Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
true

Search Console-Daten in Google Analytics aufrufen

Wenn Sie eine Google Analytics-Property mit einer Website in Ihrem Search Console-Konto verknüpfen, können Sie Daten der Search Console in Ihren Google Analytics-Berichten sehen. Außerdem können Sie über die Seiten Links zu Ihrer Website und Google Sitelinks in der Search Console direkt auf Google Analytics-Berichte zugreifen. Beachten Sie, dass Sie lediglich eine Website und keine App verknüpfen können.

 

Properties verknüpfen

 

Um eine Google Analytics-Property mit einer Website in der Search Console verknüpfen zu können, müssen Sie Inhaber dieser Property sein.

Sie können die Google Analytics-Seite "Verknüpfung" in der Search Console im Drop-down-Menü "Property-Einstellungen" öffnen.

Wenn Sie eine Website in Ihrem Search Console-Konto mit einer Google Analytics-Property verknüpfen, werden Search Console-Daten standardmäßig für alle Profile aktiviert, die mit dieser Property verknüpft sind. Somit können alle Nutzer, die Zugriff auf diese Google Analytics-Property haben, Search Console-Daten für diese Website abrufen. Wenn beispielsweise ein Google Analytics-Administrator einem Profil einen Nutzer hinzufügt, kann dieser Nutzer Daten der Search Console in den Berichten zur Suchoptimierung sehen.

Eine Website kann nur mit jeweils einer Property verknüpft werden und umgekehrt. Durch das Erstellen einer neuen Verknüpfung wird die zuvor bestehende Verknüpfung entfernt.

Jede Google Analytics-Property kann jedoch über mehrere Ansichten verfügen. Wenn Sie eine Website mit einer Property verknüpfen, werden Sie durch das Anklicken eines Google Analytics-Links in der Search Console zur Standardansicht der Property weitergeleitet. Wenn Sie Ihre Website zuvor mit einer anderen Ansicht verknüpft haben, werden Sie nun durch das Anklicken des Links stattdessen zur Standardansicht weitergeleitet. Wenn Sie eine andere Ansicht sehen möchten, können Sie in Google Analytics zur gewünschten Ansicht wechseln.

Ihre Website kann aus verschiedenen Gründen bereits mit einer Google-Analytics-Property verknüpft sein: Entweder Sie haben diese Property bereits über Google Analytics mit der Website verknüpft oder ein anderer Website-Inhaber hat diese Verknüpfung vorgenommen.

Falls Ihre Website mit einer Analytics-Property verknüpft ist, die Sie nicht erkennen und mit der Sie keine Verknüpfung wünschen, liegt dies möglicherweise daran, dass ein anderer Website-Inhaber die Website mit einer Analytics-Property verknüpft hat, die nicht Ihnen gehört. In diesem Fall können Sie die Verknüpfung löschen und eine neue erstellen.

Falls Ihre Website früher mit einer Property verknüpft war und es jetzt nicht mehr ist, liegt dies möglicherweise daran, dass die Property später mit einer anderen Website verknüpft wurde. Denken Sie daran, dass eine Website nur mit genau einer Property verknüpft sein darf. Durch das Erstellen einer neuen Verknüpfung wird die zuvor bestehende Verknüpfung entfernt.

Wenn Sie Kontoadministrator für die Google Analytics-Property sind, können Sie Verknüpfungen auch in Google Analytics über die Seite "Verwalten" erstellen.

Administratoren für Google Analytics-Konten können die jeweiligen Analytics-Properties von einem Analytics-Konto in ein anderes verschieben. Verknüpfungen mit Search Console-Properties bleiben bei der Verschiebung bestehen. Nach der Verschiebung sehen alle Nutzer des neuen Analytics-Kontos Daten der verknüpften Search Console-Properties, ohne dass eine Benachrichtigung in der Search Console erfolgt. Weitere Informationen

 

Search Console-Daten aus Google Analytics entfernen

Um Search Console-Daten aus einer Google Analytics-Property zu entfernen, heben Sie die Verknüpfung in der Search Console auf der Seite "Verknüpfung" auf. Falls Sie Administrator für die Google Analytics-Property sind, können Sie Verknüpfungen auch auf der Administratorseite in Analytics verwalten.

Warum stimmen die Daten in der Search Console nicht mit denen von Google Analytics überein?

Die Daten in der Search Console können sich von den Daten in anderen Tools wie Google Analytics unterscheiden. Dies kann z. B. folgende Gründe haben:

  • Über die Search Console erfolgt eine zusätzliche Datenverarbeitung, beispielsweise zur Erkennung von doppelten Inhalten und Besuchen von Robots, durch die sich die Statistiken möglicherweise von jenen anderer Quellen unterscheiden.
  • Manche Tools wie Google Analytics protokollieren nur Zugriffe von Nutzern, die in ihrem Browser JavaScript aktiviert haben.
  • Google Analytics dokumentiert nur Besuche von Seiten mit korrekt konfiguriertem Analytics-JavaScript-Code. Falls Seiten dieser Website diesen Code nicht enthalten, dokumentiert Analytics die Besuche dieser Seiten nicht. Besuche von Seiten, die den Analytics-Tracking-Code nicht enthalten, werden jedoch in der Search Console erfasst, wenn Nutzer sie über die Suchergebnisse aufrufen, wenn Google sie crawlt oder anderweitig erfasst.
  • Manche Tools definieren Keywords abweichend. Zum Beispiel:
    • Die Keywords-Seite in der Search Console enthält wichtige Keywords, die Google auf Ihrer Website gefunden hat.
    • Das Keyword-Tool in Google AdWords zeigt die Gesamtanzahl von Nutzeranfragen für dieses Keyword im Web an.
    • Der Begriff "Keywords" bezeichnet in Analytics sowohl Suchmaschinenanfragen als auch kostenpflichtige AdWords-Keywords.
    • Auf der Seite "Suchanalyse" der Search Console wird die Gesamtzahl der Keyword-Suchanfragen aufgelistet, bei denen Ihre Seite in den Suchergebnissen aufgeführt wird. Hierbei handelt es sich um eine kleinere Anzahl. Außerdem rundet die Search Console Daten der Suchanfragen auf eine oder zwei signifikante Stellen.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?