Die G Suite heißt jetzt Google Workspace und enthält alle Tools, die Sie im Unternehmen benötigen.

Neuen Container hinzufügen

Dieser Artikel richtet sich an Nutzer, die einem vorhandenen Google Tag Manager-Konto einen neuen Webcontainer hinzufügen möchten.

Wenn Sie Messwerte aus mehreren Quellen erfassen möchten, z. B. aus dem Web und einer App, müssen Sie für jede Plattform zusätzliche Container erstellen.

Auf dieser Seite wird die Einrichtung eines Webcontainers beschrieben. Wenn Sie einen anderen Containertyp einrichten möchten, lesen Sie die entsprechende Dokumentation:

Was ist ein Container?

Ein Container besteht aus mehreren Tags und Regeln, um sie zu steuern. Es gibt spezifische Containertypen für bestimmte Anwendungsfälle:

  • Websites
  • AMP-Seiten
  • Android-Apps
  • iOS-Apps
  • Tag Manager auf einem Server ausführen

1. Neuen Container erstellen

So fügen Sie einen Webcontainer hinzu:
  1. Öffnen Sie Tag Manager.
  2. Klicken Sie auf dem Tab Konten neben dem Kontonamen auf Weitere Aktionen Dreipunkt-Menü > Container erstellen.
  3. Geben Sie einen aussagekräftigen Containernamen ein und wählen Sie den Containertyp aus.
  4. Klicken Sie auf Erstellen und akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen.

2. Container installieren

Mit den folgenden Schritten richten Sie Webcontainer ein, um Tags auf Websites zu erfassen. Wenn Sie sich nicht mit Code auskennen oder keinen Zugriff auf den Code Ihrer Website oder Ihrer mobilen App haben, benötigen Sie für diesen Schritt eventuell die Hilfe eines Entwicklers.

  1. Klicken Sie im Tag Manager auf Arbeitsbereich.
  2. Oben im Fenster sehen Sie die Container-ID im Format GTM-XXXXXX.
  3. Klicken Sie auf die Container-ID, um das Dialogfeld „Google Tag Manager installieren“ aufzurufen.
  4. Kopieren Sie die Code-Snippets und fügen Sie sie gemäß der Anleitung im Dialogfeld in Ihre Website ein.
    1. Fügen Sie das Code-Snippet <script> im Tag <head> des HTML-Codes der Webseite ein, am besten möglichst nah beim öffnenden Tag <head> aber unterhalb von dataLayer-Deklarationen (falls vorhanden).
    2. Fügen Sie das Code-Snippet <noscript> direkt nach dem Tag <body> ein.

Wenn Sie bereits Tags auf Ihrer Website verwenden, verschieben Sie sie in Ihren Tag Manager-Container (siehe 3. Tags hinzufügen). Entfernen Sie alle hartcodierten Tags aus dem Code, damit Tags nicht zweimal ausgelöst werden.

Für das Webseiten-Snippet von Tag Manager wird standardmäßig HTTPS verwendet, sodass Ihr Container vor Snooping durch Drittanbieter geschützt ist.

Bei Bedarf können Sie die Google Tag Manager-Container so einstellen, dass nicht sichere Seiten unterstützt werden. Ändern Sie dafür in Ihrem Container-Snippet das Quell-URL-Protokoll von https:// zu //. Weitere Informationen zur Verwendung protokollrelativer URLs

3. Tags hinzufügen

Nachdem Sie den Container auf Ihrer Website installiert haben, können Sie neue Tags hinzufügen.

  1. Klicken Sie in Ihrem Arbeitsbereich auf  Tags.
  2. Klicken Sie auf Neu.
  3. Benennen Sie das Tag und konfigurieren Sie es:
    • Tag-Konfiguration: Wählen Sie den Tag-Typ aus, den Sie verwalten möchten. In Google Tag Manager werden Tags für Google-Produkte und Tags von Drittanbietern unterstützt. Weitere Informationen zum Einrichten eines Tags für ein Google-Produkt finden Sie im Leitfaden zu Google Tag Manager.
      Wenn kein Tag-Typ passt, können Sie ein benutzerdefiniertes HTML- oder Bild-Tag erstellen.
    • Trigger: Sie legen damit fest, ob ein Seiten-Tag ausgelöst oder blockiert wird. Weitere Informationen zu Triggern
  4. Fügen Sie Ihrer Konfiguration eine Notiz hinzu (optional). Klicken Sie dazu auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und wählen Sie Notizen anzeigen aus.
  5. Klicken Sie auf Speichern und erstellen Sie bei Bedarf weitere Tags.

4. Prüfen, ob die Tags funktionieren

Prüfen Sie nach dem Hinzufügen von Tags, ob sie wie gewünscht funktionieren. So überprüfen Sie die Tag-Einrichtung:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Vorschau. Der Google Tag Assistant wird in einem neuen Tab geöffnet.
  2. Geben Sie die URL der Website ein, auf der Sie den Tag Manager-Container installiert haben. Falls Fehler auftreten, beginnen Sie die Fehlerbehebung mit dem Tag Assistant.
  3. Klicken Sie auf den Namen eines Tags, um seine Einstellungen zu ändern. Wenn beispielsweise ein Tag nach dem Laden einer Seite ausgelöst wird, Sie es jedoch auslösen möchten, wenn jemand auf eine Schaltfläche klickt, aktualisieren Sie den Trigger.
  4. Speichern Sie das geänderte Tag und prüfen Sie, ob das Problem behoben wurde. Starten Sie dazu den Vorschaumodus noch einmal.

5. Tags veröffentlichen

Wenn Ihre Tags wie gewünscht funktionieren, veröffentlichen Sie sie.

So veröffentlichen Sie den aktuellen Arbeitsbereich:

  1. Klicken Sie oben rechts auf Senden. Nun wird das Dialogfeld Änderungen senden angezeigt, über das Sie den Container veröffentlichen und eine Version des Containers speichern können.
  2. Wählen Sie Veröffentlichen und Version erstellen aus, sofern diese Option nicht bereits markiert ist.
  3. Überprüfen Sie, ob die Konfiguration unter Änderungen im Arbeitsbereich Ihren Erwartungen entspricht.
  4. Füllen Sie die Felder Versionsname und Versionsbeschreibung aus.
  5. Klicken Sie auf Veröffentlichen.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
102259
false
false