Tool zur Adressänderung

Ihre Website von einer Domain in eine andere verschieben

Informationen zu diesem Tool

Sie verwenden das Tool zur Adressänderung, wenn Sie Ihre Website von einer Domain oder Subdomain in eine andere verschieben, z. B. von example.com zu example.org oder example2.com. Dieses Tool informiert Google über Ihre Änderung und hilft Ihnen dabei, Ihre Google-Suchergebnisse von Ihrer alten zu Ihrer neuen Website zu migrieren.

Wann sollte dieses Tool nicht verwendet werden?

Verwenden Sie das Tool zur Adressänderung nicht für folgende Verschiebungen:

  • Adressänderung von http zu https. Beachten Sie bei einer Verschiebung von http zu https die Richtlinien für Websiteverschiebungen mit URL-Änderungen, verwenden Sie jedoch nicht dieses Tool. Ihre Änderungen werden von Google für Sie ermittelt.
  • Verschiebung einiger Seiten von einem zu einem anderen Ort innerhalb Ihrer Website – beispielsweise von example.com/alterpfad/… zu example.com/neuerpfad/… Fügen Sie in diesem Fall lediglich Weiterleitungen hinzu und aktualisieren Sie gegebenenfalls Ihre Sitemaps.
  • Verschiebung zwischen Varianten mit und ohne "www" in derselben Domain – beispielsweise von www.example.com zu example.com. Verwenden Sie in diesem Fall die Kennzeichnung mit kanonischen Tags bzw. Weiterleitungen, aber nicht das Tool zur Adressänderung.
  • Verschiebung einer Website ohne für Nutzer sichtbare URL-Änderungen – beispielsweise, wenn Ihre Website-URL unverändert bleibt, Sie aber Hostanbieter oder CDNs ändern. Lesen Sie hierzu den Artikel Websiteverschiebung ohne URL-Änderungen.

Best Practices für eine Websiteverschiebung

  • Verketten Sie nicht mehrere Websiteverschiebungen miteinander. Wenn Sie uns eine Adressänderung zur Weiterleitung des Traffics von Website A an Website B senden, können Sie nicht direkt eine weitere Adressänderung von Website B zu Website C einreichen.
  • Versuchen Sie nicht, mehrere Verschiebungen an einen einzelnen Ort zu kombinieren. Wenn Sie die Websites A, B und C an den neuen Ort D verschieben, kann dies zu Verwirrung führen und den Traffic beeinträchtigen. Sie sollten Websites jeweils einzeln an den neuen Ort der Zusammenlegung verschieben und warten, bis sich der Traffic stabilisiert hat, bevor Sie die nächste Website verschieben.
  • Falls Sie eine Domain-Property zu einem Ort (A.com zu B.com) und eine Subdomain zu einer zweiten Property (m.A.com zu m.C.com) migrieren möchten, erstellen Sie eine Property für die Subdomain m.A.com und migrieren Sie diese separat.
  • Wenn Sie eine Website verschieben, sollten Sie die Websitearchitektur am neuen Ort beibehalten. Auf diese Weise können die Signale besser 1:1 an die neue Website weitergegeben werden. Falls Sie eine Website nicht nur verschieben, sondern am neuen Ort auch ihre Inhalte und URL-Struktur überarbeiten, kommt es wahrscheinlich zu einer Beeinträchtigung des Traffics, da Google die einzelnen Seiten möglicherweise neu lernen und bewerten muss.

Schritt 1: Vorarbeiten

Führen Sie diese Schritte bei allen Websiteverschiebungen aus:

  1. Implementieren Sie eine 301-Weiterleitung von Ihrer alten zu Ihrer neuen Startseite. Wir empfehlen außerdem eine Implementierung von 301-Weiterleitungen für die kanonischen Seiten auf Ihrer alten Website.
  2. Lesen Sie die folgenden Themen:
    1. Was versteht man unter einer Websiteverschiebung? – Empfehlungen für alle Websiteverschiebungen.
    2. Websiteverschiebung mit URL-Änderungen – detaillierte Anleitung zum Verschieben einer Website von einer Domain in eine andere.
  3. Führen Sie alle anderen unter Websiteverschiebung mit URL-Änderungen beschriebenen Vorarbeiten aus.
  4. Für Websites auf Domain-Ebene – z. B. example.com, https://example.com und m.example.com – kann dann das Tool zur Adressänderung verwendet werden (siehe Schritt 2).

Schritt 2: Tool zur Adressänderung verwenden

Wenn Sie die folgenden Anforderungen erfüllen, können Sie nach Abschluss der Vorarbeiten mit dem Tool zur Adressänderung Ihre alten Websitesignale an Ihre neue Website weiterleiten.

Anforderungen:

  • Sie müssen ein bestätigter Inhaber sowohl der alten als auch der neuen Property in der Search Console sein. Sie müssen für die Verwaltung beider Websites dasselbe Google-Konto verwenden.
  • Das Tool zur Adressänderung kann nur für Properties auf Domain-Ebene verwendet werden, also für example.com, m.example.com oder http://example.com. Auf Properties unterhalb der Domain-Ebene, z. B. http://example.com/zoohandlung/, ist es nicht anwendbar.
  • Mit dem Tool werden keine Subdomains verschoben, die sich unter der angegebenen Domain (einschließlich "www") befinden. Wenn Sie im Tool example.com angeben, wird also weder www.example.com noch m.example.com verschoben. Das Tool wirkt sich jedoch auf alle Pfade innerhalb der Domain aus (example.com/alle/pfade/hier).
  • Mit dem Tool werden alle in Ihrer Quell-Property angegebenen Protokolle verschoben. Wenn Sie also http://example.com angeben, wird auch https://example.com verschoben.

Tool zur Adressänderung verwenden:

  1. Führen Sie Schritt 1: Vorarbeiten aus.
  2. Sorgen Sie dafür, dass Sie alle oben aufgeführten Anforderungen erfüllen.
  3. Öffnen Sie das Tool zur Adressänderung.
  4. Folgen Sie der Anleitung im  Tool. Das Tool führt im Vorfeld der Verschiebung einige Prüfungen durch, bevor es Google über die Verschiebung informiert. Falls Tests zur Vorabprüfung fehlschlagen, müssen Sie die Probleme beheben, bevor Sie fortfahren können.
  5. Wenn die Vorabprüfungen erfolgreich verlaufen, wird für alle Websites, von denen oder zu denen eine Migration stattfindet, in der Search Console die Benachrichtigung angezeigt, dass die Verschiebung in Bearbeitung ist. Diese Benachrichtigungen werden 180 Tage lang angezeigt.
  6. Überwachen Sie Ihren Traffic wie unter Websiteverschiebung mit URL-Änderungen angegeben.
  7. Speichern Sie die Weiterleitungen für mindestens 180 Tage – oder länger, wenn von der Google-Suche aus weiterhin Traffic über die Weiterleitungen läuft. Entfernen Sie Ihre alten Seiten. Wir empfehlen Ihnen jedoch, die Zahlungen für die alte Domain mindestens ein Jahr lang fortzuführen, damit Ihre aufgegebene Domain von Dritten nicht für schädliche Zwecke gekauft und genutzt werden kann. Nach Ablauf der 180 Tage erkennt Google zwischen der alten und der neuen Website keine Beziehung mehr und behandelt die alte Website als unabhängige Website, sofern sie noch vorhanden ist und gecrawlt werden kann.

Was geschieht bei der Ausführung dieses Tools?

Wenn Sie über die Search Console eine Adressänderungsanfrage einreichen, wird Google informiert, dass das Crawling und die Indexierung Ihrer neuen Website Vorrang vor dem Crawling Ihrer alten Website haben sollen. Darüber hinaus leitet das Tool verschiedene Signale von der alten Website an die neue Website weiter und weist Google an, die neue Website bei der Bestimmung kanonischer Seiten gegenüber der alten zu bevorzugen. Diese Aktionen werden nach Beginn der Migration in der Search Console für einen Zeitraum von 180 Tagen fortgesetzt.

Google löscht die alte Website nicht aus dem Index. URLs der alten Website können daher weiterhin in den Suchergebnissen angezeigt werden, wenn sie verfügbar sind und keine entsprechende Version der betreffenden Seiten auf der neuen Website vorhanden sind. Falls auf Ihrer neuen Website eine entsprechende Version der Seiten vorhanden ist, kann die Anzahl der in der Google-Suche angezeigten URLs durch Weiterleitungen von der alten zur neuen Website und die Bereitstellung von rel=canonical-Tags verringert werden.

Das Tool führt zuerst eine schnelle Prüfung durch. Erst danach wird die Verschiebungsanfrage an Google gesendet, um zu bestätigen, dass Sie der Inhaber beider Websites sind, und um auf einigen Seiten Ihrer Website eine Überprüfung auf 301-Weiterleitungen durchzuführen.

Adressänderungsanfrage stornieren

Sie können eine Adressänderungsanfrage noch 180 Tage nach ihrer Erstellung stornieren.

So stornieren Sie eine Adressänderung:

  1. Entfernen Sie alle 301-Weiterleitungsanweisungen, die Sie auf Ihrem Server eingerichtet haben. Andernfalls sieht Google diese Anweisungen beim nächsten Crawlen Ihrer Website und leitet die URLs möglicherweise entsprechend weiter.
  2. Fügen Sie 301-Weiterleitungen von der neuen zur alten Website hinzu.
  3. Öffnen Sie das Tool zur Adressänderung auf der alten Website und klicken Sie auf Abbrechen. Wiederholen Sie den Vorgang für jede alte Website, die Sie nicht mehr verschieben möchten.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?