Meine personenbezogenen Daten aus Google entfernen

Umgang mit der Offenlegung personenbezogener Daten

Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie beantragen können, dass bestimmte personenbezogene Daten aus Google entfernt werden.

Schritt 1 – Sind die Daten durch die Google-Richtlinien abgedeckt?

Gemäß den freiwilligen Richtlinien zum Löschen von Suchergebnissen aus der Google-Suche kann Google Webseiten aus Suchergebnissen entfernen, wenn die Seiten folgende Arten von personenbezogenen Daten enthalten:

Daten, die Google unter Umständen entfernt:

  • Bankkontonummern
  • Ausweisnummern
  • Vertrauliche, persönliche Krankenakten
  • Bilder handgeschriebener Unterschriften
  • Nacktbilder oder ‑videos bzw. sexuell explizite Bilder oder Videos einer Person, die ohne deren Einverständnis geteilt wurden
  • Sonstige Daten, bei denen ein erhebliches Risiko für Identitätsdiebstahl, Finanzbetrug oder andere konkrete Schäden besteht

Wenn Ihre Daten einer der oben genannten Arten entsprechen, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Die freiwilligen Richtlinien zum Löschen von Inhalten decken Folgendes jedoch nicht ab:

  • Geburtsdaten
  • Adressen
  • Telefonnummern
  • Wenig schmeichelhafte oder unerwünschte Bilder von Ihnen, Ihrem Haus oder Ihrer Familie (es sei denn, es sind sexuell explizite Bilder, die ohne Ihr Einverständnis veröffentlicht wurden)
  • Beiträge in sozialen Medien zu kürzlichen Verletzungen

Wenn unsere freiwilligen Richtlinien zum Löschen von Inhalten die Daten, die Sie entfernen möchten, nicht abdecken, rufen Sie die allgemeine Seite zum Löschen von Inhalten auf.

Schritt 2 – Wo werden die Daten angezeigt?

Der nächste Schritt hängt davon ab, wo die Daten angezeigt werden:

Nur bei Google

Jedoch nicht mehr auf der Website (das heißt, die Seite ist nicht mehr verfügbar oder die Daten wurden entfernt):

Nur auf der Website

Jedoch nicht mehr in Google-Suchergebnissen:

  • Wenn die Daten nicht in Google-Suchergebnissen, sondern nur auf der Website erscheinen, können wir leider nichts tun. Sie sollten sich an den Webmaster der Website wenden und ihn darum bitten, die Daten zu löschen. Wenn Sie Inhaber der Website sind, folgen Sie den zusätzlichen Schritten für Websiteinhaber weiter unten.

Sowohl bei Google als auch auf der Website

Sie sind Inhaber der Website, von der die Inhalte gehostet werden

Wenn Sie die Website betreiben, von der die Inhalte gehostet werden, können Sie weitere Schritte unternehmen, um sie von Ihrer eigenen Website und aus Suchergebnissen von Google zu entfernen. (Sollten Sie nicht der Betreiber sein, kann der Webmaster dies möglicherweise tun.)

  1. Festellen, von welchen Seiten die Daten gehostet werden
  2. Daten aus Google entfernen
    • Verwenden Sie das Tool zum Entfernen von URLs, um die Seite aus der Google-Suche zu entfernen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie die Daten auch auf der Seite selbst blockieren bzw. löschen. Mit dem Tool lassen sich Seiten nur vorübergehend aus der Google-Suche entfernen. Gelöschte Seiten werden unter Umständen wieder in Google-Suchergebnissen angezeigt, wenn die Website nicht verändert wird. Lesen Sie sich die Anleitung zum Tool sorgfältig durch, um zu erfahren, wie Sie einzelne Seiten, Verzeichnisse oder komplette Websites entfernen. Wenn Sie die Daten von Ihrer Website entfernt haben, können Sie nur den Cache leeren. Entfernen Sie andernfalls die entsprechenden Seiten und leeren Sie den Cache.
  3. Daten von Ihrer Website entfernen
    1. Achten Sie darauf, dass Personen, die die entsprechenden Rechte auf Ihrer Website haben, die erforderlichen Änderungen vornehmen.
    2. Entfernen oder blockieren Sie die Daten mit der entsprechenden Methode:
      1. Löschen Sie die Daten von Ihrer Seite [sicherste Methode].
      2. Richten Sie einen Log-in ein.
      3. Verwenden Sie das Tag "noindex", um Seiten für Google zu blockieren, oder das Tag "robots.txt", um das Gleiche mit Bildern zu tun.
      4. Hier erfahren Sie mehr über das Blockieren von URLs.
  4. Verhindern, dass die Daten wieder angezeigt werden
    • Führen Sie mithilfe des Suchoperators site: für Ihre Website stichprobenartige Datenüberprüfungen durch. Zum Beispiel: site:beispiel.de <hier die private Ausweisnummer eingeben>
    • Achten Sie darauf, dass alle Personen, die mit personenbezogenen Daten der Nutzer arbeiten, wissen, wie sie die Suchmaschinenerkennung dieser Daten auf der Website sowie den anonymen Zugriff auf Nutzerdaten verhindern können.

 

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?