Bekannte Fehler

  • Nur Safari: <canvas>-Elemente mit Zeichnungen verhindern die Animation von "clip-path"-Masken.
  • Chrome und Opera: "clip-path"-Masken werden falsch gerendert, wenn das Hostelement ein 3D-transformiertes untergeordnetes Element enthält.
  • Verweise auf benutzerdefinierte Google Web Designer-Elemente (gwd-image, gwd-video, gwd-audio, gwd-iframe, gwd-page und gwd-pagedeck) funktionieren unter Umständen nicht wie erwartet. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Referenzen aktualisieren.
  • Wenn Sie die HTML-Quelldatei direkt in Ihrem Browser öffnen, sind Zeitachsenanimationen wie Pausieren oder Wiedergabe als Schleife nicht möglich. Dies ist nicht verwunderlich, da Zeitachsenanimations-CSS generiert wird, wenn Sie sich die Vorschau des Dokuments ansehen oder dieses veröffentlichen. Lösung: Sie können auf die Schaltfläche "Vorschau" klicken oder das Dokument lokal veröffentlichen und sich die Datei anschließend im Browser ansehen.
  • Bilddateien ohne Dateiendung aber mit einem Punkt im Dateinamen werden nicht in die Bibliothek importiert. Problemumgehung: Fügen Sie dem Dateinamen eine passende Dateiendung hinzu, z. B. .png.
  • Ein schwarzer Bildschirm beim Start kann durch veraltete Videotreiber verursacht werden. Versuchen Sie, Ihre Videotreiber zu aktualisieren. Wenn dies nicht hilft, deaktivieren Sie das GPU-Rendering, indem Sie Google Web Designer beenden und der Anleitung für Ihr Betriebssystem folgen, bevor Sie einen Neustart durchführen:
    • Windows: Fügen Sie HKEY_CURRENT_USER\Software\Google\Web Designer\Settings in der Registrierung einen DWORD32 Wert namens disable-gpu-rendering hinzu. Setzen Sie diesen Wert auf 1.
    • Mac: Fügen Sie ~/Library/Preferences/com.google.WebDesigner.plist eine Zeile für einen booleschen Wert mit dem Namen disable-gpu-rendering und dem Wert YES hinzu oder führen Sie defaults write com.google.WebDesigner.plist disable-gpu-rendering -bool true im Terminalfenster aus.
    • Linux: Fügen Sie ~/.local/share/google-web-designer/preferences/settings.conf eine Zeile mit dem Namen disable-gpu-rendering und dem Wert true hinzu. Fehlt der Abschnitt [Settings], müssen Sie ihn zuerst erstellen.
  • Damit Videos automatisch abgespielt werden, wenn eine Anzeige in Safari auf einem Mac wieder maximiert wird, sollte die erste Videoquelle eine MP4-Datei sein.
  • Die Farbverlauf-Hintergrundfüllung für ein Bild wird nur gerendert, wenn als Skalierung eine Streckung festgelegt ist.
  • Maximal vier Steuerfelder können gruppiert bzw. als Tab zusammengefügt werden.
  • Weißer Bildschirm nach dem Start bei Verwendung eines Proxyservers. Ändern Sie Ihre Proxyeinstellungen anhand dieser Anleitung.
  • Mac Chrome, Opera, IE: Die Wiedergabeschaltfläche funktioniert in der Google Web Designer-Vorschau nicht, wenn die Vorschau für die automatische Wiedergabe aktiv ist. Problemumgehung: Entfernen Sie "localhost" aus der URL und verwenden Sie stattdessen file:///.
  • Nur Linux: Das Verschieben von Dateien per Drag-and-drop aus dem Dateisystem zu Google Web Designer funktioniert nicht. Problemumgehung: Verwenden Sie "Datei" > "Assets importieren" oder "Asset hinzufügen" in der Bibliothek.
  • Das Herunterladen von ICS-Dateien (iCalendar) wird für Safari-Desktop-Browser nicht unterstützt.
  • Es ist höchstens eine Karten- oder Street View-Komponente im selben Creative zulässig.
  • Nur Linux: Wenn der Browser (Chrome oder Firefox) über Google Web Designer für die Vorschau gestartet wird, kann die Anwendung erst geschlossen werden, wenn der Browser geschlossen wurde.
  • Nur Linux: Google Web Designer verliert manchmal den Fokus und kann keine Tastatureingabe mehr erkennen, wenn zwischen Apps gewechselt wird. Problemumgehung: Durch Ändern der Größe des Google Web Designer-Fensters wird der Fokus wieder auf die App gerichtet.
  • Nur Linux: Wenn der Renderer abstürzt und ein weißer Bildschirm erscheint, setzen Sie disable-gpu-rendering in den Google Web Designer-Einstellungen auf true. Fügen Sie eine Zeile ~/.local/share/google-web-designer/preferences/settings.conf mit dem Namen disable-gpu-rendering und dem Wert true hinzu. Fehlt der Abschnitt [Settings], müssen Sie ihn zuerst erstellen.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?