So werden Videoaufrufe gezählt

30. JANUAR 2018
Wir führen ein Update durch, um die Genauigkeit des Systems zu optimieren, das Aufrufe auf YouTube validiert. Ab dem 29. Januar 2018 kann es zu Schwankungen bei der Anzeige von Aufrufen auf Kanälen kommen, da im Vergleich zu vorher möglicherweise mehr oder weniger Aufrufe als ungültig markiert werden.

An den YouTube-Videoaufrufen erkennst du, wie häufig ein Video angesehen wurde. Dieser Messwert ist ein gutes Indiz für die allgemeine Beliebtheit eines Videos.

Wir möchten dafür sorgen, dass Videos von echten Menschen und nicht von Computerprogrammen gesehen werden. In den ersten Stunden nach der Veröffentlichung eines Videos werden nur die Aufrufe angezeigt, die von unseren Systemen als gültig erachtet werden. Möglicherweise ist zu diesem Zeitpunkt also noch nicht die tatsächliche Zahl der legitimen Aufrufe zu sehen.

Sobald die gültigen Aufrufe erfasst werden, werden die Aufrufzahlen häufiger aktualisiert. Je nach Beliebtheit und Zuschauerzahlen kann es eine Weile dauern, bis alle gültigen Aufrufe berücksichtigt wurden. Anschließend wird die Anzahl der Aufrufe zwar häufiger aktualisiert, da wir Aufrufe aber kontinuierlich überprüfen, sind jederzeit Anpassungen der Zahlen möglich.

Eingefrorene Aufrufzahlen

Bei einigen Videos kann es mitunter so aussehen, als wäre die Zahl der Aufrufe eingefroren oder als würden nicht alle Aufrufe berücksichtigt. Videoaufrufe werden anhand bestimmter Algorithmen validiert. Dadurch wird gewährleistet, dass der Prozess für YouTuber, Werbetreibende und Nutzer gleichermaßen fair ist. YouTube kann die Erfassung der Aufrufe vorübergehend verlangsamen oder einfrieren, um zu prüfen, ob die Aufrufzahlen echt sind und korrekt erfasst werden. Wiedergaben in niedriger Qualität werden möglicherweise verworfen.

Aufrufe über bezahlte Werbung

Wenn dein Video als Werbeanzeige auf YouTube verwendet wird, können Aufrufe deiner Anzeige als Aufruf deines Videos gezählt werden. Diese Aufrufe über bezahlte Werbung werden als Wiedergaben erfasst, weil sie zeigen, dass ein Zuschauer mit dem Video interagiert hat.

  • TrueView In-Stream-Videoanzeigen – Aufrufe über bezahlte Werbung werden als Wiedergabe gezählt, wenn:
    • Ein Nutzer sich eine Anzeige mit 11–30 Sekunden Länge vollständig ansieht.
    • Ein Nutzer sich mindestens 30 Sekunden einer Anzeige mit einer Länge von mehr als 30 Sekunden ansieht.
    • Ein Nutzer mit der Anzeige interagiert.
  • TrueView Video Discovery-Anzeigen – Aufrufe über bezahlte Werbung werden als Wiedergabe gezählt, wenn die Anzeige angeklickt wird und die Wiedergabe des Videos startet.

Aufrufzahlen mit YouTube Analytics überprüfen

Die Aufrufzahlen der von dir hochgeladenen Videos kannst du mithilfe von YouTube Analytics genau ermitteln. Du solltest dabei aber beachten, dass im Echtzeitbericht nur Schätzungen der potenziellen Aufrufzahlen angezeigt werden, die unter Umständen nicht mit den Zahlen auf der Wiedergabeseite übereinstimmen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?