Leistungsbericht (Google Suche)

Der Leistungsbericht enthält wichtige Messwerte zur Leistung Ihrer Website in den Google-Suchergebnissen, z. B.:

  • Veränderung der Suchzugriffe im Zeitverlauf, Herkunft der Suchzugriffe und Auflistung der Suchanfragen, die mit der größten Wahrscheinlichkeit zu Ihrer Website führen
  • Separat ausgewiesene Suchanfragen auf Mobilgeräten, mit denen Sie Ihre Ausrichtung auf Mobilgeräte verbessern können
  • Webseiten mit der jeweils höchsten und niedrigsten Klickrate (Click-through-Rate, CTR) in den Google-Suchergebnissen
Neuer Nutzer?
Wenn Sie mit Websiteanalysen noch nicht vertraut sind, finden Sie hier eine kurze Einführung.

 

LEISTUNGSBERICHT ÖFFNEN

 

Performance reports in Search Console - Google Search Console Training

Häufige Aufgaben

Was sind Ihre beliebtesten Suchanfragen?

Rufen Sie den Tab SUCHANFRAGEN auf, um sich bis zu 1.000 Top-Suchanfragen für Ihre Website anzusehen. Seltene Suchanfragen werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
Sie können die Top-Suchanfragen nach Klicks, CTR oder Impressionen sortieren, indem Sie auf die Spalte oben in der Tabelle klicken.
Bei den Suchanfragen handelt es sich um exakte Übereinstimmungen (ohne Berücksichtigung der Groß- und Kleinschreibung), viele Suchanfragen können also sehr ähnlich sein. Wir empfehlen, bei der Analyse der Leistung Ihrer Website oder Seite diese ähnlichen Suchanfragen zusammenzufassen, z. B. „weltmeisterschaft“, „die weltmeisterschaft“ und „weltmeisterschaft 2023“. Dazu können Sie in der Search Console Filter erstellen.
Sie können die Leistung einer Suchanfrage im Zeitverlauf ansehen, indem Sie nach dieser filtern. Klicken Sie sie dazu auf dem Tab SUCHANFRAGEN an. Die Leistung mehrerer Suchanfragen lässt sich in der Search Console nicht einzeln im Zeitverlauf verfolgen, Sie können aber einen Filter mit regulären Ausdrücken für mehrere Suchanfragen verwenden (oder Suchanfragen mit einem gemeinsamen String zusammenfassen).

Welche Ihrer Seiten sind in der Google Suche am beliebtesten?

Rufen Sie den Tab SEITEN auf und wählen Sie die Messwerte „Klicks“ und „CTR“ aus. Sortieren Sie die Ergebnisse entweder nach „Klicks“ oder nach „CTR“.

Welche Ihrer Seiten sind in der Google Suche am wenigsten effektiv?

Die CTR ist ein guter Indikator für die Effektivität einer Seite in der Google Suche. Der Grund: Eine niedrige CTR weist darauf hin, dass Nutzer Ihre Seite in der Google Suche zwar sehen, aber nicht der Meinung sind, dass sie zu dem passt, wonach sie suchen.
Wenn die CTR einer Seite niedrig ist, überlegen Sie, ob es sich lohnt, sie zu behalten. Ist dies der Fall, verbessern Sie den Titel und das Snippet, damit sie den Inhalt besser widerspiegeln. Oder passen Sie den Inhalt an die Suchanfragen der Nutzer an, für die sie angezeigt wird.
Seiten mit der niedrigsten CTR aufrufen:
  1. Wählen Sie als Messwert „CTR“ aus.
  2. Öffnen Sie den Tab SEITEN.
  3. Sortieren Sie nach der CTR.

Welche Seiten Ihrer Website wurden von Google für eine bestimmte Suchanfrage angezeigt?

Klicken Sie auf den Tab SUCHANFRAGEN, um sich bis zu 1.000 Top-Suchanfragen für Ihre Website anzusehen. Seltene Suchanfragen werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt.
Klicken Sie auf eine Suchanfrage, um alle Berichtsdaten für sie zu filtern. Sie können auch einen Suchanfragefilter hinzufügen, um den Text der Suchanfrage selbst anzugeben, anstatt eine in der Tabelle auszuwählen. Bei Suchanfragefiltern wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.
Viele Suchanfragen sind fast identisch. Wir empfehlen daher, entweder mehrere exakte Suchbegriffe mit einem regulären Ausdruck einzureichen (die weltmeisterschaft | weltmeisterschaft | weltmeisterschaft 2022) oder nach Anfragen zu filtern, die einen gemeinsamen Begriff enthalten („weltmeisterschaft“, nicht „die weltmeisterschaft“). Nutzer neigen dazu, nach vielen ähnlichen Begriffen zu suchen.
Denken Sie daran: Auch wenn eine Suchanfrage in Ihrer Liste erscheint, sehen Sie Ihre Website eventuell nicht in den Ergebnissen, wenn Sie die gleiche Suchanfrage in der Google Suche stellen. Das liegt daran, dass die Suchergebnisse neben vielen anderen Faktoren auf die Uhrzeit, den Ort, das Gerät und den aktuellen Suchverlauf des Nutzers abgestimmt sind. Daher können Nutzer, die mit demselben String suchen, unterschiedliche Ergebnisse erhalten, je nachdem, was sie nach Ansicht von Google finden möchten.

Warum sind Ihre Zugriffe stark gesunken oder gestiegen?

Wenn die Zugriffe über die organische Suche abnehmen, kann das verschiedene Ursachen haben, die sich in den meisten Fällen auch abstellen lassen. Weitere Informationen zu den Hauptursachen für einen Rückgang der Zugriffe finden Sie unter Fehlerbehebung bei Rückgang der Zugriffe über die Google Suche.

Daten für zwei Seiten, Zeiträume, Suchanfragen oder etwas anderes vergleichen

Unter Gruppen vergleichen können Sie nachlesen, wie Sie die Leistung für zwei unterschiedliche Zeiträume oder etwas anderes vergleichen.

Messen, ob eine Änderung auf Ihrer Seite etwas bewirkt hat

Es kann schwierig sein, herauszufinden, ob eine bestimmte Änderung auf einer Seite der Grund für eine Verbesserung ist. Das liegt daran, dass andere Dinge, die nichts mit Ihren Änderungen zu tun haben, zu einer Leistungsänderung in der Google Suche beigetragen haben könnten. So können z. B. periodische Veränderungen beim Sentiment der Nutzer – möglicherweise ausgelöst durch die öffentliche Berichterstattung – oder die Darstellung oder Optimierung konkurrierender Websites zu mehr oder weniger Interesse an Ihrer Seite führen. Prüfen Sie, ob sich die besseren Zugriffszahlen in der Suche zeitlich gut den Änderungen an Ihrer Website zuordnen lassen, im Vergleich zu ähnlichen Zeiträumen in der Vergangenheit.

Wie ist Ihre durchschnittliche Position in den Suchergebnissen im Zeitverlauf?

Durchschnittliche Position in den Suchergebnissen ansehen:
  1. Wenn Sie den Positionsverlauf für eine bestimmte Seite oder eine Gruppe von Seiten sehen möchten, fügen Sie dem Bericht einen URL-Filter hinzu.
  2. Wählen Sie den Messwert Durchschnittliche Position aus und heben Sie die Auswahl aller anderen Messwerte auf.
  3. Wählen Sie den gewünschten Zeitraum aus.
  4. Optional können Sie diesen Zeitraum mit einem ähnlichen Zeitraum vergleichen.

Denken Sie daran, dass der für das jeweilige Datum angezeigte Wert die durchschnittliche oberste Position für Seiten Ihrer Website ist.

Vergessen Sie auch nicht, dass sich nur sehr schwer feststellen lässt, für welche Stelle auf der Seite eine bestimmte Position steht. Sicherer ist es, Position 10 oder eine niedrige Position anzustreben und zu versuchen, diese über die Zeit zu halten. Generell ist es empfehlenswert, sich stärker auf Impressionen und Klicks als auf die Position zu konzentrieren.

Leistung bei der Google Suche, Google News und Discover vergleichen

Für die Google Suche, Google News und Discover gibt es jeweils eigene Leistungsberichte. In der Search Console über einen Browser ist es nicht möglich, Daten in einem einzelnen Bericht zusammenführen. Sie können die Daten aber exportieren und miteinander vergleichen. Hinweis: In Google News und Discover müssen ausreichend Daten vorhanden sein, damit diese Berichte angezeigt werden.
Beachten Sie außerdem, dass auf News und Discover eventuell wesentlich weniger Zugriffe erfolgen als auf die Suche. Wenn dies der Fall ist und alle Zugriffe in einem einzelnen Bericht zusammengeführt werden, erscheinen die Zugriffe aus anderen Quellen im Vergleich zu den Zugriffen der Suche sehr gering.

Daten zu markenbezogenen und nicht markenbezogenen Suchanfragen ansehen

Sie können prüfen, bei wie vielen Suchanfragen Ihre Website angezeigt wird, wenn die Suchanfrage ein bestimmtes Wort oder eine bestimmte Wortgruppe enthält, zum Beispiel einen Markennamen.

Das ist nicht so einfach wie das Filtern nach Suchanfragen mit und ohne Wert, da durch das Hinzufügen eines Filters anonymisierte Suchanfragen in der Search Console ignoriert werden, die die gewünschte Wortgruppe enthalten könnten. Die tatsächliche Zahl geht daher verloren, sobald Sie mit dem Filtern von Daten beginnen. Sie können jedoch den maximalen Fehlerbereich schätzen, indem Sie einen Suchanfragefilter hinzufügen und prüfen, wie stark sich die Impressionen oder Klicks insgesamt im Vergleich zum ungefilterten Summenwert verringert. Gehen Sie dazu so vor:

  1. Fügen Sie einen Filter für Suchanfragen hinzu, die einem bestimmten Wert entsprechen: „Exakte Anfrage“, „Suchanfragen mit“ oder „Benutzerdefiniert (Regex)“. Erfassen Sie die Klicks und Impressionen insgesamt sowie die CTR aus dem Diagramm.
  2. Ändern Sie den Filter so, dass nur Suchanfragen angezeigt werden, die diesen Wert nicht enthalten: „Suchanfragen ohne“ oder „Benutzerdefiniert (Regex)“. Notieren Sie sich die Summenwerte aus dem Diagramm.
  3. Ändern Sie den Filter so, dass er mit allen Suchanfragen übereinstimmt: „Benutzerdefiniert (Regex)“ für Suchanfragen, die dem Begriff .* entsprechen. Erfassen Sie dann die Summenwerte aus dem Diagramm.
  4. Entfernen Sie alle Suchanfrage- und Seitenfilter und erfassen Sie die Summenwerte aus dem Diagramm. Hinweis: Der Anstieg bei den Summenwerten aus Schritt 3 sind die anonymisierten Daten und andere Longtail-Daten, die entfernt wurden.
  5. Die ungefähre Anzahl Ihrer markenbezogenen oder nicht markenbezogenen Suchanfragen entspricht:
(Suchanfragen mit: beliebiger_String)
(Suchanfragen ohne: beliebiger_String) + (Suchanfragen mit: beliebiger_String)

Ungefährer maximaler Fehlerbereich:

(Summenwert mit einem Filter, der mit allem übereinstimmt / Summenwert ohne Filter)

Bericht konfigurieren

Die Standardansicht des Berichts zeigt die aus den Ergebnissen der Google Suche resultierende Anzahl von Klick- und Impressionsdaten für Ihre Website in den letzten drei Monaten.

 

Berichtsdaten exportieren

Viele Berichte enthalten die Schaltfläche "Exportieren" , mit der Sie die Berichtsdaten exportieren können. Dabei werden sowohl Diagramm- als auch Tabellendaten exportiert. Werte, die im Bericht als „~“ (nicht verfügbar) oder „-“ (keine Zahl) angezeigt werden, sind in den heruntergeladenen Daten als Nullen dargestellt.

 

Diagramm auswerten

Je nach ausgewähltem Tab wird im Diagramm Folgendes angezeigt: die Summe der Klicks, die Summe der Impressionen, die durchschnittliche Klickrate (Click-through-Rate, CTR) oder die durchschnittliche Position der Property. Die Daten im Diagramm sind nach Property zusammengefasst. Informationen zu diesen Messwerttypen und ihrer Berechnung finden Sie unter Messwerte. Die jeweils aktuellen Daten sind unter Umständen vorläufig. Vorläufige Daten erkennen Sie, wenn Sie im Diagramm den Mauszeiger darauf bewegen. Dadurch wird ein entsprechender Hinweis eingeblendet.

Die Diagrammdaten werden immer nach Property zusammengefasst, es sei denn, Sie filtern nach der Seite oder der Darstellung in der Suche.

Das Diagramm zeigt die Summenwerte pro Messwert. Diese können von den Summenwerten in der Tabelle abweichen.

Weitere Informationen zu diesen Zahlen finden Sie unter Dimensionen und Filter, Messwerte und Informationen zu den Daten.

Tabelle auswerten

Die Tabelle enthält Daten, die nach der jeweils ausgewählten Dimension gruppiert sind, also zum Beispiel nach Suchanfrage, Seite oder Land.

Die Tabellendaten werden immer nach der Property zusammengefasst, es sei denn, Sie filtern oder zeigen Ergebnisse nach Seite oder Darstellung in der Suche an.

Die Summenwerte im Diagramm können aus verschiedenen Gründen von denen in der Tabelle abweichen.

Weitere Informationen zu diesen Zahlen finden Sie unter Dimensionen und Filter, Messwerte und Informationen zu den Daten.

Warum ist die Berichtstabelle verschwunden?

Manchmal liefert die Tabelle keine zusätzlichen Informationen zum Diagramm. In diesem Fall wird sie nicht im Bericht angezeigt. Nehmen wir an, Sie gruppieren in einer Tabelle die Anzahl der Klicks nach Land und vergleichen die USA mit dem Vereinigten Königreich (UK). Die Tabelle sähe dann so aus:

Land Klicks USA Klicks UK
USA 1.000 0
UK 0 1.000

Diese Tabelle enthält im Vergleich zum Diagramm keine zusätzlichen Informationen und wird daher weggelassen.

Dimensionen und Filter

Sie können die Daten nach den unten aufgeführten Dimensionen gruppieren und filtern. Wenn Sie Daten gruppieren möchten, wählen Sie über der Tabelle den Tab „Dimension“ Wenn Sie Daten filtern möchten, finden Sie hier weitere Informationen.

Suchanfragen

Dies sind die Suchanfragestrings, die Nutzer bei der Google Suche verwendet haben. Es werden nur nicht anonymisierte Suchanfragestrings angezeigt, bei denen Ihre Website zurückgegeben wurde.

Anonymisierte Suchanfragen

Einige Suchanfragen (als anonymisierte Suchanfragen bezeichnet) werden in diesen Ergebnissen nicht angezeigt, um die Privatsphäre des Nutzers zu schützen, der die Suchanfrage gestellt hat. Anonymisierte Suchanfragen werden in der Tabelle immer weggelassen. Diese Anfragen sind in den Summenwerten des Diagramms enthalten, es sei denn, Sie filtern nach Suchanfrage. Hierzu gehören sowohl Suchanfragen mit als auch ohne einen bestimmten String.

Wenn Ihre Website eine größere Anzahl anonymisierter Suchanfragen aufweist, kann es zu einer erheblichen Abweichung zwischen dem Summenwert und dem Wert kommen, der aus der Zahl der Suchanfragen mit: beliebiger_String + der Zahl der Suchanfragen ohne: beliebiger_String resultiert. Das liegt daran, dass anonymisierte Suchanfragen weggelassen werden, wenn ein Filter angewendet wird. Weitere Informationen dazu, wie anonymisierte Suchanfragen zu Datendiskrepanzen führen können

Wenn Sie nach Suchanfrage gruppieren oder filtern, werden die Daten nach Property zusammengefasst.

Wenn Sie nach Suchanfrage filtern, kann es vorkommen, dass Longtail-Daten in der Tabelle oder im Diagramm fehlen. Wenn Sie nach Suchanfrage gruppieren, kann es nur in der Tabelle vorkommen, dass Longtail-Daten fehlen. Dies fällt besonders bei sehr großen Websites auf.

Wenn Sie eine erst kürzlich angezeigte Suchanfrage nicht mehr wiederfinden, dann sehen Sie nach, ob Sie einen Filter hinzugefügt haben, durch den dieses Ergebnis ausgeblendet wird.

Sonstige Einschränkungen für Suchanfragen

Aufgrund interner Einschränkungen werden in der Search Console nur die wichtigsten Datenzeilen und nicht alle Datenzeilen gespeichert. Daher werden nicht alle Suchanfragen angezeigt, die über anonymisierte Suchanfragen hinausgehen. Es werden Ihnen stattdessen nur die wichtigsten Anfragen für Ihre gesamte Property angezeigt.

Übliche Anwendungsbereiche

  • Suchen Sie nach erwarteten und unerwarteten Suchanfragen. Falls die von Ihnen erwarteten Wörter nicht angezeigt werden, enthält Ihre Website möglicherweise nicht genügend Inhalte, die für diese Wörter relevant sind. Wenn unerwartete Wörter wie „Viagra“ oder „Casino“ erscheinen, wurde Ihre Website wahrscheinlich gehackt.
  • Suchanfragen mit vielen Impressionen und niedriger CTR suchen: Mithilfe dieser Suchanfragen können Sie herausfinden, an welcher Stelle sich eine Optimierung Ihrer Titel und Snippets anbietet, um Ihren Nutzern relevantere Ergebnisse zu liefern.
  • Summenwerte von markenbezogenen oder nicht markenbezogenen Suchanfragen finden: Sie können prüfen, bei wie vielen Suchanfragen Ihre Website angezeigt wird, wenn die Suchanfrage einen bestimmten String enthält, zum Beispiel einen Markennamen. Da anonymisierte Suchanfragen nicht gezählt werden können und Longtail-Daten beim Filtern nach Suchanfrage weggelassen werden, können Sie diesen Wert nicht genau bestimmen. Relativ grob kann der prozentuale Anteil der markenbezogenen Suchanfragen aber so berechnet werden:
    (Suchanfragen mit: beliebiger_String)
    (Suchanfragen ohne: beliebiger_String) + (Suchanfragen mit: beliebiger_String)
Seiten

Die endgültige URL, die von einem Suchergebnis nach dem Überspringen von Weiterleitungen verlinkt wird (siehe unten).

Die meisten Leistungsdaten in diesem Bericht werden der kanonischen URL der Seite zugeordnet, keiner Duplikat-URL. Wenn also ein Nutzer in Suchergebnissen auf eine Duplikat-URL klickt, wird dieser Klick der kanonischen URL zugerechnet und nicht der URL, die der Nutzer aufruft. Daher ist es möglich, dass im Leistungsbericht keine Klicks für eine Duplikat-URL angezeigt werden, auch wenn aus den Protokollen Ihrer Website ersichtlich ist, dass Nutzer über die Google-Suche auf diese Seite gelangt sind. Die kanonische URL einer Seite können Sie mit dem URL-Prüftool ermitteln.

Möglicherweise wird eine geringe Anzahl Klicks und Impressionen der tatsächlichen URL und nicht der kanonischen URL zugeordnet. Beispiele hierfür sind manche Knowledge Panel-Links in mobilen Suchergebnissen sowie einige hreflang-Ergebnisse.

Sie können versuchen, für Duplikate die tatsächlichen Zugriffe zu ermitteln, wenn Sie separate Versionen für Computer oder Mobilgeräte haben. In diesem Fall können Sie sich die Zugriffe für die tatsächlich angeklickte URL anzeigen lassen, indem Sie die Daten nach Gerät (Computer oder Mobilgerät) in der Suche filtern.

 

Wenn Sie die Dimension „Seiten“ auswählen, werden Daten in der Tabelle nach Seite und nicht nach Property zusammengefasst. Im Diagramm werden Daten unabhängig von der Dimension immer nach Property zusammengefasst.

Wenn Sie nach Seite gruppieren, kann es vorkommen, dass Longtail-Daten in der Tabelle verschwinden. Dies fällt besonders bei sehr großen Websites auf.

Überspringen von Weiterleitungen: Die URL, die Google für ein Suchergebnis anzeigt, kann sich von der eigentlichen URL des Links unterscheiden. Nehmen wir an, eine Website hat zwei verschiedene Versionen einer Seite, beispiel.de/ihreseite für Computernutzer und m.beispiel.de/ihreseite für mobile Nutzer. Möglicherweise zeigt Google sowohl für Suchanfragen auf Computern als auch für mobile Suchanfragen die Computer-URL an. Das Linkziel <a> variiert jedoch je nach Gerät. Auf einem Computer verweist der zugrunde liegende Link auf die Computerseite, auf einem Mobilgerät auf die mobile Seite, was als Überspringen von Weiterleitungen bezeichnet wird.
Länder

Das Land, aus dem die Suche stammt, zum Beispiel Kanada oder Mexiko.

Geräte

Der Typ des Geräts, auf dem der Nutzer sucht: Computer, Tablet oder Smartphone. Wenn Sie für die jeweiligen Gerätetypen separate Properties haben, zum Beispiel m.beispiel.de für Mobilgeräte und beispiel.de für Computer, können Sie Messwerte möglicherweise nicht vergleichen, es sei denn, Sie verwenden eine Domain-Property.

Suchtyp [Nur Filter]

Hier wird angegeben, welcher Suchtab den Link enthielt, den der Nutzer gesehen hat:

  • Web: Ergebnisse, die auf dem Tab Alle angezeigt werden. Dies schließt alle Bild- oder Videoergebnisse auf dem Tab „Alle Ergebnisse“ ein.
  • Bild: Ergebnisse, die auf dem Tab Bilder angezeigt werden.
  • Video: Ergebnisse, die auf dem Tab Videos angezeigt werden.
  • News: Ergebnisse, die auf dem Tab News angezeigt werden.

Unterschiedliche Suchtypen können nicht gruppiert werden, da sich das Layout der Ergebnisseite für die einzelnen Suchtypen stark unterscheidet. Beispiel: Position 30 bei Bildersuchergebnissen kann auf der ersten Ergebnisseite erscheinen, Position 30 bei der Websuche hingegen auf Seite drei.

Getrenntes Speichern von Daten nach Suchtyp

Für eine gegebene URL werden alle Daten zu Klicks, Impressionen und Position für jeden Suchtyp getrennt gespeichert. Zum Beispiel kann ein Bild sowohl in den Ergebnissen der Websuche als auch der Bildersuche erscheinen, aber die Daten zu Klicks, Impressionen und Position dieses Bildes werden für die Web- und Bildersuche getrennt erfasst.

Beispiel: Für ein Bild, das auf der Seite beispiel.de/uebermich.html gehostet wird, könnten folgende Daten entstehen:

Suchtyp Impressionen Klicks Position
Bild 20 10 23
Web 30 30 7
Darstellung in der Suche

Gruppiert Daten nach spezifischen Ergebnistypen oder Funktionen.

Unterstützte Typen für die Darstellung in der Suche:

  • AMP-Seiten in Bildergebnissen: Ein Bildsuchergebnis, bei dem das Bild auf einer AMP-Seite gehostet ist.
  • AMP-Ergebnisse, die keine Rich-Suchergebnisse sind – ein einfaches Suchergebnis ohne Bilder (einfacher blauer Link) für eine AMP-Seite.
  • AMP-Artikel – ein Suchergebnislink mit visuellen Ergänzungen, zum Beispiel einem Bild von der AMP-Seite, und eine Zusammenfassung der Inhalte. Das Ergebnis kann entweder einzeln auf der Ergebnisseite angezeigt werden oder in einem Karussell mit ähnlichen Ergebnistypen. Ergebnisse aus AMP-Artikeln mit Rich Media werden zugleich als Rich-Suchergebnisse gezählt.
  • Kursinformationen: Eine Seite mit Kursinformationen, die in einem Rich-Suchergebnis für Kursinformationen angezeigt wird.
  • Fragen und Antworten für Bildungseinrichtungen: Eine F&A-Seite im Bereich MINT, die schwerpunktmäßig Fragen beantwortet, die Nutzer zu ihren Hausarbeiten oder Hausaufgaben eingereicht haben.
  • Veranstaltung – ein Rich-Suchergebnis für Veranstaltungen. Informationen zum Messen von Klicks und Impressionen für Veranstaltungs-Elemente
  • FAQ-Rich-Suchergebnisse – eine FAQ-Seite.
  • Stellenbeschreibung – ein Suchergebnis für eine Stellenausschreibung, in dem eine erweiterte Beschreibung einer Stelle angezeigt wird. Informationen zum Messen von Klicks und Impressionen für Stellen
  • Stellenangebot – ein Suchergebnis für eine Stellenausschreibung, in dem eine Zusammenfassung zu einer Stelle angezeigt wird. Informationen zum Messen von Klicks und Impressionen für Stellen
  • Lernvideo: Darstellung eines Lernvideos in den Suchergebnissen.
  • Matherechner – Rich-Suchergebnis für Matherechner.
  • Media Actions: ein Media Actions-Ergebnis, d. h. ein Ergebnis, bei dem der Nutzer die Möglichkeit hat, die Wiedergabe von Audio- oder Videoinhalten direkt in den Suchergebnissen zu starten.
    • Händlereinträge: Ergebnisse, die auf konkretere Daten zu einem Produkt wie etwa Preis oder Verfügbarkeit zurückgreifen (etwa unter „Beliebte Produkte“ oder im Knowledge Panel). Betrifft Einträge, die entweder in den allgemeinen Suchergebnissen (Typ: Web) oder in Google Bilder angezeigt werden.
  • Übungen – Eine Übung.
  • Produkt-Snippets: Eine im Vergleich zu reinem Text umfassender formatierte Darstellung von Snippets in Suchergebnissen. Sie werden für Produkte und Rezensionen verwendet und können zusätzliche Informationen wie Bewertungen, Rezensionen, Preise und Verfügbarkeit enthalten.
  • F&A-Rich-Suchergebnisse – ein Rich-Suchergebnis, das sich auf eine Seite mit Fragen und Antworten bezieht.
  • Rich-Suchergebnis für Rezepte: Rich-Suchergebnis für Rezepte, das außerhalb einer Sammlung in den Suchergebnissen angezeigt wurde.
  • Videos: Videos, die entweder in den allgemeinen Suchergebnissen (Typ: Web) oder in Discover angezeigt werden
  • Rezensions-Snippet: Ein Rich-Suchergebnis eines Rezensions-Snippets.
  • Besonderer Hinweis: Ein strukturiertes SpecialAnnouncements-Datenelement mit Informationen zur Coronakrise bzw. zu COVID-19.
  • Abonnierte Inhalte: eine Seite, die in einem Rich-Suchergebnis des Typs „Aus deinem Abo“ angezeigt wird. Dies ist ein Rich-Suchergebnis, das Nutzern Inhalte anzeigt, die sie über Abonnieren mit Google abonniert haben.
  • Übersetzte Ergebnisse: Suchergebnisse aus ausgewählten Quellen in einer anderen Sprache als der Suchsprache.
  • Videos: Videos, die entweder in den allgemeinen Suchergebnissen (Typ „Web“) oder in Discover angezeigt werden. Das beinhaltet auch Videos, die in Karussells innerhalb der Suche angezeigt werden.
  • Web Story – ein visuelles Storytelling-Format, das auf AMP-Seiten basiert und Nutzern ermöglicht, sich im Vollbildmodus durch Bilder und Videos zu tippen.

Beim Dimensionieren oder Filtern nach Darstellung in der Suche werden in der Tabelle Daten nach Seite und nicht nach Property zusammengefasst. Die Daten im Diagramm werden weiterhin nach Property gruppiert.

Die Liste mit den Filterfunktionen enthält nur Filteroptionen für Typen, zu denen Impressionen vorhanden sind. Wenn Sie zum Beispiel keine Ergebnisse für Stellenangebote haben, erscheinen Stellenangebote auch nicht in der Filterliste.

Eine Seite kann in einer einzelnen Sitzung mehrere Funktionen der Darstellung in der Suche haben, dabei wird pro Funktionstyp jedoch nur eine Impression gezählt. Zum Beispiel können als Ergebnis einer Suche sowohl ein Rich-Suchergebnis als auch ein Suchergebnislink für eine Seite zurückgegeben werden.

Anzahl der Klicks in Filtern

Wenn Sie nach Darstellung in der Suche filtern, ist nicht garantiert, dass alle Klicks für die jeweilige URL tatsächlich Klicks auf den Link des gefilterten Funktionstyps waren. Der Grund dafür ist, dass Klicks einer URL zugeordnet werden, nicht einer URL in Verbindung mit einer Funktion. Es ist jedoch garantiert, dass der Nutzer einen Link mit dieser URL und dieser Funktion gesehen hat, und zwar in der gleichen Ergebnisliste, in der er einen Link mit dieser URL angeklickt hat.

Zeitraum
Mit dem Zeitraum werden Ihre Daten nach Kalendertag gruppiert. Diese Daten können vorläufige Daten umfassen. Für alle Daten gilt die Zeitzone Pacific Time (PT)
Standardmäßig werden nur vollständige Tage berücksichtigt, also Tage, an denen Daten von Mitternacht bis Mitternacht verfügbar sind. Wenn Sie Tage einschließen möchten, die nicht vollständig sind (beispielsweise den heutigen Tag), müssen Sie den Datumsfilter ändern, um das genaue Startdatum anzugeben.

Messwerte

Sie können zwischen den jeweiligen Tabs im Bericht wechseln, um sich die entsprechenden Messwerte anzeigen zu lassen.

Die folgenden Messwerte sind verfügbar:

  • Klicks – die Anzahl der Klicks für ein Google-Suchergebnis, über das der Nutzer zu Ihrer Property gelangt ist. Weitere Informationen
  • Impressionen – die Anzahl der Links zu Ihrer Website, die ein Nutzer in den Google-Suchergebnissen gesehen hat. Impressionen werden gezählt, wenn der Nutzer die betreffende Suchergebnisseite gesehen hat, auch wenn er das Ergebnis nicht in den Anzeigebereich gebracht hat. Wenn sich ein Nutzer allerdings nur Seite 1 ansieht, das Ergebnis jedoch auf Seite 2 steht, wird die Impression nicht gezählt. Die Anzahl wird nach Property oder Seite zusammengefasst. Bei unendlich scrollbaren Ergebnisseiten wie bei der Bildersuche muss möglicherweise zum Element gescrollt werden, damit die Impression zählt. Weitere Informationen
  • Klickrate (CTR) – die Anzahl der Klicks geteilt durch die Anzahl der Impressionen. Bei Zeilen ohne Impressionen wird in dieser Spalte ein Bindestrich (-) angezeigt, da eine Division durch null nicht möglich ist.
  • Durchschnittliche Position [nur Diagramm]: – die durchschnittliche Position des höchsten Ergebnisses Ihrer Website. Beispiel: Für die ersten drei Ergebnisse für Ihre Website, die an den Positionen 2, 4 und 6 erscheinen, wird Position 2 gemeldet. Wenn eine zweite Suchanfrage Ergebnisse an Position 3, 5 und 9 zurückgegeben hat, ist die durchschnittliche Position (2 + 3) / 2 = 2,5. Bei Zeilen ohne Impressionen wird für die Position ein Bindestrich (-) angezeigt, da kein Wert vorhanden ist. Weitere Informationen
  • Position [Nur Tabelle] – der Positionswert in der Tabelle entspricht der durchschnittlichen Suchergebnisposition der URL. Beispielsweise ist bei Gruppierung nach Suchanfrage die Position mit der durchschnittlichen Position für die angegebene Suchanfrage in den Suchergebnissen identisch. Unter dem Listenpunkt Durchschnittliche Position oben erfahren Sie, wie der Wert berechnet wird.

Daten filtern

Sie können Daten nach mehreren Dimensionen filtern. Wenn Sie beispielsweise Ihre Daten derzeit nach Suchanfrage gruppieren, können Sie die Filter „country='USA' AND device='Mobile'“ hinzufügen.

Filter hinzufügen

  • Klicken Sie oben im Bericht im Filterbereich auf das Label + NEU. Suchen Sie nach den Filtern für Suchtyp und Datum, die immer vorhanden sind.
    ODER
  • Klicken Sie auf eine Zeile in einer Tabelle, um die Daten automatisch nach ihr zu filtern. Wenn Sie beispielsweise nach einer URL auf dem Tab „Seiten“ filtern möchten, klicken Sie auf die angezeigte URL. Sie können den Filter später anklicken und ändern, um sich z. B. alle Ergebnisse mit Ausnahme des ausgewählten Elements anzeigen zu lassen oder ähnliche Elemente zu filtern.

Filter entfernen:

  1. Klicken Sie neben einem vorhandenen Filter auf Abbrechen. Suchtyp- oder Datumsfilter können nicht entfernt werden.

Filter ändern:

  1. Klicken Sie auf den Filter und setzen Sie die Werte zurück.

Das Filtern Ihrer Daten nach Suchanfrage oder URL kann sich auf die Summenwerte auswirken.

Nach mehreren Elementen filtern

Sie können Ergebnisse nach mehreren Suchanfragen oder URLs filtern. Sie haben die Möglichkeit, nach Daten zu filtern, die Ihrer Auswahl entsprechen, oder nach allen Daten, die dies nicht tun.

Wenn Sie Daten für mehrere Geräte, Suchtypen, Länder oder Typen der Darstellung in der Suche sehen möchten, können Sie einen Vergleich vornehmen, der auf zwei Elemente begrenzt ist.

Es gibt zwei Möglichkeiten, nach mehreren Suchanfragen oder URLs zu filtern:

Elemente mit / Elemente ohne

Mit Suchanfrage- und URL-Filtern können Sie einen Teilstring eingeben, der mit der Suchanfrage oder URL abgeglichen wird. Sie können die Daten dann so filtern, dass nur Suchanfragen oder URLs enthalten sind, die diesen Teilstring enthalten oder nicht. Dies ist hilfreich, wenn alle Elemente, die Sie finden möchten, den gleichen Teilstring enthalten.

  1. Klicken Sie in der Filterzeile im Bericht auf das Label + NEU.
  2. Wählen Sie entweder Suchanfragen oder Seiten aus.
  3. Wählen Sie Suchanfragen mit oder URLs mit aus, um Übereinstimmungen mit dem angegebenen String zu finden. Wählen Sie Suchanfragen ohne oder URLs ohne aus, um den angegebenen String auszuschließen.
  4. Geben Sie einen String ein, mit dem Übereinstimmungen gesucht werden sollen. Hierbei wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden, aber ansonsten erfolgt der Abgleich genau, einschließlich Leerzeichen. „3 4“ würde beispielsweise mit „123 456“ übereinstimmen, „3456“ jedoch nicht.
  5. Klicken Sie auf Anwenden.

Suche mit regulären Ausdrücken

Die Suche mit regulären Ausdrücken ermöglicht Ihnen, einen Abgleich mit mehreren Teilstrings vorzunehmen, zwischen denen erhebliche Unterschieden bestehen. Damit können Sie nach mehreren Suchanfragen oder URLs, die Unterschiede aufweisen oder variable Bereiche enthalten, filtern oder diese ausschließen.

  1. Klicken Sie in der Filterzeile im Bericht auf das Label + NEU.
  2. Wählen Sie entweder Suchanfragen oder Seiten aus.
  3. Wählen Sie Benutzerdefiniert (Regex) aus.
  4. Verwenden Sie den folgenden regulären Ausdruck und fügen Sie beliebig viele Werte hinzu. Trennen Sie diese durch einen vertikalen Strich (|) und setzen Sie den gesamten Ausdruck in Klammern:
    • (<Wert 1> | <Wert 2> | <Wert 3> | ...)
    Wenn Sie beispielsweise nach Suchanfragen zu einer aktuellen Weltmeisterschaft suchen, können Sie Folgendes suchen, um sehr ähnliche Suchanfragen zu kombinieren:
    • (die weltmeisterschaft|weltmeisterschaft|weltmeisterschaft 2023)
    • Beim Filtern von URLs müssen Sie möglicherweise nur das Ende der URL angeben.
    • Verwenden Sie beim Filtern von Suchanfragen keine Anführungszeichen und ziehen Sie in Betracht, nach allen Varianten einer Suchanfrage zu filtern, die Sie in den Ergebnissen finden.
  5. Wenn Sie alle Werte außer den angegebenen sehen möchten, wählen Sie Stimmt nicht mit dem Regex überein aus. Verwenden Sie andernfalls die Standardoption Stimmt mit dem Regex überein.
  6. Klicken Sie auf Übernehmen.

Groß-/Kleinschreibung

Die Groß-/Kleinschreibung wird nur beim Filter Exakte URL beachtet. Bei allen anderen Suchanfrage- und Seiten-URL-Filtern wird sie ignoriert. Damit sind URLs oder Suchanfragen gemeint, die exakte/benutzerdefinierte (Regex-)Filter enthalten / nicht enthalten, aber nicht den Filter „Exakte URL“.

Unten wird beschrieben, wie Sie dafür sorgen, dass die Groß-/Kleinschreibung bei regulären Ausdrücken beachtet wird.

Filter für reguläre Ausdrücke

Wenn Sie den Filter Benutzerdefiniert (Regex) verwenden, können Sie nach einem regulären Ausdruck (einer Platzhalterübereinstimmung) für das ausgewählte Element filtern. Sie können Filter für reguläre Ausdrücke auf Seiten-URLs und Nutzerabfragen anwenden. Dabei wird die RE2-Syntax genutzt.

  • Sie können festlegen, ob Strings angezeigt werden sollen, die mit Ihrem regulären Ausdruck übereinstimmen oder nicht übereinstimmen. Standardmäßig werden Strings angezeigt, die mit Ihrem regulären Ausdruck übereinstimmen.
  • Die Standardübereinstimmung ist eine „Teilübereinstimmung“, d. h., Ihr regulärer Ausdruck kann mit einem beliebigen Teil des Zielstrings übereinstimmen, es sei denn, Sie verwenden ^ oder $, um eine Übereinstimmung am Anfang bzw. am Ende des Strings vorauszusetzen.
  • Beim Standardabgleich von regulären Ausdrücken wird die Groß-/Kleinschreibung nicht beachtet. Wenn sie berücksichtigt werden soll, geben Sie „(?-i)“ am Anfang des Strings für reguläre Ausdrücke an. Beispiel: „(?-i)AAA“ stimmt mit https://beispiel.de/AAA überein, aber nicht mit https://beispiel.de/aaa.
  • Bei regulären Ausdrücken mit ungültiger Syntax wird keine Übereinstimmung zurückgegeben.
  • Der Abgleich regulärer Ausdrücke ist schwierig. Testen Sie Ihren Ausdruck in einem Live-Testtool oder lesen Sie den vollständigen Leitfaden zur RE2-Syntax.
Häufig verwendete reguläre Ausdrücke

Hier sind einige grundlegende reguläre Ausdrücke:

Platzhalter Beschreibung
.

Stimmt mit einem beliebigen einzelnen Zeichen überein.

  • "m.n" stimmt mit "men" und "man" überein, aber nicht mit "meen".
[Zeichen]

Stimmt mit einem beliebigen einzelnen Element in [ ] überein.

  • "c[aie]t" stimmt mit "cat", "Cit" und "cet" überein.
  • "i[o0-9]n" stimmt mit "ion" und "i7n" überein, aber nicht mit "ian".
*

Stimmt keinmal oder öfter mit dem vorangehenden Buchstaben überein.

  • "fo*d" stimmt mit "fd", "fod", "food" und "foooooooood" überein.
  • "https*://example" stimmt mit http://example" und "https://example" überein.
+

Stimmt mindestens einmal mit dem vorherigen Buchstaben oder Muster überein.

  • "fo+d" stimmt mit "fod", "food", "foooooooood" überein, aber nicht mit "fd".
|

ODER-Zeichen, stimmt entweder mit dem Ausdruck vor oder nach dem | überein.

  • "New York|San Francisco" stimmt sowohl mit "I love New York" als auch mit "I love San Francisco" überein.
\d

Eine Ziffer von 0 bis 9.

  • „\d\d\d abc“ stimmt mit „123 abc“ überein.
\D

Alle Nicht-Ziffern (z. B. Buchstaben oder Zeichen wie + oder , oder ?).

  • "\D\D\D 123" stimmt mit "aaa 123" überein, aber nicht mit "123 123".
\s

Jegliche Leerzeichen (Tab, Leerzeichen).

  • "1\s2\s3" stimmt mit "1 2 3" überein.
\S

Alle Nicht-Leerzeichen.

  • „(\S)+“ stimmt mit „fire“ „und“ „ice“ im String „fire and ice“ überein, aber nicht mit den Leerzeichen und nicht mit dem gesamten String.
(?-i)

Gibt unter Beachtung der Groß-/Kleinschreibung Übereinstimmungen für alle folgenden Zeichen an.

  • „(?-i)AAA“ stimmt mit https://beispiel.de/AAA, aber nicht mit https://beispiel.de/aaa überein.
^

Zu Beginn des Ausdrucks gesetzt, ermöglicht es eine Übereinstimmung auf den Anfang des Zielstrings zu begrenzen.

  • "^example" stimmt mit "example" überein, aber nicht mit "an example".
  • "example" stimmt sowohl mit "example" als auch mit "an example" überein.

Gruppen vergleichen

Sie können Daten von zwei Werten in einer der Gruppierungsdimensionen vergleichen, unabhängig davon, ob es sich um die aktuell ausgewählte Gruppierung handelt oder nicht. Beispielsweise können Sie bei der Gruppierung nach Suchanfrage die Klicks von zwei Datumsangaben (dieser Woche und letzter Woche) oder aus zwei Ländern (USA und Frankreich) vergleichen. Durch den Vergleich nach Seite oder Darstellung der Suche kann sich die Messwertberechnung für CTR, Impressionen und Klicks ändern. Beim Vergleichen von Werten für einen einzelnen Messwert erscheint in der Ergebnistabelle die Spalte Differenz, die den Vergleich der Werte in den einzelnen Zeilen ermöglicht.

Gruppendaten vergleichen:

  1. Der Vergleich wird mithilfe von Filtern wie Datum oder Suchtyp verwaltet. Bearbeiten Sie entweder einen vorhandenen Filter oder klicken Sie auf Neu, um einen neuen hinzuzufügen.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld mit den Filtereigenschaften die Option Vergleichen aus.
  3. Fügen Sie die zu vergleichenden Dimensionen oder Zeiträume hinzu und klicken Sie auf Anwenden.
  4. Es kann immer nur ein Vergleich angezeigt werden. Sobald Sie einen neuen Vergleichsfilter hinzufügen, wird der vorhandene Vergleich überschrieben. Wenn Sie beispielsweise nach Datum vergleichen und dann einen Vergleich zwischen verschiedenen Ländern hinzufügen, wird der Datumsvergleich durch den Ländervergleich ersetzt.

Im Folgenden finden Sie einige hilfreiche Vergleiche:

  • Sortieren Sie die Daten nach der Differenz, um Suchanfragen mit bedeutsamen Änderungen gegenüber der Vorwoche einzublenden.
  • Vergleichen Sie den Summenwert der Suchanfragen auf Ihrer Website für Mobilgeräte mit den Mobilgerätesuchanfragen auf Ihrer Desktopwebsite. Wenn Sie keine Domain-Property verwenden, müssen Sie für jede Website einen separaten Leistungsbericht öffnen und die Suchanfragen von Mobilgeräten auf Ihrer Desktopwebsite www.beispiel.de mit allen Suchanfragen auf Ihrer Website für Mobilgeräte m.beispiel.de vergleichen.
Sie können immer nur Daten einer einzelnen Dimension vergleichen, etwa Datum oder Suchanfragen. Sobald Sie einen neuen Vergleich in einer anderen Gruppierungsdimension hinzufügen, wird der vorhandene Vergleich entfernt. Beispiel: Wenn Sie die Klicks dieser Woche mit den Klicks letzter Woche (Datum) vergleichen und dann einen Vergleich zwischen den USA und Japan (Land) hinzufügen, wird der Zeitraum auf die Standardeinstellung zurückgesetzt.

Es gibt eine Besonderheit beim Vergleich von zwei Gruppen: Wenn ein Wert in der einen Gruppe nur sehr selten und in der anderen Gruppe häufig vorhanden ist, so wird für die Gruppe mit den wenigen Werten das Zeichen ~ in der entsprechenden Zeile angezeigt. Es steht für einen nicht verfügbaren Wert. Beispiel: Beim Vergleich der Impressionen in Deutschland und Thailand enthält die Ergebniszeile für „Deutsche Bundesbank“ für Deutschland wahrscheinlich eine Zahl, für Thailand jedoch das Zeichen ~ (nicht verfügbar). Das liegt daran, dass die Anzahl an Impressionen für Thailand extrem gering ist. Das Zeichen ~ bedeutet nicht zwingend, dass der Wert bei null liegt. Er ist nur zu klein, um für diese Gruppe angezeigt zu werden. Wenn Sie nach dem selten vorkommenden Wert filtern (in diesem Beispiel „Deutsche Bundesbank“), müssten Sie jedoch Datenwerte für beide Dimensionen sehen.

Weitere Informationen zu den Daten

Im Leistungsbericht werden die Daten für jede einzelne Property unabhängig voneinander gezählt. Sie werden also für jede der folgenden Websites separat gezählt:

  • https://beispiel.de/
  • http://beispiel.de/
  • http://m.beispiel.de/

Wenn Sie jedoch eine Domain-Property verwenden, werden alle Daten derselben Domain unabhängig von http und https zusammengefasst.

Die Daten enthalten keine Impressionen oder Klicks von Anzeigen in der Google Suche, die zu Ihrer Website führen.

Datum der letzten Aktualisierung

Unter Zuletzt aktualisiert wird im Bericht das letzte Datum angezeigt, für das der Bericht Daten enthält.

Wie werden Klicks, Impressionen und Position berechnet?

Ausführliche Informationen zur Berechnung von Klicks, Impressionen und Position finden Sie hier.

Vorläufige Daten

Die neuesten Daten im Bericht zur Suchleistung sind manchmal vorläufig. Es kann also noch zu geringfügigen Änderungen an den Daten kommen, bevor sie bestätigt werden. Vorläufige Daten sind in der Regel weniger als drei Tage alt. Alle Daten werden jedoch irgendwann bestätigt. Sie können vorläufige Daten erkennen, indem Sie im Diagramm den Mauszeiger darauf bewegen. Dadurch wird ein entsprechender Hinweis eingeblendet.

Vorläufige Daten sind sowohl im Diagramm als auch in den Tabellen für die Suchleistung sowie im Leistungsdiagramm auf der Übersichtsseite der Search Console enthalten.

Diskrepanzen zwischen Daten

In der Search Console können verschiedene Arten von Diskrepanzen zwischen Daten auftreten

Diskrepanzen zwischen den Summenwerten in Diagrammen und in Tabellen

Die Summenwerte im Diagramm können aus verschiedenen Gründen von denen in der Tabelle abweichen:

Allgemein:

  • Wenn Sie einen Filter für Seiten oder die Darstellung in der Suche hinzufügen, kann es vorkommen, dass in den Klick- und Impressionsdaten im und über dem Diagramm ein (manchmal sehr starker) Anstieg zu sehen ist. Das liegt daran, dass diese Filter dazu führen, dass Ihre Daten nach der Seite zusammengefasst (gruppiert) werden und nicht nach der Property. Beachten Sie, dass in seltenen Fällen aus technischen Gründen die Summenwerte auch sinken können. Umgekehrt kann auch die Entfernung aller Filter für Seiten und für die Darstellung in der Suche aus dem Bericht dazu führen, dass die Summenwerte der Klicks und Impressionen zurückgehen. Das liegt daran, dass in diesem Fall alle Daten nach Property und nicht nach URL zusammengefasst (gruppiert) werden.
  • Beim Filtern nach Seite oder Suchanfrage kann es sein, dass die Summe aus „stimmt überein mit“ und „stimmt nicht überein mit“ nicht identisch mit dem ungefilterten Summenwert ist. Beispielsweise kann es sein, dass die Gesamtsumme aus den Einzelsummen für „Suchanfragen mit: Maus“ und „Suchanfragen ohne: Maus“ nicht mit der Gesamtsumme für eine Suchanfrage ohne Filter übereinstimmt. Das liegt daran, dass anonymisierte Suchanfragen weggelassen und Daten aufgrund von Beschränkungen bei der Bereitstellung abgeschnitten werden.
  • In seltenen Fällen können die Daten in Diagramm und Tabelle voneinander abweichen, wenn Sie nach Seite oder Suchanfrage filtern. Das liegt daran, dass die Daten je nach verwendeter Gruppierungs- und Filterkombination unterschiedlich gekürzt werden. Bei solchen Summenabweichungen ist die tatsächliche Summe mindestens der größere angezeigte Wert und kann auch höher liegen.
  • Auch das Hinzufügen eines ineffektiven Filters (z. B. nach Ergebnissen für die Root-URL Ihrer Website wie „beispiel.de/“) kann aus verschiedenen Gründen zu Abweichungen führen.

Höhere Summenwerte in Diagrammen:

  • Die Tabelle kann maximal 1.000 Zeilen enthalten. Daher ist es möglich, dass einige Zeilen weggelassen werden.
  • Wenn Daten nach Suchanfrage angezeigt werden, werden anonymisierte (seltene) Ergebnisse in der Tabelle weggelassen.
  • Bei Summenwerten für einzelne Tage können seltene Anfragen weggelassen werden.

Höhere Summenwerte in Tabellen:

  • Wenn die Tabelle nach Seite oder Darstellung in der Suche gruppiert wird, werden die Summenwerte der Tabelle nach URL gruppiert, die Summenwerte des Diagramms jedoch weiterhin nach Property. Wenn eine bestimmte Property mehrmals in einer Suche angezeigt wird, wird sie im Diagramm als ein Ergebnis gezählt, in der Tabelle jedoch als mehrere Ergebnisse.
  • Einige Darstellungen in der Suche sind Unterkategorien anderer Kategorien. Beispielsweise sind Stellenangebote eine Unterkategorie der Rich-Suchergebnisse. Daher wird in beiden Zeilen dasselbe Ergebnis aufgeführt.

Diskrepanzen zwischen der Search Console und anderen Tools

Die Daten in der Search Console können geringfügig von denen in anderen Tools abweichen. Dies kann zum Beispiel folgende Gründe haben:

  • Aus Datenschutzgründen sind im Leistungsbericht nicht alle Daten zu sehen. Suchanfragen mit einer sehr geringen Häufigkeit oder Suchanfragen mit personenbezogenen oder vertraulichen Informationen werden möglicherweise nicht erfasst.
  • Aufgrund von einigen Datenverarbeitungsvorgängen an Quelldaten, z. B. dem Entfernen von Duplikaten, kann sich diese Statistik von der Statistik anderer Quellen unterscheiden. Solche Unterschiede sind jedoch nicht erheblich.
  • Nach der Berechnung der Werte kann es eine Weile dauern, bis sie für Webmaster sichtbar sind. Die Daten werden zwar in Intervallen veröffentlicht, sie werden jedoch kontinuierlich erhoben. Im Normalfall sollten die erhobenen Daten aber nach 2–3 Tagen verfügbar sein.
  • Der Effekt der Zeitzone macht sich bemerkbar. Im Leistungsbericht werden die täglichen Daten entsprechend der Ortszeit in Kalifornien erhoben. Dementsprechend werden Daten für einen bestimmten Tag entsprechend der Ortszeit in Kalifornien gekennzeichnet. Wenn Sie in anderen Systemen andere Zeitzonen verwenden, stimmen die täglichen Aufrufe möglicherweise nicht genau überein. Google Analytics beispielsweise zeigt die Zeit in der lokalen Zeitzone des Webmasters an.
  • Manche Tools wie Google Analytics protokollieren nur Zugriffe von Nutzern, die in ihrem Browser JavaScript aktiviert haben.
  • Für heruntergeladene Daten wird „Nicht verfügbar“ oder „Keine Zahl“ angezeigt. Wenn Sie die Daten aus dem Bericht heruntergeladen haben, werden alle im Bericht als „~“ oder „-“ („Nicht verfügbar“ oder „Keine Zahl“) angezeigten Werte in den heruntergeladenen Daten als Nullen angezeigt.

Daten nach Property (Website) oder Seite zusammenfassen

Manchmal werden Daten in diesem Bericht nach Property und manchmal nach Seite zusammengefasst.

Nach Property zusammengefasst bedeutet, dass alle Ergebnisse für dieselbe Suchanfrage, die auf dieselbe Search Console-Property verweisen, insgesamt einmal gezählt werden. Wenn eine Suchanfrage also zwei URLs von derselben Website enthält (beispiel.de/tierhandlung/giraffe und beispiel.de/rezepte/kürbiskuchen), wird dies als eine Impression gezählt, wenn Ergebnisse nach Property zusammengefasst werden.

Nach Seite zusammengefasst bedeutet, dass alle eindeutigen URLs in einem Suchergebnis einmal gezählt werden, auch wenn sie auf dieselbe Seite verweisen. Wenn in diesem Fall eine Suchanfrage zwei URLs von derselben Website enthält (beispiel.de/tierhandlung/giraffe und beispiel.de/rezepte/kürbiskuchen), wird dies als zwei Impressionen gezählt.

Diagrammdaten werden nach Property zusammengefasst.

Tabellendaten werden ebenfalls nach Property zusammengefasst, außer wenn sie nach Seite oder Darstellung in der Suche gruppiert sind.

Bei der Zusammenfassung der Daten nach Property werden diese der Website zugeordnet, die die kanonische URL des Ziels des Suchergebnislinks enthält.

Weitere Informationen

  • Für Impressionen zählt eine Property, die beim Zusammenfassen nach Property doppelt auf einer Suchergebnisseite erscheint, als einzelne Impression. Bei der Gruppierung nach Seite oder Darstellung in der Suche wird jede einzelne Seite separat gezählt.
  • Für Klicks zählt eine Property, die beim Gruppieren nach Property doppelt in den Suchergebnissen erscheint, wenn der Nutzer auf einen Link klickt, zurückkehrt und dann auf den anderen Link klickt, als einzelner Klick, da das letztendliche Ziel dieselbe Website ist.
  • Für Positionen wird bei der Zusammenfassung nach Property die höchste Position Ihrer Property in den Suchergebnissen erfasst. Bei der Gruppierung nach Seite oder Darstellung in der Suche wird die höchste Position der Seite in den Suchergebnissen angegeben.
  • Aufgrund der unterschiedlichen Berechnungsmethoden sind die Klickrate und die durchschnittliche Position bei der Zusammenfassung nach Property höher, wenn mehrere Seiten derselben Website in den Suchergebnissen erscheinen.

Beispiel:

Angenommen, die Suchergebnisse für „geeignete Haustiere für Kinder“ geben nur die folgenden drei Ergebnisse zurück, die alle von derselben Property stammen:
www.tierhandlung.beispiel.de/affen
www.tierhandlung.beispiel.de/ponys
www.tierhandlung.beispiel.de/einhörner

Wenn ein Nutzer diese Ergebnisse gesehen und auf jeden der Links geklickt hat, werden in der Search Console die folgenden Messwerte angezeigt:

Messwert Nach Property zusammengefasst Nach Seite zusammengefasst
CTR

100 %

Alle Klicks für eine Website werden kombiniert

33 % pro URL

3 Seiten werden angezeigt, 1/3 der Klicks für jede Seite

Durchschnittliche Position

1

Das ist die höchste Position der Website in den Ergebnissen

2 für jede URL

(1 + 2 + 3) / 3 = 2

Impressionen 1 für die Property 1 für jede URL

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte:

true
Neu bei der Search Console?

Sie haben die Search Console noch nie verwendet? Egal, ob Sie Anfänger, SEO-Experte oder Website-Entwickler sind: Beginnen Sie hier.

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü