Festlegen, welche Daten Google für Werbung nutzen darf

Themen in diesem Artikel

Wir legen großen Wert darauf, dass Sie die Kontrolle über Ihre Daten behalten. In „Mein Anzeigen-Center“ können Sie festlegen, welche Informationen Google zur Bereitstellung von Anzeigen nutzen darf:

  • Daten in Ihrem Google-Konto
  • Kategorien, nach denen Werbung für Sie ausgewählt wird
  • Aktivitäten, die zum Einblenden von Werbung verwendet werden
  • Ungefähre Orte Ihrer Google-Nutzung

Wenn Sie personalisierte Werbung deaktiviert haben, werden Ihre Daten nicht verwendet, um Werbung auf Google-Websites wie der Google Suche oder YouTube zu personalisieren.

Weitere Informationen zum Aktivieren und Deaktivieren personalisierter Werbung

Daten in Ihrem Google-Konto verwalten

Wenn personalisierte Werbung aktiviert ist, werden einige Daten in Ihrem Google-Konto verwendet, um Ihnen relevante Werbung zu zeigen und dafür zu sorgen, dass sie den lokalen Gesetzen und unseren Richtlinien entspricht. Wenn aus Ihren Google-Kontodaten beispielsweise hervorgeht, dass Sie unter 18 Jahre alt sind, werden Ihre Anzeigen nie personalisiert, wenn Sie in Ihrem Google-Konto angemeldet sind.

Zu den Daten in Ihrem Google Konto, die zum Einblenden von Werbung verwendet werden, gehören:

  • Ihr Geschlecht
  • Ihre Altersgruppe
  • Ihre Spracheinstellung

So aktualisieren Sie Daten in Ihrem Google-Konto:

Rufen Sie Ihr Google-Konto auf.

Weitere Informationen zum Ändern der Daten in Ihrem Google-Konto

Kategorien für personalisierte Werbung

In „Mein Anzeigen-Center“ sehen Sie auf dem Tab Privatsphäre verwalten , für welche Kategorien Ihnen derzeit Anzeigen präsentiert werden. Wenn ein Unternehmen eine Anzeige platziert, legt es oft fest, für welche Nutzerkategorien sie ausgeliefert werden soll. So kann ein Dachdecker beispielsweise festlegen, dass seine Anzeigen Hauseigentümern statt Mietern präsentiert werden.

Anhand Ihrer Aktivitäten auf Websites und in Apps von Google wird abgeleitet, welche Kategorien für Sie am relevantesten sind. Daraufhin wird Ihnen Werbung für Nutzer in diesen Kategorien präsentiert. Manchmal sind unsere Annahmen nicht richtig. Daher können Sie die einzelnen Kategorien aktualisieren oder deaktivieren.

Beispiel:
Angenommen, Sie suchen in der Google Suche nach Windeln für Kleinkinder. Basierend auf diesen Informationen könnte Google davon ausgehen, dass Sie an anderen Produkten interessiert sind, die für Personen der Kategorie „Eltern von Kleinkindern“ gedacht sind.

Festlegen, welche Kategorien zur Personalisierung von Werbung verwendet werden

Kategorie aktualisieren

Wenn Sie eine Kategorie aktualisieren, werden die Änderungen in „Meine Anzeigen“ gespeichert. Nach einigen Tagen sehen Sie dann eventuell Anzeigen für Nutzer in dieser Kategorie.

So aktualisieren Sie eine Kategorie:

  1. Rufen Sie Mein Anzeigen-Center auf.
  2. Wählen Sie Privatsphäre verwalten  aus.
  3. Wählen Sie unter Kategorien, nach denen Werbung für dich ausgewählt wird die Kategorie aus, die Sie verwalten oder aktualisieren möchten.
  4. Wählen Sie die Option aus, die Ihren Interessen entspricht.

Wenn Sie personalisierte Werbung deaktivieren, werden alle Daten zu Kategorien gelöscht und nicht mehr zur Personalisierung von Werbung verwendet.

„Mein Anzeigen-Center“ aufrufen

Anzeigenkategorie aktivieren oder deaktivieren

Wenn Sie eine Kategorie deaktivieren, werden Ihre entsprechenden Daten gelöscht und nicht mehr verwendet, um Ihnen personalisierte Werbung zu präsentieren.

So aktivieren oder deaktivieren Sie eine Kategorie für Werbung:

  1. Rufen Sie Mein Anzeigen-Center auf.
  2. Wählen Sie Privatsphäre verwalten aus.
  3. Wählen Sie unter „Kategorien, nach denen Werbung für dich ausgewählt wird“ die Kategorie aus, die Sie aktivieren bzw. deaktivieren möchten.
  4. Aktivieren oder deaktivieren Sie diese Kategorie.

Wenn Sie personalisierte Werbung deaktivieren, werden alle Daten zu Kategorien gelöscht und nicht mehr zur Personalisierung von Werbung verwendet.

„Mein Anzeigen-Center“ aufrufen

Anzeigenkategorie bestätigen

So bestätigen Sie, dass Sie an Werbung für eine bestimmte Kategorie interessiert sind:

  1. Rufen Sie Mein Anzeigen-Center auf.
  2. Wählen Sie Privatsphäre verwalten  aus.
  3. Wählen Sie unter „Kategorien, nach denen Werbung für Sie ausgewählt wird“ die Kategorie aus, die Sie bestätigen möchten.
  4. Wählen Sie Bestätigen aus.

Wenn Sie personalisierte Werbung deaktivieren, werden alle Daten zu Kategorien gelöscht und nicht mehr zur Personalisierung von Werbung verwendet.

„Mein Anzeigen-Center“ aufrufen

So werden Ihre Aktivitäten auf Google für personalisierte Werbung genutzt

Ihre gespeicherten Aktivitäten können auf Google sowohl für personalisierte Empfehlungen als auch für personalisierte Werbung verwendet werden.

Bei personalisierten Empfehlungen werden Ihre Aktivitäten genutzt, damit Sie in Google Maps, in der Google Suche und in anderen Google-Diensten schneller finden, was Sie suchen und bessere Empfehlungen erhalten können. Wenn Sie beispielsweise in der Google Suche nach „Schokoladenkuchen“ und anschließend nach „Wie backe ich…“ suchen, schlägt Google eventuell „Wie backt man Schokoladenkuchen?“ vor.

Weitere Informationen zum Abrufen und Verwalten Ihrer Web- & App-Aktivitäten

Für personalisierte Werbung werden Ihre Aktivitäten berücksichtigt, um Ihnen in Google-Diensten wie der Google Suche und YouTube relevantere und interessante Werbung zu präsentieren. Wenn Sie beispielsweise auf YouTube nach einem Video zum Thema Joggen suchen, sehen Sie eventuell bei einem späteren Besuch eine Anzeige für Laufshorts.

Weitere Informationen zum Aktivieren und Deaktivieren personalisierter Werbung

Festlegen, welche Aktivitäten für personalisierte Werbung verwendet werden

In „Mein Anzeigen-Center“ können Sie festlegen, ob bestimmte Aktivitäten zur Personalisierung von Werbung verwendet werden sollen. Sie können Folgendes aktivieren oder deaktivieren:

  • Ihre Web- & App-Aktivitäten für Werbung
  • Ihren YouTube-Verlauf für Werbung
  • Ungefähre Orte Ihrer Google-Nutzung

Wenn Sie personalisierte Werbung deaktivieren, wird keine Ihrer Aktivitäten für Werbung verwendet.

Web- & App-Aktivitäten für Werbung verwalten

So verwalten Sie Ihre Web- & App-Aktivitäten für Werbung:

  1. Rufen Sie Mein Anzeigen-Center auf.
  2. Wählen Sie Datenschutzeinstellungen  aus.
  3. Wählen Sie unter „Berücksichtigte Aktivitäten“ die Option Web- & App-Aktivitäten aus.
  4. Aktivieren oder deaktivieren Sie die Option Web- & App-Aktivitäten für personalisierte Werbung verwenden.
  5. Bestätigen Sie die Auswahl.

Diese Einstellung wirkt sich auf Anzeigen aus, die Sie in der Google Suche und auf YouTube sehen.

Wenn Sie „Web- & App-Aktivitäten“ für Werbung deaktivieren, werden sie nicht verwendet, um Werbung für Sie zu personalisieren. In diesem Fall werden jedoch keine personalisierten Empfehlungen in Google-Diensten wie der Google Suche deaktiviert.

„Mein Anzeigen-Center“ aufrufen

Diese Einstellung wirkt sich auf Anzeigen aus, die Sie in der Google Suche, auf YouTube und in Discover sehen. 

Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren, werden Ihre gespeicherten Web- & App-Aktivitäten nicht zur Personalisierung von Werbung verwendet. Sie werden jedoch eventuell weiterhin in Ihrem Google-Konto gespeichert, sodass Sie unter Umständen trotzdem noch personalisierte Empfehlungen in Google-Diensten erhalten.

Weitere Informationen zum Deaktivieren oder Löschen Ihrer Web- & App-Aktivitäten

YouTube-Verlauf für Werbung verwalten

So verwalten Sie Ihren YouTube-Verlauf für Werbung:

  1. Rufen Sie Mein Anzeigen-Center auf.
  2. Wählen Sie Datenschutzeinstellungen  aus.
  3. Wählen Sie unter „Berücksichtigte Aktivitäten“ die Option YouTube-Verlauf aus.
  4. Aktivieren oder deaktivieren Sie Mit dem YouTube-Verlauf Werbung personalisieren.
  5. Bestätigen Sie die Auswahl.

„Mein Anzeigen-Center“ aufrufen

Diese Einstellung wirkt sich nur auf Anzeigen aus, die Sie in der Google Suche und auf YouTube sehen. 

Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren, wird Ihr YouTube-Verlauf nicht zur Personalisierung von Werbung verwendet. Der Verlauf wird jedoch eventuell weiterhin in Ihrem Google-Konto gespeichert, sodass Sie unter Umständen trotzdem noch personalisierte Empfehlungen in Google-Diensten erhalten. 

Weitere Informationen zum Aufrufen und Löschen des YouTube-Verlaufs

Festlegen, ob die ungefähren Orte Ihrer Google-Nutzung für Werbung verwendet werden sollen

Wenn Sie einen Google-Dienst verwenden, schätzt Google Ihren ungefähren Ort, und speichert ihn in Ihren Web- & App-Aktivitäten. Die Orte, an denen Sie Google verwendet haben, werden berücksichtigt, um Ihnen relevantere Anzeigen zu präsentieren. Sie können festlegen, ob diese Orte zur Personalisierung von Werbung verwendet werden dürfen.

Beispiel:

  • Wenn „Ungefähre Orte Ihrer Google-Nutzung“ aktiviert ist und Sie nach Kaffee suchen, sehen Sie möglicherweise Werbung für ein lokales Café.
  • Falls diese Option deaktiviert ist und Sie nach Kaffee suchen, sehen Sie unter Umständen Werbung für ein Café in einer anderen Stadt.

So legen Sie fest, ob die Orte, an denen Sie Google genutzt haben, zur Personalisierung von Werbung verwendet werden dürfen:

  1. Rufen Sie Mein Anzeigen-Center auf.
  2. Wählen Sie Privatsphäre verwalten  aus.
  3. Wählen Sie unter „Berücksichtigte Aktivitäten“ die Option Ungefähre Orte Ihrer Google-Nutzung aus.
  4. Aktivieren oder deaktivieren Sie Mit den Orten Werbung personalisieren.
  5. Bestätigen Sie Ihre Auswahl.

„Mein Anzeigen-Center“ aufrufen

Diese Einstellung wirkt sich auf die Anzeigen aus, die Sie auf Websites und in Apps von Google sehen.

Wenn Sie „Ungefähre Orte Ihrer Google-Nutzung“ deaktivieren, werden die entsprechenden Orte nicht zur Personalisierung von Werbung verwendet. Sie können jedoch weiter in Ihrem Google-Konto gespeichert werden. Außerdem erhalten Sie unter Umständen weiter personalisierte Empfehlungen in Google-Diensten.

Weitere Informationen zum Verwalten der ungefähren Orte Ihrer Google-Nutzung

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
3506116841173295251
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true