Meine Website-Inhaberschaft bestätigen

Was ist eine Bestätigung?

Die Bestätigung ist ein Vorgang, bei dem Sie unter Beweis stellen, dass Sie der Inhaber der Websites oder Apps sind, auf die Sie Anspruch erheben. Ihre Inhaberschaft muss nachgewiesen werden, da Sie als bestätigter Inhaber einer Website oder App Zugriff auf private Daten der Google-Suche haben und beeinflussen können, wie die Google-Suche diese crawlt.

Was ist eine Property?

Eine Property in der Search Console stellt eine Website oder App dar, deren Inhaber Sie sind. Sie können Aktionen für Ihre Property anfordern, etwa ein erneutes Crawlen, oder sich Daten der Google-Suche für einzelne Properties ansehen, zum Beispiel Statistiken der Google-Suche oder Crawling-Fehler.

Bei der Bestätigung wird einer bestimmten Property ein bestimmter Nutzer zugeordnet. Für jede Search Console-Property muss mindestens ein bestätigter Inhaber vorhanden sein, wobei es durchaus mehrere Inhaber geben kann. 

Sie können beliebige Websites und Apps als Property in der Search Console hinzufügen, diese jedoch nicht darin nutzen, bis Sie Ihre Inhaberschaft bestätigen oder die Rechte dafür von einem Inhaber erhalten. So könnten Sie zum Beispiel www.wikipedia.org Ihrem Search Console-Konto als Property hinzufügen, hätten jedoch keinen Zugriff darauf, bis Ihnen ein Wikipedia-Entwickler dabei geholfen hat, Ihre Inhaberschaft zu bestätigen, oder ein Inhaber der Search Console-Property für Wikipedia Sie als Nutzer hinzugefügt hat.

 

Verify ownership of your site in Google Webmaster Tools

 

Website bestätigen

  1. Fügen Sie entweder eine neue Website hinzu oder klicken Sie auf der Search Console-Startseite neben der vorhandenen Property, die Sie bestätigen möchten, auf Property verwalten > Property bestätigen.
  2. Wählen Sie eine der unten aufgeführten Bestätigungsmethoden aus und folgen Sie der Anleitung. Nicht alle Bestätigungsmethoden stehen für alle Properties zur Verfügung. Auf der Bestätigungsseite werden die Methoden angezeigt, die für Ihre Website verfügbar und empfehlenswert sind.

Eine Website kann von verschiedenen Nutzern unabhängig voneinander hinzugefügt und bestätigt werden, wobei sie dabei dieselben oder unterschiedliche Methoden nutzen können. Wenn sie dieselbe Methode nutzen, sollten sie darauf achten, Bestätigungstokens anderer Website-Inhaber nicht zu überschreiben.

Mobile App bestätigen

Siehe Mobile App bestätigen

Wie lange ist die Bestätigung gültig?

Google überprüft regelmäßig, ob Ihre Bestätigung im Hinblick auf Ihre Bestätigungsmethode noch gültig ist. So kann zum Beispiel überprüft werden, ob ein bestimmtes HTML-Tag auf Ihrer Website vorhanden ist. Sollte die Bestätigung nicht mehr gültig sein, verfallen Ihre Berechtigungen für die jeweilige Property nach einem bestimmten Kulanzzeitraum.

Falls die Bestätigung für alle Inhaber einer Property verfällt, verlieren alle delegierten Inhaber (von bestätigen Inhabern hinzugefügte Inhaber), Nutzer und Partner ihren Zugriff auf die entsprechende Search Console-Property. 

Daten werden für eine Website ab dem Zeitpunkt erfasst, an dem sie als Search Console-Property hinzugefügt wird. Verzögerungen bei der Bestätigung verursachen keine Lücke bei der Datenerfassung.

Bestätigungsmethode ändern

Gehen Sie so vor, wenn Sie Ihre Bestätigungsmethode ändern möchten:

  1. Klicken Sie auf der Startseite der Search Console auf die gewünschte Website.
  2. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol und anschließend auf Nutzer und Property-Inhaber.
  3. Klicken Sie auf Property-Inhaber verwalten und anschließend auf Mit anderer Methode bestätigen.
  4. Bestätigen Sie Ihre Website mit der neuen Methode nochmal einmal.
Subdomains und Unterverzeichnisse bestätigen

Sie können für verschiedene Subdomains oder Unterverzeichnisse separate Search Console-Properties erstellen. Oft ist dies sogar empfehlenswert, damit Sie Ihre Daten in sinnvolle Gruppen unterteilen können.

Wenn Sie für eine Website bestätigt werden, sind Sie automatisch auch für alle Unterverzeichnisse dieser Website bestätigt. Ebenso sind Sie automatisch für alle Subdomains einer Domain sowie alle Websites und untergeordnete Websites bestätigt, wenn Sie für eine Domain bestätigt werden.

Im Folgenden finden Sie unsere Definitionen von Domain und Website. Diese Definitionen gelten speziell für die Bestätigung in der Search Console:

  • http://ihrebeispielurl.de/ – eine Website, da sie das Präfix "http://" aufweist
  • ihrebeispielurl.de/ – eine Domain, da sie kein Protokollpräfix aufweist
  • welpen.ihrebeispielurl.de/ – eine Subdomain von ihrebeispielurl.de
  • http://ihrebeispielurl.de/tierhandlung/ – ein Unterverzeichnis der Website http://ihrebeispielurl.de

Wenn Sie die Property einer übergeordneten Domain oder eines übergeordneten Verzeichnisses löschen, gelten Sie für alle untergeordneten Domains und Verzeichnisse weiterhin als bestätigt.

Bestätigungsmethoden

HTML-Datei hochladen

Sie können Ihre Inhaberschaft einer Website bestätigen, indem Sie eine spezielle HTML-Datei darauf hochladen. Diese Datei ist einem bestimmten Nutzer zugeordnet. Folgen Sie der Anleitung auf der Seite mit den Bestätigungsdetails. Wenn Sie die Kontrolldatei von Ihrer Website entfernen, wird Ihre Bestätigung möglicherweise ungültig.

Um Ihre Inhaberschaft mit einer HTML-Datei zu bestätigen, wählen Sie auf der Seite mit den Bestätigungsdetails für Ihre Website die Methode HTML-Datei hochladen aus und folgen Sie der Anleitung.

Fehler:

Zusätzlich zu den häufigen Problemen bei der Bestätigung können die folgenden speziellen Probleme auftreten:

  • Ihre Kontrolldatei wurde nicht gefunden.

    Laden Sie die Kontrolldatei herunter, die auf der Seite "Überprüfung" der Search Console verfügbar ist, und laden Sie sie dann unverändert an den angegebenen Speicherort hoch. Falls der Name oder der Inhalt der Datei nicht mit der zur Verfügung gestellten HTML-Datei übereinstimmt, können wir die Inhaberschaft Ihrer Website nicht bestätigen.

  • Ihre Kontrolldatei hat den falschen Inhalt.

    Die Search Console überprüft, ob Dateiname und Inhalt Ihrer Kontrolldatei mit der auf der Seite "Überprüfung" bereitgestellten Datei identisch sind. Falls der Name oder der Inhalt der Datei nicht mit der zur Verfügung gestellten HTML-Datei übereinstimmt, können wir die Inhaberschaft Ihrer Website nicht bestätigen. Laden Sie die Kontrolldatei herunter, die auf der Seite "Überprüfung" der Search Console verfügbar ist, und laden Sie sie dann unverändert an den angegebenen Speicherort hoch.

  • Ihre Kontrolldatei ist leer.

    Die Search Console überprüft, ob Dateiname und Inhalt Ihrer Kontrolldatei mit der auf der Seite "Überprüfung" bereitgestellten Datei identisch sind. Falls der Name oder der Inhalt der Datei nicht mit der zur Verfügung gestellten HTML-Datei übereinstimmt, können wir die Inhaberschaft Ihrer Website nicht bestätigen. Laden Sie die Kontrolldatei herunter, die auf der Seite "Überprüfung" der Search Console verfügbar ist, und laden Sie sie dann unverändert an den angegebenen Speicherort hoch.

  • Ihre Kontrolldatei gibt einen HTTP-Statuscode in der Form XXX statt 200 (OK) zurück.

    Gibt der Server für Ihre HTML-Kontrolldatei einen anderen HTTP-Statuscode zurück als 200 ("OK"), dann konnten der erwartete Dateiname und -inhalt nicht durch die Search Console bestätigt werden. Weitere Informationen zu HTTP-Statuscodes

  • Die Downloadanfrage wurde zu oft weitergeleitet.

    Falls Ihre Website Aufrufe an eine andere Website weiterleitet, empfehlen wir, stattdessen die Meta-Tag-Bestätigungsmethode zu verwenden.

  • Ihre Kontrolldatei leitet zu einem unzulässigen Speicherort weiter.

    Der Googlebot folgt bei Kontrolldateien keinen Weiterleitungen. Falls Ihre Website den gesamten Datenverkehr zu einer anderen Website weiterleitet, sollten Sie die Meta-Tag-Bestätigung nutzen. Weiterleitungen innerhalb einer Website, zum Beispiel von http://ihrebeispielurl.de/ zu http://www.ihrebeispielurl.de/, sind zulässig.

Domainnamenanbieter

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Website über Ihren Domainnamenanbieter zu bestätigen. Zur Verwendung dieser Methode müssen Sie sich bei Ihrem Anbieter, z. B. GoDaddy.com oder networksolutions.com, anmelden und einen neuen TXT- oder CNAME-Datensatz hinzufügen können.

Wählen Sie auf der Seite mit den Bestätigungsdetails für Ihre Website die Methode Domainnamenanbieter aus und folgen Sie den Hinweisen. Je nach Domain-Registrator können Sie eine der folgenden Methoden nutzen:

  • Direkt in der Search Console: Einige Domain-Registratoren ermöglichen Ihnen, Ihre Website direkt über die Search Console zu bestätigen. Dies ist die einfachste Möglichkeit zur Bestätigung Ihrer Website. Sie steht momentan für GoDaddy, eNom und einige weitere Registratoren zur Verfügung.
  • TXT- oder CNAME-DNS-Datensatz hinzufügen: Falls Ihre Registrierstelle das Überprüfungstool nicht unterstützt, können Sie die Überprüfung durch Hinzufügen eines DNS-Datensatzes durchführen. Dieses Überprüfungstool bietet eine entsprechende Anleitung, die nach Möglichkeit für Ihre jeweilige Registrierstelle angepasst ist. Standardmäßig sehen Sie eine Anleitung für das Hinzufügen eines DNS-TXT-Datensatzes. Sollte diese Methode nicht verfügbar sein, stellen wir Ihnen eine Anleitung zum Hinzufügen eines CNAME-Datensatzes zur Verfügung.

Fehler:

Zusätzlich zu den häufigen Problemen bei der Bestätigung können die folgenden speziellen Probleme auftreten:

  • DNS nicht gefunden

    Ihr TXT-Bestätigungseintrag wurde nicht gefunden.

  • Ihr TXT-Bestätigungseintrag hat den falschen Inhalt.

    Die Search Console überprüft, ob Ihr DNS-Eintrag mit den auf der Seite "Überprüfung" angegebenen Eintragsdetails identisch ist. Falls der Eintrag nicht übereinstimmt, kann die Inhaberschaft Ihrer Website nicht bestätigt werden.

  • DNS enthält falschen TXT.

    Ihr DNS-Bestätigungseintrag enthält den falschen TXT. Der gefundene TXT wird angezeigt.

  • Dauerhafter Fehler bei der DNS-Auflösung

    Beim Nachschlagen Ihres DNS-Bestätigungsdatensatzes ist ein dauerhafter Fehler aufgetreten.

  • Fehler bei der DNS-Auflösung

    Beim Abrufen Ihres DNS-Bestätigungsdatensatzes ist ein Fehler aufgetreten.

HTML-Tag

Sie können Ihre Inhaberschaft einer Website bestätigen, indem Sie dem HTML-Code einer bestimmten Seite ein <meta>-Tag hinzufügen. Google überprüft, ob sich das Meta-Tag an der richtigen Stelle befindet. Wird das Tag nicht gefunden, erhalten Sie Informationen zu den aufgetretenen Fehlern. Dieses Tag ist einem bestimmten Nutzer zugeordnet.

Um Ihre Inhaberschaft mit einem HTML-Tag zu bestätigen, wählen Sie auf der Seite mit den Bestätigungsdetails für Ihre Website die Methode HTML-Tag aus und folgen Sie der Anleitung.

Fehler:

Zusätzlich zu den häufigen Problemen bei der Bestätigung können die folgenden speziellen Probleme auftreten:

  • Wir konnten das Bestätigungs-Meta-Tag auf Ihrer Startseite nicht finden. Das Überprüfungs-Meta-Tag muss sich im Abschnitt <HEAD> der Seite befinden.

    Überprüfen Sie Folgendes, wenn dieser Fehler angezeigt wird:

    • Befindet sich das Meta-Tag auf der richtigen Seite? Es wird auf der Startseite Ihrer Website gesucht. Diese Seite wird von Ihrem Server zurückgegeben, wenn ein Nutzer Ihre Website anfordert, z. B. http://www.ihrebeispielurl.de/. Die Seite heißt häufig "index.html" oder "index.htm", kann aber je nach Serverkonfiguration auch einen anderen Namen haben.
    • Wurde das Meta-Tag richtig auf der Seite platziert? Das Tag wird im HEAD-Bereich der Seite gesucht. Im Folgenden sehen Sie ein Beispiel für die korrekte Platzierung.
      <HTML>
      <HEAD>
      <TITLE>Mein Titel</TITLE>
      <meta name="google-site-verification" content="String_we_ask_for">
      </HEAD>
      <BODY>
      
    • Wird zur Bearbeitung der Seite ein Web- oder WYSIWYG-Editor verwendet, muss sichergestellt werden, dass die Option zur Bearbeitung von HTML aktiviert ist und der Quellcode der Seite bearbeitet wird.
  • Ihr Meta-Tag ist falsch.

    Das Meta-Tag zur Bestätigung wurde zwar gefunden, der Inhalt ist jedoch falsch. Zur Vermeidung von Fehlern kopieren Sie das auf der Seite "Überprüfung" der Search Console angegebene Meta-Tag über die Zwischenablage.

  • Ihre Startseite gibt einen HTTP-Statuscode in der Form XXX statt 200 (OK) zurück.

    Gibt der Server für Ihre Startseite einen anderen HTTP-Statuscode zurück als 200 ("OK"), dann konnte die Search Console das Vorhandensein des erwarteten Meta-Tags nicht bestätigen. Weitere Informationen zu HTTP-Statuscodes

Google Analytics-Tracking-Code

Wenn Sie Zugriffe auf Ihre Website mit Google Analytics verfolgen, können Sie Ihre Website mithilfe des Google Analytics-Tracking-Codes bestätigen, der Ihrer Website zugeordnet ist. Hierzu müssen Sie eine Bearbeitungsberechtigung für die Web-Property haben, deren Tracking-Code von dieser Seite benutzt wird. Ihr Tracking-Code muss außerdem das neue asynchrone Snippet verwenden.

Um Ihre Inhaberschaft mit Google Analytics zu bestätigen, wählen Sie auf der Seite mit den Bestätigungsdetails für Ihre Website Google Analytics aus und folgen Sie der Anleitung.

Achten Sie beim Kopieren des Google Analytics-Codes auf Folgendes:
  • Fügen Sie den Tracking-Code in den <head>-Abschnitt Ihrer Seite ein, nicht in den <body>-Abschnitt. Andernfalls kann die Website nicht bestätigt werden.
  • Übernehmen Sie den Code unverändert. Andernfalls kann die Website nicht bestätigt werden.

Der Google Analytics-Tracking-Code wird nur verwendet, um die Inhaberschaft der Website zu bestätigen. Wir greifen nicht auf Daten in Google Analytics zu.

Hinweis: Wenn Sie den Tracking-Code auf diese Weise nutzen, haben auch andere Administratoren Ihres Google Analytics-Kontos in der Search Console Zugriff auf Daten Ihrer Website.

Container-Snippet im Google Tag Manager

Wenn Sie ein Google Tag Manager-Konto haben, können Sie Ihre Inhaberschaft einer Website mit dem Container-Snippet-Code in Google Tag Manager bestätigen.

Um Ihre Inhaberschaft mit Google Tag Manager zu bestätigen, wählen Sie auf der Seite mit den Bestätigungsdetails für Ihre Website Google Tag Manager aus und folgen Sie der Anleitung.

Achten Sie beim Kopieren des Tag Manager-Codes auf Folgendes:
  • Sie müssen im Google Tag Manager über die Berechtigungen auf Kontoebene "Ansehen, bearbeiten und verwalten" verfügen.
  • Fügen Sie den Tag Manager-Code unmittelbar nach dem öffnenden <body>-Tag der Seite ein. Andernfalls kann die Website nicht bestätigt werden.
  • Sie können HTML-Kommentare, jedoch keine Datenschicht oder anderen Elemente zwischen dem <body>-Tag und dem Tag Manager-Code einfügen. Andernfalls kann die Website nicht bestätigt werden.
  • Übernehmen Sie den Code unverändert. Andernfalls kann die Website nicht bestätigt werden.
Google Sites

Neu erstellte Google Sites-Seiten sollten automatisch in Ihrem Search Console-Konto erscheinen und bestätigt werden. Wenn Ihre Website nicht automatisch auf der Search Console-Startseite angezeigt wird, klicken Sie auf Website hinzufügen. Ihre Website wird automatisch bestätigt.

Ältere Websites oder solche mit einer benutzerdefinierten Domain-URL können mithilfe der HTML-Tag-Methode bestätigt werden.

Beachten Sie, dass Ihre Website hierzu mit dem gleichen Google-Konto erstellt worden sein muss, das Sie für die Search Console verwenden.

Blogger

Neu erstellte Blogs in Blogger sollten in Ihrem Search Console-Konto automatisch hinzugefügt und bestätigt werden. Fügen Sie die Property hinzu, falls Ihr Blog nicht automatisch auf der Startseite der Search Console erscheint. Die Bestätigung sollte anschließend automatisch erfolgen.

Ältere Blogs werden nicht automatisch bestätigt und sollten daher mithilfe der HTML-Tag-Methode bestätigt werden.

Achten Sie darauf, dasselbe Google-Konto für den Blog und die Search Console zu verwenden.

Häufige Fehler bei der Bestätigung

Zusätzlich zu den Fehlern, die speziell bei einzelnen Methoden möglich sind, können bei den meisten Bestätigungsmethoden die folgenden Fehler auftreten:

  • Die Verbindung zu Ihrem Server wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung unterbrochen.

    Wir konnten Ihre Datei nicht bestätigen, da wir eine Zeitüberschreitungsmeldung des Servers erhalten haben. Mögliche Ursache: Ihr Server ist ausgefallen oder überlastet und reagiert nur sehr langsam. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Server reagiert, und wiederholen Sie den Vorgang.

  • Beim Abrufen des Domainnamens Ihrer Website ist ein Fehler aufgetreten.

    Beim Versuch, Ihre Kontrolldatei aufzurufen, konnten wir aufgrund eines DNS-Fehlers nicht auf Ihre Domain zugreifen. Mögliche Ursache: Ihr Server ist inaktiv oder es liegt ein Problem mit der DNS-Weiterleitung zu Ihrer Domain vor. Überprüfen Sie, ob Ihre Domain korrekt aufgelöst wird, und versuchen Sie es noch einmal.

  • Die Downloadanfrage wurde zu oft weitergeleitet.

    Überprüfen Sie die URL auf mögliche Probleme wie eine Endlosschleife.

  • Ihr Server hat eine ungültige Antwort zurückgegeben.

    Dies kann passieren, wenn Ihre Website eine Passwortauthentifizierung erfordert oder wenn wir aus anderen Gründen nicht auf sie zugreifen konnten.

  • Wir konnten keine Verbindung zu Ihrem Server herstellen.

    Vergewissern Sie sich, dass Ihr Server nicht ausgefallen ist und dass Ihre Domain korrekt aufgelöst wird, und versuchen Sie es noch einmal.

  • Ein interner Fehler ist aufgetreten.

    Besuchen Sie das Forum für Webmaster, falls das Problem weiterhin besteht.

 

War dieser Artikel hilfreich?