Sicherere Chats mit Unternehmen durch die Absenderüberprüfung bei SMS

Wenn auf Ihrem Gerät die Funktion "Absenderüberprüfung bei SMS" aktiviert ist, werden Sie informiert, wenn Google die Identität eines Unternehmens bestätigen konnte, das Ihnen Nachrichten sendet.

Weitere Informationen zur Verwendung der Funktion "Absenderüberprüfung bei SMS"

So funktioniert "Absenderüberprüfung bei SMS"

Es ist nicht immer klar zu erkennen, woher eine Nachricht wirklich stammt: Verbirgt sich dahinter wirklich das angegebene Unternehmen oder sind vielleicht Betrüger am Werk? Kriminelle schicken Ihnen möglicherweise irreführende SMS im Namen eines bekannten Unternehmens, dem Sie vertrauen. Auf diese Weise werden private Daten erfragt oder Links zu gefährlichen Websites verschickt. Diese Betrugsmethode nennt man Phishing.

Wenn Sie die Funktion "Absenderüberprüfung bei SMS" verwenden, können Sie sicher sein, dass die Nachrichten auch wirklich vom angegebenen Unternehmen stammen, und sich vor Phishing schützen.

Falls die Funktion "Absenderüberprüfung bei SMS" aktiviert ist und Sie eine Nachricht von einem Unternehmen erhalten, das sich bei uns registriert hat, wird diese Nachricht direkt auf Ihrem Gerät in einen nicht lesbaren Authentifizierungscode umgewandelt. Anschließend vergleicht Google diesen Code mit anderen nicht lesbaren Authentifizierungscodes, die vom betreffenden Unternehmen an Google gesendet wurden. Wenn diese Codes, die auch als Nachrichten-Hash oder Nachrichten-HMAC bezeichnet werden, übereinstimmen, bestätigt Google, dass der Inhalt der Nachricht vom betreffenden Unternehmen stammt. In der Messages App werden dann Informationen zum Unternehmen, z. B. dessen Logo, sowie das Symbol "Überprüft und bestätigt" angezeigt. 

Google erstellt Authentifizierungscodes auf Basis Ihrer Telefonnummer. Bei Geräten mit mehreren SIM-Karten ermittelt Google anhand der IDs der SIM-Karten (IMSIs), welche Telefonnummer die SMS erhalten hat, und erstellt dann die Authentifizierungscodes. Dabei kann Google Ihre Nachrichten aber nicht lesen – auch dann nicht, wenn Authentifizierungscodes direkt vom Unternehmen an Google gesendet werden. Falls auf einem Gerät in der Messages App die Funktion "Absenderüberprüfung bei SMS" aktiviert ist, können registrierte Unternehmen feststellen, ob die mit Ihrem Gerät verknüpfte Telefonnummer in der Messages App überprüfte Nachrichten empfangen darf.
So schützt Google Ihre Nachrichten

Für die Funktion "Absenderüberprüfung bei SMS" werden die Authentifizierungscodes abgeglichen, ohne dass der Nachrichteninhalt an Google gesendet wird.

Funktion "Absenderüberprüfung bei SMS" vergleicht Authentifizierungscodes zur Überprüfung von Unternehmen, die Nachrichten senden

Unternehmen, die sich für die Funktion "Absenderüberprüfung bei SMS" registriert haben, können in Zusammenarbeit mit Google ihre Identität nachweisen. Wenn ein registriertes Unternehmen Ihnen eine Nachricht senden möchte, wird dafür ein nicht lesbarer Authentifizierungscode – ein sogenannter Nachrichten-Hash – erstellt und an Google gesendet. Danach wird die Nachricht per SMS an Sie gesendet. Einen Authentifizierungscode zu generieren ist ein kryptografisches Verfahren, mit dem die Authentizität einer Nachricht bestätigt werden kann, ohne dass ihr Inhalt offengelegt werden muss. Zum Erstellen eines Authentifizierungscodes verwendet das Unternehmen einen öffentlichen Schlüssel für Ihr Gerät, einen von ihm generierten privaten Schlüssel und den Nachrichteninhalt, der an Sie gesendet werden soll. Daraus wird ein nicht lesbarer Code generiert, der für Sie, das betreffende Unternehmen und den entsprechenden Nachrichteninhalt eindeutig ist.

Wenn die Nachricht bei Ihnen in der Messages App eingeht, wird überprüft, ob der Absender in der Liste registrierter Unternehmen aufgeführt ist. Ist das Unternehmen für die Absenderüberprüfung bei SMS registriert, ruft die Messages App den öffentlichen Schlüssel des Unternehmens ab, generiert mit ihm und Ihrem privaten Schlüssel einen Authentifizierungscode für die Nachricht und sendet den Code an Google. Google vergleicht den von der Messages App gesendeten Code mit demjenigen, der vom registrierten Unternehmen gesendet wurde. Stimmen die Codes überein, dann stammt der Nachrichteninhalt tatsächlich von diesem Unternehmen. Google erfasst und speichert nicht, von welchem Unternehmen Sie Nachrichten erhalten.

Selbst wenn jemand in der Lage wäre, den Authentifizierungscode zu lesen, kann dieser nicht entschlüsselt werden, weil dafür entweder Ihr privater Schlüssel oder der des Unternehmens benötigt wird. So kann Google auch ohne Zugriff auf den Nachrichteninhalt bestätigen, dass dieser tatsächlich vom registrierten Unternehmen an Sie gesendet wurde.

Google versucht, alle von registrierten Unternehmen gesendeten Nachrichten zu überprüfen

Im Rahmen dieser Funktion versucht Google, alle Nachrichten zu überprüfen, die angeblich von einem Unternehmen stammen, das für die Funktion "Absenderüberprüfung bei SMS" registriert ist. Wenn die Authentifizierungscodes nicht übereinstimmen und Google den Absender der Nachricht nicht überprüfen kann, wird in der Messages App die Meldung "Nachricht konnte nicht bestätigt werden" angezeigt. Da für die Überprüfung eine Datenverbindung erforderlich ist, sehen Sie bei einer langsamen Verbindung möglicherweise die Meldung "Absender wird überprüft…". Ist überhaupt keine Datenverbindung vorhanden, erscheint die Meldung "Warten auf Verbindung, um Absender zu überprüfen". Bis der Nachrichtenabsender überprüft werden konnte, sollten Sie in einer Antwort keine vertraulichen Angaben weitergeben. Öffnen Sie außerdem keine Links, die Sie nicht für uneingeschränkt vertrauenswürdig halten.
Sie haben die Kontrolle

Die Funktion "Absenderüberprüfung bei SMS" ist automatisch aktiviert. So deaktivieren Sie sie:

  1. Öffnen Sie die Messages App Rundes Messages-Logo.
  2. Tippen Sie auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Einstellungen.
  3. Tippen Sie auf Absenderüberprüfung bei SMS.
  4. Stellen Sie den Schieberegler neben "Absender von Unternehmensnachrichten überprüfen und bestätigen" nach links.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?