Willkommen in der Search Ads 360-Hilfe, einer Plattform zur Verwaltung von Suchmaschinenmarketing-Kampagnen.  Die Hilfe ist öffentlich verfügbar. Das Produkt Search Ads 360 steht jedoch nur angemeldeten Kunden mit Abo zur Verfügung. Um ein Abo abzuschließen oder weitere Hilfe zu erhalten, wenden Sie sich an unser Vertriebsteam.

Google Ads-Conversion-Tracker erstellen und Berichte generieren

Google Ads-Conversion-Tracker in Search Ads 360

Mit Search Ads 360 können Sie Google Ads-Conversion-Tracker und entsprechende Berichte erstellen. In diesen Berichten werden Conversions aus den folgenden Quellen erfasst:

  • Über Anzeigen mit Anruferweiterungen oder Nur-Anrufanzeigen generierte Anrufe: Ermitteln Sie, wie wirkungsvoll Ihre Anzeigen mit Anruferweiterungen zu Telefonanrufen führen.
  • Anrufe bei einer Google-Weiterleitungsrufnummer auf Ihrer Website: Ermitteln Sie, wie wirkungsvoll Ihre Anzeigen zu Telefonanrufen von Ihrer Website führen.
  • Klicks auf eine Telefonnummer auf Ihrer mobilen Website: Ermitteln Sie, wie wirkungsvoll Ihre Anzeigen zu Klicks auf die Telefonnummer Ihres Unternehmens auf Ihrer mobilen Website führen.
  • Importe: Führen Sie ein Tracking von in Google Ads hochgeladenen Offline-Conversions durch.
  • Websites: Führen Sie ein Tracking von Website-Conversions wie Käufen, Anmeldungen und Seitenaufrufen durch.

Sie können auch Conversion-Tracker in Google Ads erstellen und diese anschließend mit Search Ads 360 synchronisieren.

Mit einem Google Ads-Conversion-Tracker können Conversions nur solchen Anzeigen zugeordnet werden, die von Google bereitgestellt wurden. Andere von Search Ads 360 unterstützte Lösungen für das Conversion-Tracking können Conversions auch Anzeigen zuordnen, die von anderen Kontotypen bereitgestellt werden.

Wichtige Informationen

Tracker auf Kontoebene

Search Ads 360 erstellt Conversion-Tracker auf Kontoebene. Wenn Ihr Google Ads-Konto Teil eines Verwaltungskontos ist und Sie kontoübergreifende Tracker erstellen möchten, melden Sie sich in Google Ads an und erstellen Sie dort die kontoübergreifenden Tracker. Wenn Sie die Änderungen synchronisieren, werden die kontoübergreifenden Tracker in Search Ads 360 angezeigt. 

Kontoübergreifende Tracker können in Search Ads 360 nicht bearbeitet werden. Sie können jedoch Berichte für diese Tracker erstellen.

Name eines Conversion-Trackers in Google Ads ändern

Wenn Sie den Namen eines Conversion-Trackers in Google Ads ändern, achten Sie darauf, dass Sie die Änderung mit Search Ads 360 synchronisieren. Nach der Umbenennung werden über Google Ads unter dem bisherigen Namen keine Daten mehr für den Tracker gesendet. In Search Ads 360 fehlen daher bis zur Synchronisierung die Daten.

Nach der Synchronisierung gilt Folgendes:

  • In Search Ads 360 wird ein neuer Conversion-Tracker angezeigt.
  • Alle Messwerte vor der Namensänderung werden dem neuen Tracker zugeordnet.
  • Alle benutzerdefinierten Spalten, die sich auf den vorherigen Namen beziehen, werden automatisch mit dem neuen Namen aktualisiert.
  • Der alte Conversion-Tracker wird in Search Ads 360 mit dem Status "Entfernt" angezeigt.

Einrichtung

So verwenden Sie Google Ads-Conversion-Tracker in Search Ads 360:

  1. Erstellen Sie einen Google Ads-Conversion-Tracker.
  2. Wenn Sie mit dem Tracker Conversions auf Ihrer Website erfassen möchten, installieren Sie die Tags des Trackers auf Ihrer Website.
  3. Erstellen Sie Berichte für Google Ads-Conversions.

Google Ads-Conversion-Tracker in Gebotsstrategien auswählen

Wenn mit den Conversion-Trackern Leistungsmesswerte für ungefähr 60 Tage erfasst wurden, können Sie einige der Google Ads-Conversion-Tracker in Search Ads 360-Gebotsstrategien verwenden, um Gebote automatisch zu optimieren und Gebotsanpassungen in Ihren Google Ads-Kampagnen festzulegen oder zu empfehlen. 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
263
false
false