Willkommen in der Search Ads 360-Hilfe, einer Plattform zur Verwaltung von Suchmaschinenmarketing-Kampagnen.  Die Hilfe ist öffentlich verfügbar. Das Produkt Search Ads 360 steht jedoch nur angemeldeten Kunden mit Abo zur Verfügung. Um ein Abo abzuschließen oder weitere Hilfe zu erhalten, wenden Sie sich an unser Vertriebsteam.

Floodlight-Aktivitäten einrichten

Technische Details zu allgemeinen Website-Tags und Ereignis-Snippets

Mit dem allgemeinen Website-Tag wird das Tagging in Google-Produkten für die Website-Messung, das Conversion-Tracking und das Remarketing optimiert. Um eine Floodlight-Conversion aufzuzeichnen, enthält ein allgemeines Website-Tag zwei Code-Snippets: ein allgemeines Snippet, das Sie auf jeder Seite Ihrer Website installieren, und ein Floodlight-Ereignis-Snippet, das auf der Conversion-Seite installiert wird.

Wenn Sie eine Floodlight-Aktivität erstellen, generiert Search Ads 360 automatisch ein allgemeines Snippet und ein Ereignis-Snippet. Dieser Artikel beschreibt die Felder in den von Search Ads 360 generierten Snippets.

Hinweis: Wenn Sie Floodlight-Aktivitäten in Campaign Manager 360 erstellen, werden möglicherweise zusätzliche Felder oder andere Werte angezeigt.

Allgemeines Snippet

Für Accelerated Mobile Pages ist ein anderes Tag als für Computer und konventionelle mobile Webseiten erforderlich. Finden Sie heraus, mit welchem Tag die Seite konfiguriert wird, bevor Sie es bereitstellen.

Für Non-Accelerated Mobile Pages

Hier sehen Sie ein Beispiel eines allgemeinen Snippets für Non-Accelerated Mobile Pages. Dieses Snippet sollte auf jeder Seite Ihrer Website zwischen den Tags und platziert werden.

<!-- 
Start of global snippet: Please do not remove
Place this snippet between the <head> and </head> tags on every page of your site.
-->
<!-- Global site tag (gtag.js) - DoubleClick -->
<script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=DC-1234567"></script>
<script>
 window.dataLayer = window.dataLayer || [];
 function gtag(){dataLayer.push(arguments)};
 gtag('js', new Date());

 gtag('config', 'DC-1234567');
</script>
<!-- End of global snippet: Please do not remove -->

Sehen wir uns die wichtigsten Felder im allgemeinen Snippet genauer an:

  • src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=DCM_FLOODLIGHT_CONFIG_ID"
    Zeigt eine ID für das Konto an, in dem das Tag ursprünglich generiert wurde. Wenn Sie Tags in Search Ads 360 oder Campaign Manager 360 generieren, ist dies Ihre Floodlight-Konfigurations-ID.

  • gtag('config', 'DCM_FLOODLIGHT_CONFIG_ID');
    Der Befehl config gibt die Floodlight-Konfiguration an, mit der das Tag verknüpft ist. So können Sie sich diese ID in Search Ads 360 anzeigen lassen:

    1. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Einstellungen für Werbetreibenden.
    2. Auf dem Tab Einstellungen für Werbetreibenden wird die Floodlight-ID im Feld Campaign Manager 360-Floodlight-ID angezeigt.

    Wenn Sie das allgemeine Website-Tag mit mehreren Floodlight-Konfigurationen oder Google-Produkten verwenden, verfügt Ihre Website bereits über ein allgemeines Snippet mit config-Befehlen. In diesem Fall fügen Sie den config-Befehl dieses Werbetreibenden einfach zum vorhandenen allgemeinen Snippet auf jeder Seite Ihrer Website hinzu. Weitere Informationen zur Verwendung des allgemeinen Website-Tags für das Floodlight-Conversion-Tracking

Sie sollten Daten nicht dynamisch an die Felder im allgemeinen Snippet übergeben. Das allgemeine Snippet ist vollständig, sobald es auf Ihrer Website mit den richtigen Konto-IDs installiert wurde. 

Für Accelerated Mobile Pages

Hier sehen Sie ein Beispiel eines allgemeinen Snippets für Accelerated Mobile Pages. Dieses Snippet sollte auf jeder Seite Ihrer Website zwischen den Tags und platziert werden.

 

<!-- Global site tag (gtag) -->
<amp-analytics type="gtag" data-credentials="include">
<script type="application/json">
{
 "configRewriter": {
   "varGroups": {
     "dns": {"enabled": true}
  }
 },
 "vars": {
   "gtag_id": "DC-1234567",
   "config": {
     "DC-1234567": {
       "groups": "default",
       "dc_natural_search": {
        "exclusion_parameters": [
          "^foo[_]bar=qux$",
          "^yes=no^"
        ],
        "engines": {
          "aol": "1;2;a",
          "ask": "3;4;b",
          "google": "5;6;c",
          "msn": "7;8;d",
          "yahoo": "9;0;e",
          "yahoo_japan": "11;12;f"
        }
       }
     }
   }
 },
 "triggers": {
 }
}
</script>
</amp-analytics>

Sehen wir uns die wichtigsten Felder im allgemeinen Website-Tag genauer an:

  • configRewriter
    Dieses Feld gibt an, ob die Seite für die Berichterstellung zu organischen Suchergebnissen konfiguriert ist.
  • dc_natural_search
    Dieses Feld enthält den Ausschlussparameter und die Liste der Suchmaschinen, auf die das Targeting erfolgen soll.

Sie sollten Daten nicht dynamisch an die Felder im allgemeinen Website-Tag übergeben. Das allgemeine Website-Tag ist vollständig, sobald es auf Ihrer Website mit den richtigen Konto-IDs installiert wurde. 

Ereignis-Snippet

Hier sehen Sie ein Beispiel für ein Ereignis-Snippet, das Search Ads 360 für eine Transaktionsaktivität generiert hat. Das Ereignis-Snippet sollte auf Seiten mit Ereignissen platziert werden, die Sie verfolgen. Es kann überall auf der Seite nach dem allgemeinen Snippet eingefügt werden, aber wir empfehlen eine Platzierung im -Abschnitt, um die höchste Tracking-Genauigkeit zu erzielen.

Sie müssen Werte für einige dieser Felder dynamisch festlegen, indem Sie Daten aus der Konvertierung verwenden, die aufgezeichnet wird. Im folgenden Beispiel werden die Platzhalter für dynamische Werte so in Klammern angezeigt: [Revenue].

<!--
Event snippet for Thank You on http://www.example.com/thanks: Please do not remove.
Place this snippet on pages with events you’re tracking. 
Creation date: 11/01/2017
-->
<script>
 gtag('event', 'purchase', {
   'allow_custom_scripts': true,
   'value': '[Revenue]',
   'transaction_id': '[Order ID]',
   'send_to': 'DC-1234567/group1/thank123+transactions',
   'u1': '[Custom Floodlight variable]'
 });
</script>
<noscript>
<img src="https://ad.doubleclick.net/ddm/activity/src=1234567;type=group1;cat=thank123;
qty=1;cost=[Revenue];dc_lat=;dc_rdid=;tag_for_child_directed_treatment=;tfua=;npa=;
ord=[Order ID]?" width="1" height="1" alt="">
</noscript>
<!-- End of event snippet: Please do not remove -->

Sehen wir uns die wichtigsten Felder im Ereignis-Snippet genauer an:

  • 'allow_custom_scripts' : true
    Aktiviert dynamische Floodlight-Tags Bei allen in Search Ads 360 erstellten Aktivitäten werden dynamische Tags generiert. Dieses Feld muss auf true gesetzt sein, damit dynamische Tags funktionieren.
  • 'value': '[Umsatz]'
    Nur für Transaktionsereignis-Snippets Die Höhe des durch eine Conversion generierten Umsatzes, d. h. der Kaufpreis des angebotenen Artikels. In den meisten Fällen ist der relevante Wert der erzielte Umsatz und nicht der Gesamtkaufpreis, der Umsatzsteuer, Mehrwertsteuer, Versand- oder weitere Kosten enthalten kann.

    Geben Sie eine Zahl ohne Kommas und Währungssymbole an. Auf Wunsch kann ein Dezimalpunkt („.“) verwendet werden.
  • 'transaction_id': '[Bestell-ID]'
    Nur für Transaktionsereignis-Snippets Eine eindeutige ID, die Sie für jede Transaktion dynamisch generieren. Die Bestell-ID muss eine Zahl sein, die größer als null ist.

    Auftrags-IDs sind im Bericht Pfad zur Conversion (P2C) in Report Builder enthalten.

  • 'send_to' : 'DC-[floodlightConfigID]/[activityGroupTagString]/[activityTagString]+[countingMethod]'
    Erkennt die mit diesem Tag verknüpfte Floodlight-Aktivität zusammen mit der Zählungsmethode.

    • [floodlightConfigID]: Gibt die Floodlight-Konfiguration an, mit der das Ereignis-Snippet verknüpft ist. Dies ist der gleiche Wert, der im Befehl 'config' des allgemeinen Snippets angezeigt wird.

    • [activityGroupTagString]/[activityTagString]: gibt Aktivität und Aktivitätsgruppe an. Search Ads 360 generiert diese Strings, wenn Sie eine Aktivitätsgruppe und Aktivität erstellen. So können Sie sich diese Strings in Search Ads 360 anzeigen lassen:

      1. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Einstellungen für Werbetreibenden.
      2. Klicken Sie auf den Tab Floodlight▼ und wählen Sie Floodlight-Aktivitäten aus.
      3. Die Berichtstabelle enthält eine Spalte Aktivitäts-Tag-String und eine Spalte Tag-String der Floodlight-Aktivitätsgruppe.
        In einer Tabellenzeile, die eine Floodlight-Aktivität aufführt, entsprechen die Werte in diesen Spalten denen im Befehl „send to“ im Ereignis-Snippet.
    • [countingMethod]: gibt an, wie die Aktivität Conversions zählt. In Search Ads 360 generierte Ereignis-Snippets geben eine der folgenden Zählmethoden an:

      Ereignis-Snippets, die in Campaign Manager 360 generiert werden, können andere Zählmethoden angeben.

      • Standard zählt jede Conversion nach Nutzer. Dies ist die Zählmethode für in Search Ads 360 generierte Aktionsaktivitäten.
      • Transactions zählt die Anzahl der erfolgten Transaktionen und die jeweiligen Kosten. Wenn z. B. ein Nutzer Ihre Website besucht und fünf Bücher für insgesamt 100 € kauft, zählt dieser Geldwert als eine Conversion. Dies ist die Zählmethode für in Search Ads 360 generierte Transaktionsaktivitäten.
    • 'u1': '[Custom Floodlight variable]'
      Benutzerdefinierte Floodlight-Variablen können alle Werte annehmen, die Sie ihnen zuweisen. Sie können diese Werte als Messwerte oder Dimensionen und Segmente in Search Ads 360 verwenden. Sie dürfen keine Daten an Search Ads 360 weitergeben, die als personenbezogene Daten verwendet oder als solche erkannt werden könnten.

Benutzerdefinierte Felder im Ereignis-Snippet

Mit dem Feld dc_custom_params lassen sich benutzerdefinierte Daten in Ereignis-Snippets einfügen.

Dieses Feld akzeptiert alle Werte, die Sie an Google Marketing Platform übergeben möchten. Sie dürfen keine Daten an die Google Marketing Platform weitergeben, die als personenidentifizierbare Informationen verwendet oder als solche erkannt werden könnten. Im Folgenden finden Sie einige allgemeine Felder, die Sie im Feld dc_custom_params verwenden können:

Feldname Wertformat Zählmethode Beschreibung
ord Zahl Alle Das Cache-Busting wird automatisch vom allgemeinen Website-Tag übernommen. Wenn Sie das Cache-Busting manuell steuern möchten, können Sie das Feld ord verwenden. Fügen Sie in das Feld ord ebenso wie bei einem iFrame-Tag einen Wert ein, der auf dem Tag-Typ und der Zählmethode basiert.
num Zahl Zähler – eindeutig Das Cache-Busting wird automatisch vom allgemeinen Website-Tag übernommen. Wenn Sie das Cache-Busting manuell steuern möchten, können Sie das Feld num verwenden. Fügen Sie in das Feld num ebenso wie bei einem iFrame-Tag einen Wert ein.
dc_lat „0“ oder „1“ Alle Dieses Feld gilt für Tags auf Mobilgeräten. Die Werte „0“ und „1“ sind zulässig. Ein Wert von "1" bedeutet, dass der Nutzer die Option "Anzeigen-Tracking einschränken" für IDFA oder AdID aktiviert hat, um interessenbezogene Werbung und Remarketing zu deaktivieren. Ist "Anzeigen-Tracking einschränken" deaktiviert, erscheint der Wert "0". Wenn das Feld nicht ausgefüllt ist, wird automatisch der Wert "0" festgelegt.
tag_for_child_directed_treatment „0“ oder „1“ Alle Dieses Feld gilt für Tags auf Mobilgeräten. Die Werte „0“ und „1“ sind zulässig. Der Wert "1" bedeutet, dass diese bestimmte Anfrage möglicherweise von einem Nutzer unter 13 Jahren stammt, für den die COPPA-Richtlinien (Children's Online Privacy Protection Act) gelten.
tfua „0“ oder „1“ Alle Die Werte „0“ und „1“ sind zulässig. Der Wert „1“ bedeutet, dass diese Anfrage möglicherweise von einem Nutzer unter 16 Jahren (variiert je nach Land) stammt, für den die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) oder andere Bestimmungen gelten.
npa „0“ oder „1“ Alle Die Werte „0“ und „1“ sind zulässig. Der Wert „1“ bedeutet, dass diese bestimmte Anfrage möglicherweise von einem Nutzer stammt, der das Remarketing deaktivieren möchte. Wenn das Feld nicht ausgefüllt ist, wird automatisch der Wert „0“ festgelegt.
match_id String Alle

Das ist eine eindeutige vom Werbetreibenden erstellte Kennung, die über Floodlight weitergegeben wird und mit Google synchronisiert werden kann, um Offline-Conversions zuzuordnen.

  • Die Match ID darf maximal 50 Zeichen umfassen und es wird die Groß-/Kleinschreibung beachtet.
  • Sie darf nur Buchstaben, Zahlen, Unterstriche, Bindestriche und Punkte enthalten.
 

Beispiel für ein Ereignis-Snippet mit dem Feld dc_custom_params

<!-- 
Event snippet for Activity Name on http://foo.com: Please do not remove.
Place this snippet on pages with events you’re tracking. 
Creation date: 10/30/2017
-->
<script>
  gtag('event', 'purchase', {
    'allow_custom_scripts': true,
    'value': '[Revenue]',
    'transaction_id': '[OrderID]',
    'send_to': 'DC-[floodlightConfigID]/[activityGroupTagString]/[activityTagString]+[countingMethod]',
    'dc_custom_params': {
      'ord': '1',
      'num': '1234',
      'dc_lat': '1',
      'tag_for_child_directed_treatment': '0',
      'tfua': '1',
      'npa': '1',
      'match_id':[your_match_id],
    }
  });
</script>
<noscript>
<img src="https://ad.doubleclick.net/ddm/activity/src=[floodlightConfigID];type=[activityGroupTagString];cat=[activityTagString];qty=1;cost=[Revenue];dc_lat=;dc_rdid=;tag_for_child_directed_treatment=;tfua=;npa=;ord=[OrderID]?" width="1" height="1" alt=""/>
</noscript>
<!-- End of event snippet: Please do not remove -->

-Bereich der Ereignis-Snippets

Von Search Ads 360 generierte Ereignis-Snippets enthalten ein optionales <noscript>-Tag mit einem Floodlight-Image-Tag. Mithilfe dieses Tags werden Conversions in Browsern gemeldet, die kein JavaScript unterstützen. Wenn Sie Floodlight-iFrame- oder Bild-Tags verwenden, empfehlen wir Ihnen, zum allgemeinen Website-Tag zu migrieren oder Google Tag Manager mit Conversion-Verknüpfung zu verwenden. So können Sie Conversions genauer messen und profitieren sofort von den neuesten dynamischen Funktionen und Integrationen.

Weitere Informationen für Website-Entwickler

Weitere Informationen dazu, wie Sie Ihrer Website das allgemeine Website-Tag (gtag) hinzufügen, finden Sie im gtag.js-Entwicklerleitfaden.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
263
false