So werden Interaktionsmesswerte gezählt

Die Interaktionsmesswerte von YouTube (Aufrufe, „Mag ich“- bzw. „Mag ich nicht“-Bewertungen und Abos) geben Aufschluss darüber, wie oft mit einem Video oder Kanal interagiert wurde. Sie sind ein gutes Indiz für die allgemeine Beliebtheit von Videos oder Kanälen.

Um sicherzustellen, dass die gemessenen Interaktionen hochwertig sind und nicht auf Computerprogramme, sondern auf echte Menschen zurückgehen, prüfen wir diese Messwerte. Unser System benötigt etwas Zeit, um herauszufinden, welche Aufrufe, „Mag ich“- bzw. „Mag ich nicht“-Bewertungen und Abos gültig sind.

Hinweis: Nach der Veröffentlichung deines Videos kann es ein paar Stunden dauern, bis deine Messwerte in unserem System angezeigt werden.

Änderungen an den Messwerten

Sobald gültige Interaktionen gezählt werden, werden die Messwerte in der Regel häufiger aktualisiert.Das kann je nach Beliebtheit und Zuschauerzahlen eines Videos oder Kanals schneller oder langsamer passieren. Wir prüfen kontinuierlich die Gültigkeit der Messwerte von Interaktionen und passen sie entsprechend an.

Bei einigen Videos und Kanälen kann es mitunter so aussehen, als wäre die Anzahl der Messwerte eingefroren oder als würden nicht alle erwarteten Messwerte berücksichtigt. Zur Prüfung der Messwerte kommen Algorithmen zum Einsatz, die dafür sorgen, dass die Messung für Creator, Werbetreibende und Zuschauer fair und störungsfrei abläuft. Zur Gewährleistung präziser und korrekter Messwerte kann es passieren, dass die Erfassung von Aufrufen vorübergehend verlangsamt oder eingefroren wird, dass die Anzahl der Messwerte angepasst wird und dass Wiedergaben in niedriger Qualität ignoriert werden.

Hinweis: Als Wiedergaben in niedriger Qualität gelten z. B. Fälle, in denen dasselbe Video auf mehreren Geräten angesehen oder in denen dasselbe Video über mehrere Fenster und Tabs hinweg gestreamt wird.

Aufrufe über bezahlte Werbung

Wenn dein Video als Werbeanzeige auf YouTube verwendet wird, können Aufrufe deiner Werbeanzeige als Aufruf deines Videos gezählt werden. Diese Aufrufe über bezahlte Werbung werden als Wiedergaben gezählt, weil sie zeigen, dass ein Zuschauer mit dem Video interagiert hat.

  • TrueView In-Stream-Videoanzeigen – Aufrufe über bezahlte Werbung werden in folgenden Fällen als Wiedergabe gezählt:
    • Ein Nutzer sieht sich eine Anzeige mit 11–30 Sekunden Länge vollständig an.
    • Ein Nutzer sieht sich mindestens 30 Sekunden einer Anzeige mit einer Länge von mehr als 30 Sekunden an.
    • Ein Nutzer interagiert mit der Anzeige.
  • TrueView Video Discovery-Anzeigen – Aufrufe über bezahlte Werbung werden als Wiedergabe gezählt, wenn die Anzeige angeklickt wird und die Wiedergabe des Videos startet.

Aufrufe in YouTube Analytics prüfen

Die Aufrufzahlen der von dir hochgeladenen Videos kannst du mithilfe von YouTube Analytics exakt ermitteln. Hinweis: Unter Aktivitäten in Echtzeit wird nur eine Schätzung der potenziellen Aufrufzahlen angezeigt. Möglicherweise stimmen diese Zahlen also nicht mit den Aufrufzahlen auf den Wiedergabeseiten überein.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?