Google Groups auf Hold setzen

Mit Holds können Sie Daten auf unbestimmte Zeit aufbewahren, um Aufbewahrungs- oder rechtliche Verpflichtungen zu erfüllen.

Wenn ein Nutzer, der einem Hold unterliegt, Daten löscht, werden diese aus der Ansicht des Nutzers entfernt, bleiben aber in Vault gespeichert. Solange der Hold besteht, können Sie diese Daten suchen und exportieren.

Hinweis: Vault kann Nachrichten in Gruppen aufbewahren, in denen die Archivierung aktiviert ist. Allerdings können Gruppeneigentümer die Archivierung für ihre Gruppen aktivieren und deaktivieren. Wenn sie deaktiviert wurde, sind die Nachrichten aus dieser Gruppe weiterhin in den Nutzerpostfächern verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie in den FAQ zu Holds.

Nachrichten, für die Holds verhängt wurden, sind für Nutzer sichtbar

Wenn Sie einen Hold erstellen, bleiben die davon betroffenen Nachrichten für Nutzer sichtbar, auch wenn sie laut einer Aufbewahrungsregel aus deren Ansicht entfernt sein sollten.

Gruppen auf Hold setzen

  1. Erstellen oder öffnen Sie die Rechtsangelegenheit, die den Hold enthalten soll.
  2. Klicken Sie auf Hold erstellen.
  3. Geben Sie einen eindeutigen Namen für den Hold ein. 
  4. Wählen Sie die Art des Holds aus: Google Groups.
  5. Verwenden Sie die Drop-down-Liste, um den Hold entweder auf einzelne Konten oder auf eine gesamte Organisationseinheit anzuwenden:
    • Gruppenkonten: Geben Sie eine oder mehrere Gruppen ein, die auf Hold gesetzt werden sollen.
    • Alle Gruppen: Der Hold wird auf alle Gruppen in der Domain angewendet. 
  6. Legen Sie die Bedingungen für den Hold fest:
    • Sendedatum: Sie können einen Datumsbereich angeben, auf den der Hold angewendet wird. Wenn Sie lediglich in das erste Feld ein Datum eingeben, wird der Hold auf alle Nachrichten angewendet, die an oder nach diesem Datum gesendet wurden. Wenn Sie lediglich in das zweite Feld ein Datum eingeben, wird der Hold auf alle Nachrichten angewendet, die vor oder an diesem Datum gesendet wurden. Lassen Sie das Feld leer, um den Hold auf alle Nachrichten anzuwenden.
    • Begriffe: Sie können Suchbegriffe und Operatoren angeben, damit der Hold auf Nachrichten mit bestimmtem Inhalt angewendet wird.
  7. Klicken Sie auf Speichern, um den Hold zu erstellen.

Bestehenden Hold für Gruppen ändern

Sie können zwar einige Kriterien eines Holds ändern, jedoch nicht den Datentyp.

  1. Öffnen Sie die Rechtsangelegenheit, die den Hold enthält.
  2. Klicken Sie zuerst auf den Hold und dann auf Hold bearbeiten.
  3. Für Holds, die für einzelne Gruppen gelten, können Sie Gruppen hinzufügen oder entfernen. Wenn ein Hold für alle Gruppen eingerichtet wurde, sind keine Änderungen an den Gruppen möglich.
  4. Ändern Sie die gewünschten Kriterien:
    • Sendedatum: Hier können Sie die Zeitdauer, für die ein Hold gilt, erweitern oder einschränken.
    • Begriffe: Hier können Sie Suchbegriffe und Operatoren hinzufügen oder entfernen, um zu ändern, auf welche Nachrichteninhalte ein Hold angewendet wird.
  5. Klicken Sie auf Speichern.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?