Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
true

Benutzerdefinierte 404-Seiten erstellen

Eine 404-Seite wird Nutzern angezeigt, wenn sie versuchen, eine nicht existierende Seite Ihrer Website aufzurufen, weil die Nutzer etwa auf einen fehlerhaften Link geklickt haben oder weil die Seite gelöscht oder die URL falsch eingegeben wurde.

Wieso sollte man 404-Seiten erstellen?

Sie können die standardmäßige 404-Seite Ihres Servers verwenden, jedoch ist eine auf Ihre Website bezogene Fehlerseite möglicherweise für Nutzer ansprechender. Beispielweise können Sie auf einer benutzerdefinierten 404-Seite hilfreiche Informationen zur Verfügung stellen und das Design Ihrer Website aufgreifen. 

Sollten Sie Zugriff auf Ihren Server haben, empfehlen wir das Erstellen einer benutzerdefinierter 404-Seite. Eine gute benutzerdefinierte 404-Seite hilft Nutzern dabei, die gesuchten Informationen zu finden, bietet möglicherweise weitere hilfreiche Informationen und weckt Interesse bei den Nutzern, Ihre Website näher zu erkunden.

Hinweis: Dieser Artikel erörtert Richtlinien für die Erstellung des Inhalts Ihrer benutzerdefinierten 404-Seite. Informationen zur Konfiguration Ihres Servers zur Anzeige Ihrer neuen 404-Seite erhalten Sie in der Dokumentation Ihres Servers oder Ihres Webhosters. Ihr Webserver sollte weiterhin einen 404-Statuscode an Nutzer und Spider zurückgeben, damit die Suchmaschinen nicht versehentlich Ihre benutzerdefinierte 404-Seite indexieren.

Da eine 404-Seite auch eine Standard-HTML-Seite sein kann, können Sie sie auf jede beliebige Art und Weise anpassen. Hier einige Vorschläge zum Erstellen einer effektiven 404-Seite, die auch dazu beitragen kann, dass Besucher auf Ihrer Website bleiben und die gewünschten Informationen finden:

  • Teilen Sie Besuchern klar und verständlich mit, dass die gewünschte Seite nicht gefunden wurde. Verwenden Sie freundliche und einladende Formulierungen.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre 404-Seite dasselbe Design (einschließlich Navigation) wie der Rest Ihrer Website aufweist.
  • Fügen Sie Links zu Ihren meistgelesenen Artikeln oder Posts sowie einen Link zur Startseite Ihrer Website hinzu.
  • Ziehen Sie in Erwägung, Nutzern die Möglichkeit zu geben, einen fehlerhaften Link zu melden.
  • Unabhängig davon, wie schön und nützlich Ihre benutzerdefinierte 404-Seite auch sein mag – Sie möchten wahrscheinlich nicht, dass sie in den Google-Suchergebnissen angezeigt wird. Um die Indexierung von 404-Seiten durch Google und andere Suchmaschinen zu unterbinden, stellen Sie sicher, dass Ihr Webserver tatsächlich einen 404-HTTP-Statuscode ausgibt, wenn eine nicht existierende Seite aufgerufen wird.
  • Nutzen Sie das Tool zur Adressänderung, um Google die neue Domain mitzuteilen.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?