Benachrichtigung

Hast du eine Frage? Schreibe einfach @TeamYouTube auf Twitter auf Deutsch an. Wir helfen dir gern weiter.

YouTube-Anzeigenformate

Wir haben die Auswahl an Anzeigenformaten vereinfacht, die vor oder nach Videos eingeblendet werden. Damit soll der Umsatz für Creator gesteigert werden. Die Optionen für Pre-Roll-, Post-Roll-, überspringbare und nicht überspringbare Anzeigen können von Creatorn nicht mehr selbst angepasst werden. Wenn du Anzeigen für neue Videos im Langformat aktivierst, werden deinen Zuschauern jetzt gegebenenfalls Pre-Roll-, Post-Roll-, überspringbare oder nicht überspringbare Anzeigen präsentiert. Durch diese Änderung werden alle Anzeigenformate standardmäßig aktiviert. Die Optionen für Mid-Roll-Anzeigen bleiben unverändert. Außerdem kannst du weiterhin wie gewohnt Anzeigenformate für bestehende Videos im Langformat auswählen, sofern du nicht die Monetarisierungseinstellungen änderst.
Wir möchten die Nutzerfreundlichkeit für Zuschauer sowie die Leistung anderer Anzeigenformate auf Computern und Mobilgeräten optimieren. Deshalb werden ab dem 6. April 2023 keine Overlay-Anzeigen mehr auf YouTube ausgeliefert. Overlay-Anzeigen sind ein klassisches Anzeigenformat, das nur auf Computern präsentiert wird. Wir erwarten, dass der mit diesen Anzeigen erzielte Traffic auf andere Anzeigenformate übergeht. Die Auswirkungen auf die Einnahmen von Creatorn sollten sich also in Grenzen halten.

Wenn du die Monetarisierung für deine Videos aktiviert hast, können bei und in den Videos verschiedene Arten von Anzeigen ausgeliefert werden. Anzeigen in den Formaten, die in der Tabelle unten beschrieben werden, können vor (Pre-Roll), während (Mid-Roll) oder nach (Post-Roll) einem Video eingeblendet werden.

Wenn du Anzeigen für neue Videos im Langformat aktivierst, werden deinen Zuschauern gegebenenfalls automatisch Pre-Roll-, Post-Roll-, überspringbare oder nicht überspringbare Anzeigen präsentiert. Bei Videos mit einer Länge von mehr als 8 Minuten kannst du auch Mid-Roll-Anzeigen aktivieren und festlegen, ob die Werbeunterbrechungen manuell oder automatisch eingefügt werden sollen. Weitere Informationen zum Verwalten von Mid-Roll-Werbeunterbrechungen

Videoanzeigenformat Beschreibung Plattform Technische Daten
Überspringbare Videoanzeigen

Überspringbare Videoanzeigen können von Zuschauern nach fünf Sekunden übersprungen werden. Computer, Mobilgeräte, Fernseher und Spielekonsolen Werden im Videoplayer wiedergegeben und können nach fünf Sekunden vom Zuschauer übersprungen werden

Nicht überspringbare Videoanzeigen

Nicht überspringbare Videoanzeigen müssen angesehen werden, bevor ein Video abgespielt werden kann. Computer, Mobilgeräte, Fernseher und Spielekonsolen

Wiedergabe im Videoplayer

Je nach regionalem Standard 15 oder 20 Sekunden lang. Die maximale Länge auf Fernsehern beträgt 30 Sekunden.

Bumper-Anzeigen

Kurze, nicht überspringbare Videoanzeigen, die bis zu sechs Sekunden dauern und vor der Wiedergabe eines Videos angesehen werden müssen Bumper-Anzeigen sind aktiviert, wenn überspringbare oder nicht überspringbare Anzeigen aktiviert sind. Computer, Mobilgeräte, Fernseher und Spielekonsolen Wiedergabe im Videoplayer, bis zu sechs Sekunden lang

Werbeanzeigen für mehrere Videos gleichzeitig aktivieren

So aktivierst du Anzeigen für mehrere Videos, die du schon hochgeladen hast:

  1. Rufe YouTube Studio auf.
  2. Wähle im Menü auf der linken Seite Inhalte aus.
  3. Klicke das graue Kästchen links neben dem Thumbnail des Videos an, mit dem du Einnahmen erzielen möchtest.
  4. Klicke in der schwarzen Leiste über der Videoliste auf das Drop-down-Menü Bearbeiten und dann Monetarisierung.
  5. Klicke im Drop-down-Menü „Monetarisierung“ auf die Option Ein.
    • So änderst du die Einstellungen für Mid-Roll-Anzeigen bei mehreren Videos gleichzeitig: Klicke auf Bearbeiten und dann Anzeigeneinstellungen. Setze dann ein Häkchen neben „Werbeunterbrechungen während des Videos (Mid-Roll)“ und aktiviere automatische Mid-Roll-Anzeigen entweder nur für Videos ohne Werbeunterbrechungen oder für alle Videos.
  6. Klicke auf Videos aktualisieren. Setze dann ein Häkchen neben „Ich bin mir über die Auswirkungen dieser Aktion im Klaren“ und klicke auf Videos aktualisieren.

YouTube Shorts-Anzeigen

Anzeigen in Shorts sind sofort wischbare Video- oder Bildanzeigen, die im Shorts-Feed zwischen Kurzvideos eingeblendet werden. Weitere Informationen zur Funktionsweise von Anzeigen in Shorts findest du in den Monetarisierungsrichtlinien von YouTube Shorts.

Standardeinstellungen für Mid-Roll-Anzeigen

Wie du die Standardeinstellungen deines Kanals so änderst, dass bei neuen Uploads Mid-Roll-Werbeunterbrechungen platziert werden, erfährst du hier.

Anzeigen außerhalb des Videoplayers

Anzeigen im Feed auf der Wiedergabeseite siehst du auf Mobilgeräten unter dem Videoplayer bzw. auf Computern neben dem Videoplayer im Feed mit empfohlenen Videos. Diese Anzeigen können nicht über YouTube Studio gesteuert werden.

Mehrere Anzeigen hintereinander

Wenn du Anzeigen für Videos im Langformat mit einer Länge von mindestens 5 Minuten aktivierst, können zwei Videoanzeigen nacheinander eingeblendet werden. Diese werden auch als Anzeigen-Pod bezeichnet. Anzeigen-Pods verringern bei längeren Videos die einzelnen Unterbrechungen und erhöhen so die Nutzerfreundlichkeit.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
false
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
3593882850022576902
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
59