Namen des Nutzers, um seine Kontoseite zu öffnen.
  5. Klicken Sie auf Nutzerinformationen.
  6. Klicken Sie auf das gewünschte benutzerdefinierte Attribut, um es zu bearbeiten.
  7. Fügen Sie den benutzerdefinierten Attributen Werte hinzu oder ändern Sie sie.
  8. Klicken Sie auf Speichern.

Hinweis: Sie können Werte für benutzerdefinierte Attribute nicht ändern oder aktualisieren, indem Sie eine Datei mit Informationen zu Nutzerkonten hochladen.

Weitere Informationen

 

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü