Gmail optimal nutzen

So erzielen Sie mit Ihrem Gmail-Konto die optimale Leistung:

  • Vermeiden Sie Vorgänge mit sehr vielen Nachrichten. Wählen Sie jeweils weniger als 1.000 Nachrichten gleichzeitig aus, wenn Sie Aufgaben wie das Löschen von Nachrichten, das Leeren des Papierkorbs, das Hinzufügen von Labels oder das Archivieren von Nachrichten ausführen.
     
  • Verwenden Sie die Suchfunktion in Gmail. Die Suche in Gmail funktioniert genauso wie die Google-Suche im Internet. Geben Sie Suchbegriffe ein, um Nachrichten in Ihrem Konto zu finden.
     
  • Verwenden Sie Filter. Verwenden Sie Filter, um Suchvorgänge in Gmail einzugrenzen oder zu präzisieren. Mithilfe von Filtern können E-Mails auch sortiert und Labels hinzugefügt werden. Wir empfehlen, nicht mehr als 500 Filter zu verwenden. Zu viele Filter können zu einem Fehler führen.
     
  • Reduzieren Sie Labels. Zu viele Labels können die Verarbeitung verlangsamen. Für eine optimale Leistung empfehlen wir, dass Sie in Ihrem Konto maximal 500 Labels (einschließlich verschachtelter Labels) verwenden. Führen Sie bei der Umstellung auf ein Google Workspace-Konto Ihre E-Mail-Ordner zusammen, bevor Sie alte E-Mails zu Gmail migrieren. Verwenden Sie für eine präzise Organisation nach der Datenmigration mehrere Labels pro Nachricht, anstatt exklusive Labels zu erstellen.
  • Beachten Sie die Grenzwerte. Damit Gmail intakt und Ihr Konto sicher bleibt, begrenzt Google die Bandbreite, den Speicherplatz, Serveranfragen sowie die Anzahl der Nachrichten, die Google Workspace-Nutzer senden und empfangen können. Die normale Verwendung der E-Mail-Funktion wird durch diese Beschränkungen nicht verhindert – sie dienen dazu, einen Missbrauch von Gmail zu erkennen. Weitere Informationen finden Sie unter:
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben