Seitenaufruftrigger

Sie können den Seitenaufruftrigger von Google Tag Manager-Trigger verwenden, um Tags auszulösen, wenn Seiten in Webbrowsern geladen werden. Es gibt drei Triggertypen zum Erfassen von Seitenaufbauereignissen. Die Kriterien, mit denen bestimmt wird, wann ein Trigger ein Tag auslösen soll, unterscheiden sich bei allen geringfügig:

  • Seitenaufruf: Wird sofort ausgelöst, wenn der Seitenaufbau im Webbrowser startet. Verwenden Sie diese Option, wenn Sie nur Daten für Seitenimpressionen erfassen möchten.
  • DOM ist bereit: Wird ausgelöst, nachdem die Seite im Browser vollständig in HTML aufgebaut wurde und das Document Object Model (DOM) geparst werden kann. Alle auf Seitenaufrufen basierenden Tags, die mit dem DOM interagieren, um Variablen auszufüllen, sollten "DOM ist bereit" als Triggertyp verwenden, damit die richtigen Werte für Tag Manager zur Verfügung stehen.
  • Fenster geladen: Wird ausgelöst, nachdem die Seite vollständig geladen wurde, einschließlich eingebetteter Elemente wie Bildern oder Skripts.

So erstellen Sie einen neuen Seitenaufruftrigger:

  1. Klicken Sie auf Trigger und dann Neu.
  2. Klicken Sie auf Triggerkonfiguration und wählen Sie als Triggertyp "Seitenaufruf" aus.
  3. Optional, aber für eine verbesserte Leistung empfohlen: Legen Sie für Seiten, auf denen Sie Klicks erwarten, Bedingungen fest (in der Regel ein URL-Muster):
    • Wählen Sie unter Diesen Trigger auslösen bei die Option Einige Ereignisse aus.
    • Fügen Sie unter Diesen Trigger auslösen, wenn ein Ereignis eintritt und alle diese Bedingungen erfüllt sind einen Filter hinzu, sodass dieser Trigger nur für Seiten aktiviert wird, auf denen er auch erforderlich ist (z. B. Klick-URL enthält /pfad/zu/aktion).
  4. Speichern Sie den Trigger und veröffentlichen Sie den Container.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?