Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
true

Ressourcen zur Entwicklung von für Mobilgeräte optimierten Seiten

Nutzer surfen mittlerweile genauso oft mit Mobilgeräten im Internet wie mit Desktop-Computern, wenn nicht sogar öfter. Ihre Website sollte dafür optimiert sein.

Mobilgeräte lassen sich im Wesentlichen in zwei Kategorien unterteilen: Smartphones und Feature-Phones. Bei Smartphones handelt es sich im Prinzip um Mini-Computer mit kleinem Bildschirm. Dazu gehören beispielsweise Android- und iPhone-Geräte. In diesem Fall zählen wir auch Tablets dazu. Feature-Phones sind nicht so leistungsfähig und werden von Google anders behandelt als Smartphones.

Für beide Gerätetypen gilt:

Ressourcen und Informationen für Entwickler von Smartphone-Websites
Ressourcen und Informationen für Entwickler von Websites für Feature-Phones
  • SERP und alle über SERP verlinkten Seiten werden global bei jeder Verbindungsgeschwindigkeit transcodiert. Ausnahmen gelten nur in folgenden Fällen:
    • Die Seite ist schon für Feature-Phones optimiert
      oder
    • die Seite verfügt über das Tag <link rel="alternate" media="handheld" href="alternate_page.htm" />.
  • Die Größe von allen Bildern in SERP und allen über SERP verlinkten Seiten wird angepasst, sofern der Nutzer dies nicht ausdrücklich deaktiviert.
  • PageSpeed Insights 

Markup für Feature-Phones

Webseiten für Feature-Phones können in unterschiedlichen Markupvarianten erstellt werden, zum Beispiel WML, XHTML Basic, XHTML MP und cHTML. Die geeignete Variante richtet sich nach dem Zielmarkt.

Markupstandards für Feature-Phones:

Validatoren für Feature-Phones:

Emulatoren für Feature-Phones

 

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?