Verknüpfungen

Search Console-Property mit einem anderen Google-Dienst verknüpfen

Auf der Seite mit den Einstellungen für Verknüpfungen können Sie die Verknüpfungen für alle Ihre Properties aufrufen und verwalten.

 

Zu den Einstellungen für Verknüpfungen

Was sind Verknüpfungen?

Eine Verknüpfung ist eine Verbindung zwischen einer Search Console-Property und einer anderen Entität oder Property in einem anderen Google-Dienst. Sie kann z. B. zwischen einer Search Console-Property und einer Google Analytics-Property, einem YouTube-Kanal oder einem Chrome Web Store-Konto erstellt werden. Eine Search Console-Verknüpfung wird in der Regel durch den Inhaber der anderen Entität angefordert. Dieser stellt eine Anfrage an den Inhaber der Search Console-Property.

Die Auswirkungen einer Verknüpfung sind je nach Verknüpfungstyp unterschiedlich. Bei einer Verknüpfung mit Google Analytics werden beispielsweise Ihre Search Console-Leistungsdaten für die verknüpfte Google Analytics-Property freigegeben. Das Verknüpfen der Android Play Store-App ermöglicht die App-Indexierung: die Google Suche zeigt Deeplinks zur verknüpften App an.

Informieren Sie sich in der Produktdokumentation über Verknüpfungen, um mehr über deren Vorteile zu erfahren.

Verknüpfungstypen

Die folgenden Elemente können mit einer Search Console-Property verknüpft werden:

  • Google Analytics-Property
  • Chrome Web Store-Konto
  • Android Play Store-App
  • Google Ads-Konto
  • YouTube-Kanal
  • Google Assistant Actions Console-Projekt

Auf der Hilfeseite für Verknüpfungen des jeweils anderen Dienstes finden Sie weitere Informationen zu den Auswirkungen einer Verknüpfung.

Ablauf einer Verknüpfung

Alle Verknüpfungsanfragen, mit Ausnahme der Anfragen für Google Analytics, müssen in dem Produkt ausgeführt werden, für das eine Verknüpfung mit Ihrer Website angefordert wird. So funktionierts:
  1. Ein Property-Inhaber in einem anderen Google-Dienst fordert eine Verknüpfung mit Ihrer Website an. Die Anfrage wird über die Benutzeroberfläche des jeweiligen Dienstes gesendet. Bei einem YouTube-Kanal verwendet der Inhaber des Kanals beispielsweise die Einstellungen in YouTube Studio. Der Antragsteller fordert die Verknüpfung mit der Stamm-URL Ihrer Website an.
  2. Die Search Console benachrichtigt alle Inhaber der entsprechenden Search Console-Property über die Anfrage.
  3. Die Inhaber der Search Console-Property erhalten die Benachrichtigung und können die Anfrage über die Seite mit den Einstellungen für Search Console-Verknüpfungen entweder genehmigen oder ablehnen. Wird die Anfrage über ein und dasselbe Google-Konto gestellt und empfangen, wird sie automatisch und ohne Benachrichtigung genehmigt.

Eine einzelne Search Console-Property kann mit mehreren anderen Entitäten verknüpft werden. Beispielsweise könnte IhrUnternehmen.de sowohl mit einem YouTube-Kanal als auch mit einer Android-App verknüpft sein.

Verknüpfung anfordern

Sie können eine Verknüpfung mit einer Google Analytics-Property oder einem anderen Dienst anfordern.

Eine Google Analytics-Property kann jeweils nur mit einer Search Console-Property verknüpft werden und umgekehrt. Falls eine zuvor erstellte Analytics-Verknüpfung nicht mehr vorhanden ist, wurde sie entweder von Ihnen oder einem anderen Websiteinhaber entfernt oder mit einer anderen Verknüpfung überschrieben.

Verknüpfung mit Google Analytics anfordern

Wenn Sie Ihre Google Analytics-Property mit Ihrer Search Console-Property verknüpfen, können Sie Google Analytics-Daten in Search Console Insights sowie Search Console-Daten in Google Analytics sehen.

Zum Verknüpfen der Property öffnen Sie die Seite mit den Verknüpfungen für Ihre Search Console-Property, klicken Sie auf Verknüpfen und folgen Sie der Anleitung im Dialogfeld. Damit Ihre Google Analytics-Daten in Search Console Insights angezeigt werden, muss eine Google Analytics-Datenansicht für die Verknüpfung ausgewählt werden. Sie können eine Datenansicht auswählen, wenn Sie die Verknüpfung erstellen, oder sie später ändern. Klicken Sie dazu auf „Weitere Aktionen“ More > Eine andere Ansicht auswählen. Die ausgewählte Ansicht wirkt sich nur auf Daten aus, die in Search Console Insights angezeigt werden, nicht auf Daten, die in Google Analytics angezeigt werden.

Wenn Sie eine Verknüpfung zwischen der Search Console und Google Analytics erstellen möchten, müssen Sie Inhaber der Search Console-Property sein und eine Bearbeitungsberechtigung für die Google Analytics-Property haben.

Search Console-Daten, die aus der Search Console in die verknüpfte Google Analytics-Property exportiert werden, unterliegen den Nutzungsbedingungen von Google Analytics. Gleichzeitig unterliegen alle Daten, die aus Ihrer Google Analytics-Property in die verknüpfte Search Console-Property exportiert werden, den Nutzungsbedingungen der Search Console.

Wenn Sie eine Search Console-Property mit einer Google Analytics-Property verknüpfen, werden Search Console-Daten standardmäßig für alle Berichtsdatenansichten aktiviert, die mit dieser Property verknüpft sind. Dadurch kann jeder, der Zugriff auf diese Google Analytics-Property oder eine der Ansichten hat, Search Console-Daten für diese Website abrufen. Wenn beispielsweise ein Google Analytics-Administrator einen Nutzer zu einer Property oder Ansicht hinzufügt, kann dieser Nutzer in den Berichten zur Suchoptimierung Daten der Search Console sehen.

Administratoren für Google Analytics-Konten können die jeweiligen Analytics-Properties von einem Analytics-Konto in ein anderes verschieben. Verknüpfungen mit Search Console-Properties bleiben dabei bestehen. Danach sehen alle Nutzer des neuen Analytics-Kontos Daten der verknüpften Search Console-Property, ohne dass eine Benachrichtigung in der Search Console erfolgt. Weitere Informationen

Verknüpfung mit einem anderen Dienst anfordern

Bei allen Diensten mit Ausnahme von Google Analytics wird die Verknüpfung mit einer Search Console-Property über die Verwaltungskonsole des jeweiligen Produkts angefordert. Auf YouTube würden Sie zum Beispiel die Seite „Erweiterte Kanaleinstellungen“ verwenden. In der Hilfe des jeweiligen Produkts erfahren Sie, wie Sie eine Verknüpfung mit einer Website anfordern.

Verknüpfungsanfragen genehmigen oder ablehnen

Wenn Sie eine Verknüpfungsanfrage erhalten haben, können Sie entscheiden, ob Sie das entsprechende Konto mit Ihrer Website verknüpfen möchten. Gehen Sie die Berechtigungen durch, die der andere Dienst durch eine Verknüpfung erhält. Wenn Sie die Verknüpfung zulassen möchten, klicken Sie in der Tabelle „Ausstehende Anfragen“ neben der Anfrage auf Genehmigen. Andernfalls klicken Sie auf Ablehnen. Anfragen, die weder genehmigt noch abgelehnt wurden, bleiben in der Tabelle „Ausstehende Anfragen“ unbegrenzt aktiv.

Verknüpfung entfernen

Sie können alle Verknüpfungstypen für Ihre Property jederzeit löschen.
So löschen Sie eine Verknüpfung in der Search Console:
  1. Sie müssen Inhaber der Search Console-Property sein.
  2. Öffnen Sie in der Search Console die Seite mit den Einstellungen für Verknüpfungen.
  3. Suchen Sie die Verknüpfung, die Sie löschen möchten.
  4. Klicken Sie auf das Symbol „Weitere Einstellungen“ More und dann auf Verknüpfung entfernen.

Wenn Sie eine Search Console-Verknüpfung im anderen Dienst löschen möchten, verwenden Sie die Verwaltungskonsole des anderen Produkts, ähnlich wie beim Anfordern einer Verknüpfung.

Einstellungen für Verknüpfungen

Auf der Seite mit den Einstellungen für Verknüpfungen werden aktive und ausstehende Verknüpfungen für alle Websites angezeigt. Aktive Verknüpfungen wurden von Ihnen oder einem anderen Inhaber der Search Console-Property genehmigt. Ausstehende Anfragen sind Verknüpfungsanfragen, die noch kein Inhaber der Search Console-Property genehmigt oder abgelehnt hat. Wenn eine Verknüpfung entfernt wird, wird der Verlauf gelöscht.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
83844
false