Mobilgeräte Ihrer Organisation verwalten

Wenn Sie die ältere kostenlose Version der G Suite haben und diese Funktion nutzen möchten, müssen Sie ein Upgrade auf G Suite Basic durchführen

Mithilfe der Google-Mobilgeräteverwaltung können Sie Mobilgeräte in Ihrer Organisation verwalten, sichern und überwachen. Für die Verwaltung kommen verschiedene Geräte wie Smartphones, Tablets und Smartwatches infrage. Diese müssen nicht Eigentum Ihrer Organisation sein. Nutzer können auch private Geräte für die Arbeit verwenden (Bring Your Own Device, BYOD).

Es gibt zwei Stufen der Mobilgeräteverwaltung (einfach und erweitert) und jede bietet unterschiedliche Möglichkeiten. Einige erweiterte Funktionen wie Prüfungen und Regeln für Geräte sind nicht in allen Versionen verfügbar. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Funktionen der Mobilgeräteverwaltung im Vergleich.

Einfache Mobilgeräteverwaltung 

In der einfachen Verwaltung können Sie Unternehmensdaten schützen, indem Sie eine Displaysperre oder ein Passwort für Mobilgeräte erzwingen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Unternehmensdaten von Geräten zu löschen, falls diese verloren gehen oder gestohlen werden. Eine Liste der Geräte, die auf Unternehmensdaten zugreifen, finden Sie in der Google Admin-Konsole. 

Die einfache Verwaltung muss nicht eingeschaltet werden – sie ist standardmäßig aktiviert. Falls Sie die Funktion deaktiviert haben, lesen Sie den Hilfeartikel Einfache Mobilgeräteverwaltung einrichten. Die Nutzer müssen nichts auf ihren Geräten installieren, damit Sie diese verwalten können. Sie melden sich einfach mit ihrer geschäftlichen E-Mail-Adresse auf ihrem Gerät an. 

Hinweis: Die einfache Mobilgeräteverwaltung ist für einige Konten möglicherweise nicht standardmäßig aktiviert. Weitere Informationen finden Sie im G Suite Updates-Blog in diesem Beitrag zur Sicherheit durch standardmäßig aktivierte Mobilgeräteverwaltung.

Erweiterte Mobilgeräteverwaltung 

Wenn Sie mehr Kontrolle über die Mobilgeräte möchten, die auf die Daten Ihrer Organisation zugreifen, sollten Sie sich für die erweiterte Verwaltung entscheiden. Sie bietet folgende Vorteile:

  • Sie können stärkere Gerätepasswörter erzwingen 
  • Sie haben die Möglichkeit, Nutzern Ihre bevorzugten Unternehmens-Apps in einem Katalog empfohlener Apps (Android und iOS) zur Verfügung zu stellen 
  • Geschäftliche und private Apps lassen sich auf Android-Geräten mithilfe eines Arbeitsprofils trennen
  • Sie können den Zugriff auf Geräteeinstellungen und -funktionen wie mobile Netzwerke, das WLAN und Bildschirmaufnahmen einschränken
  • Sie haben die Möglichkeit, die Einhaltung Ihrer Richtlinien zu überwachen und Berichte über Nutzer, Geräte und Betriebssystemversionen erstellen zu lassen
  • Weitere Informationen finden Sie unter Erweiterte Mobilgeräteverwaltung einrichten 
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?