Beschwerde gegen Maßnahmen wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien einlegen

In diesem Artikel geht es um Verwarnungen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien. Falls dein Video aus Urheberrechtsgründen entfernt wurde, kannst du dich hier über deine Optionen bei Urheberrechtsverwarnungen informieren.

Verwarnungen wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien werden erteilt, wenn Inhalte auf YouTube von Nutzern oder unserer intelligenten Erkennungstechnologie zur Überprüfung gemeldet werden und unsere Prüfungsteams eine Verletzung der Community-Richtlinien feststellen. Wenn du eine Verwarnung für deinen Kanal erhältst, bekommst du eine entsprechende E-Mail sowie Benachrichtigungen auf Mobilgeräten und Computern. Außerdem erscheint eine Benachrichtigung in deinen Kanaleinstellungen, wenn du dich das nächste Mal in YouTube anmeldest.

Auch wir machen manchmal Fehler. Wenn du der Meinung bist, dass deine Inhalte nicht gegen unsere Community-Richtlinien verstoßen und zu Unrecht entfernt wurden, kannst du Beschwerde einlegen.

Durch das Löschen des Videos wird die Verwarnung nicht aufgehoben. Wenn du das Video löschst, bleibt die Verwarnung bestehen und du kannst keine Beschwerde mehr einlegen.

Wenn du aufgrund von Links in deinen Inhalten eine Verwarnung wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien erhalten hast, solltest du dir unsere Richtlinien und unseren Beschwerdeprozess für Links in Inhalten ansehen.

Beschwerde gegen eine Verwarnung wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien einlegen

Bevor du beginnst, lies dir zuerst die mit der Verwarnung zusammenhängenden Richtlinien durch. Wir listen auch Beispiele für Inhalte auf, die zu einer Verwarnung wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien führen können. Nach einer Warnung oder Verwarnung hast du 30 Tage Zeit, um Beschwerde einzulegen.

Beschwerde gegen eine Verwarnung einlegen

  1. Melde dich auf einem Computer in YouTube an.
  2. Klicke auf dein Kontosymbol > Creator Studio.
  3. Klicke im Menü auf der linken Seite auf Kanal > Status & Funktionen.
  4. Gehe zum Abschnitt Status – Community-Richtlinien.
  5. Klicke auf Beschwerde einlegen.

Appeal a strike

Hinweis: Durch das Löschen des Videos wird die Verwarnung nicht aufgehoben. Wenn du das Video löschst, bleibt die Verwarnung für deinen Kanal bestehen und du kannst keine Beschwerde mehr einlegen.

Nach dem Einlegen einer Beschwerde

Du bekommst eine E-Mail von YouTube, in der du erfährst, wie über deine Beschwerde entschieden wurde. Es gibt folgende Möglichkeiten:

  • Sollten wir feststellen, dass dein Inhalt unseren Community-Richtlinien entspricht, wird er sofort wieder aktiviert und die Verwarnung von deinem Kanal entfernt. Wenn du Beschwerde gegen eine Warnung einlegst und der Beschwerde stattgegeben wird, bekommst du beim nächsten Verstoß wieder nur eine Warnung.
  • Wenn wir feststellen, dass dein Inhalt unseren Community-Richtlinien entspricht, jedoch nicht für alle Zuschauer geeignet ist, legen wir eine Altersbeschränkung fest. Wenn es sich um ein Video handelt, wird es nicht angezeigt, wenn Nutzer abgemeldet sind, noch nicht 18 Jahre alt sind oder wenn der eingeschränkte Modus aktiviert wurde. Wenn es um ein benutzerdefiniertes Thumbnail geht, wird es entfernt.
  • Wenn festgestellt wird, dass deine Inhalte gegen unsere Community-Richtlinien verstoßen, wird die Verwarnung nicht entfernt und dein Video wird nicht wieder auf der Website eingestellt. Abgelehnte Beschwerden führen nicht zu zusätzlichen negativen Konsequenzen.

Du kannst gegen jede Verwarnung nur einmal Beschwerde einlegen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?