Werte für TXT-Einträge

Wenn Sie den DNS-Einstellungen Ihrer Domain einen TXT-Eintrag hinzufügen müssen Sie abhängig vom Verwendungszweck bestimmte Werte eingeben. Nachstehend sehen Sie die Werte, die zur Konfiguration von TXT-Einträgen für verschiedene Anwendungsfälle der Google-Dienste verwendet werden.

Diese geben Sie bei Ihrem Domainhost ein, nicht in der Google Admin-Konsole. Bedenken Sie, dass die Felder für Namen und Werte von Host zu Host unterschiedlich benannt sind. 

Hinweis: Unter TTL wird in Sekunden angezeigt, wie lange es dauert, bis nachfolgende Änderungen am TXT-Eintrag wirksam werden. Dieser Wert beträgt für alle TXT-Einträge 3.600. Weitere Informationen

Anwendungsfall Name/Host/Alias Eintragtyp Wert/Antwort/Ziel
Domain bestätigen Leer oder @ TXT Ihr eindeutiges Sicherheits-Token, das in der Bestätigungsanleitung der Google-Admin-Konsole bereitgestellt wird.

Das Token ist eine 68-stellige Zeichenkette, die mit "google-site-verification=" beginnt und von 43 zusätzlichen Zeichen gefolgt wird.

Zum Beispiel: google-site-verification=
rXOxyZounnZasA8Z7oaD3c14JdjS9aKSWvsR1EbUSIQ
Subdomain bestätigen Der Name Ihrer Subdomain.
Wenn Ihre Subdomain "sub.domain.com" lautet, geben Sie "sub" für den Host ein.
TXT Ihr eindeutiges Sicherheits-Token, das in der Bestätigungsanleitung der Google-Admin-Konsole bereitgestellt wird.

Das Token ist eine 68-stellige Zeichenkette, die mit "google-site-verification=" beginnt und von 43 zusätzlichen Zeichen gefolgt wird.

Zum Beispiel: google-site-verification=
rXOxyZounnZasA8Z7oaD3c14JdjS9aKSWvsR1EbUSIQ
SPF-Eintrag Leer oder @ TXT "v=spf1 include:_spf.google.com ~all"

zur Autorisierung der E-Mail-Server von Google.
Um einen zusätzlichen E-Mail-Server zu autorisieren, fügen Sie die IP-Adresse des Servers vor dem Argument ~all hinzu und verwenden Sie dabei das Format ip4:Adresse oder ip6:Adresse. (Weitere Informationen zum SPF-Format finden Sie unter E-Mail-Absender mit SPF autorisieren.)
DKIM-Signierung Text aus dem Feld für den DNS-Hostnamen (TXT-Eintragnamen) in der Google-Admin-Konsole TXT Text aus dem Feld für den TXT-Eintragwert in der Admin-Konsole
DMARC-Authentifizierung _dmarc TXT "v=DMARC1; p=quarantine\; pct=100\; rua=mailto:postmaster@ihre_musterdomain.de"

Damit dritte Empfänger alle Nachrichten überwachen, unter Quarantäne stellen oder ablehnen können, die angeblich von "ihre_musterdomain.de" stammen, aber die DMARC-Prüfungen nicht bestehen, müssen Sie "ihre_musterdomain.de" durch den Namen Ihrer Domain ersetzen. An "postmaster@your_domain.com" werden täglich zusammengefasste Berichte gesendet. Sie müssen eine gültige E-Mail-Adresse angeben, um Berichte für Ihre Domain zu erhalten.
TLS-Berichterstellung _smtp._tls TXT TXT record name (Name des TXT-Eintrags): Geben Sie im ersten Feld unter dem Namen des DNS-Hosts Folgendes ein:
_smtp._tls.domain.com

TXT record value (Wert des TXT-Eintrags): Geben Sie im zweiten Feld Folgendes ein:
v=TLSRPTv1; rua=mailto:tlsrpt@domain.com

rua: E-Mail-Adresse, die Sie für den Empfang von Berichten erstellt haben. Um Berichte an mehrere E-Mail-Adressen senden zu lassen, trennen Sie die E-Mail-Adressen durch Kommas:
v=TLSRPTv1; rua=mailto:tlsrpt@domain.com,mailto:mts-sts@domain.com

Hinweis: Wie die Syntax für die Übermittlung des HTTPS-Berichts im Detail aussieht, wird hier beschrieben.
MTA-STS-Berichterstellung _mta-sts TXT TXT record name (Name des TXT-Eintrags): Geben Sie im ersten Feld unter dem Namen des DNS-Hosts Folgendes ein:
_mta-sts.domain.com

TXT record value (Wert des TXT-Eintrags): Geben Sie im zweiten Feld Folgendes ein:
v=STSv1; id=20190425085700

id: Muss aus 1 bis 32 alphanumerischen Zeichen bestehen. Die ID signalisiert externen Servern, dass Ihre Domain MTA-STS unterstützt.

Sie müssen die ID jedes Mal, wenn Sie Ihre MTA-STS-Richtlinien ändern, auf einen neuen, eindeutigen Wert aktualisieren.

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?