Hast du eine Frage? Schreibe einfach @TeamYouTube auf Twitter auf Deutsch an. Wir helfen dir gern weiter.

FAQ zu aktualisierten Nutzungsbedingungen

Unsere Nutzungsbedingungen wurden im Hinblick auf Gesichtserkennungsdaten, das Recht von YouTube auf Monetarisierung und Steuerverpflichtungen in den USA aktualisiert. Diese Nutzungsbedingungen gelten in den USA ab November 2020 und in anderen Ländern ab 1. Juni 2021.

Warum wurden die Nutzungsbedingungen überarbeitet?

Wir aktualisieren unsere Nutzungsbedingungen regelmäßig, um sicherzustellen, dass sie klar und leicht verständlich sind und die Anforderungen unserer Partner, Werbetreibenden und Zuschauer erfüllen.

Mit dieser Aktualisierung unserer Nutzungsbedingungen verdeutlichen wir die Einschränkungen für die Erhebung von Gesichtserkennungsdaten. Außerdem sorgen wir für Transparenz in Bezug auf unsere Rechte, Anzeigen in verschiedenen Bereichen der Plattform schalten zu dürfen. Beispielsweise zeigen wir Anzeigen in Videos, im Startseiten-Masthead und in verschiedenen Suchergebnissen. Diese Aktualisierung verdeutlicht außerdem, dass Zahlungen von YouTube aus US-Steuersicht als Tantiemen gelten und dass Google, sofern gesetzlich vorgeschrieben, Steuern von diesen Zahlungen einbehält.

Was sind die wichtigsten Änderungen?

Hier sind die Änderungen zusammengefasst:

  • Einschränkungen bei der Gesichtserkennung. In den Nutzungsbedingungen war schon zuvor geregelt, dass ohne Zustimmung des betroffenen Nutzers keine Informationen, die zur Identifizierung einer Person führen können, erhoben werden dürfen. Dazu gehörten schon immer auch Informationen aus der Gesichtserkennung. In den aktualisierten Nutzungsbedingungen wird dies jetzt aber explizit erwähnt. 
     
  • Das Recht von YouTube auf Monetarisierung.  Wir beginnen nach und nach damit, in einer begrenzten Anzahl an markensicheren Videos auf Kanälen, die nicht am YouTube-Partnerprogramm teilnehmen bzw. keine Monetarisierungsvereinbarung mit YouTube haben, Anzeigen einzublenden. Diese Creator erhalten zwar keinen Anteil an den Einnahmen aus diesen Anzeigen, sie können sich aber weiterhin für das YouTube-Partnerprogramm bewerben, sobald sie die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen, an denen sich nichts ändert.
     
  • Tantiemen und Steuerabzug: Wenn du aufgrund einer anderen Vereinbarung zwischen dir und YouTube (z. B. über das YouTube-Partnerprogramm) berechtigt bist, Zahlungen von YouTube zu erhalten, werden alle diese Zahlungen ab 1. Juni 2021 als Tantiemen behandelt. Sofern gesetzlich vorgeschrieben, behält Google Steuern von seinen Zahlungen ein.

Wie wirkt sich dies auf die Monetarisierung im Rahmen des YPP aus?

Die Änderungen, die sich aus dieser Aktualisierung der Nutzungsbedingungen ergeben, haben keine Auswirkungen auf deine Einstellungen für die Monetarisierung im Rahmen des YouTube-Partnerprogramms (YPP).

Partner außerhalb der USA sollten so bald wie möglich vollständige Steuerinformationen in AdSense angeben, damit festgestellt werden kann, ob US-amerikanische Quellensteuern auf Zahlungen an sie anfallen. Sollte das der Fall sein, wird Google ab der Zahlung im Juli 2021 (für die Einnahmen im Juni) entsprechende Steuern einbehalten. Weitere Informationen findest du in diesem Hilfeartikel: Steuerrechtliche Vorschriften in den USA für YouTube-Einnahmen.

Hat das etwas mit der EU-Urheberrechtsrichtlinie oder der DSGVO zu tun?

Nein, es gibt keinen Zusammenhang mit der EU-Urheberrechtsrichtlinie oder der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Was bedeutet das für meine Privatsphäre und meine Daten?

Am Umgang mit deinen Daten ändert sich nichts. Informationen über unseren Umgang mit dem Datenschutz findest du in der Datenschutzerklärung von Google und in den Datenschutzhinweisen von YouTube Kids. Du hast auch jederzeit die Möglichkeit, in deinem Google-Konto deine Datenschutz- und Personalisierungseinstellungen zu prüfen und festzulegen, wie deine Daten verwendet werden dürfen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
59
false