Hintergrund in Google Meet ändern

Damit der Hintergrund die anderen Teilnehmer in einer Videokonferenz nicht ablenkt oder um Ihre Anrufe unterhaltsamer zu gestalten, können Sie den Hintergrund weichzeichnen oder durch ein Bild ersetzen.  

Wichtig: Auch wenn der Hintergrund weichgezeichnet wird, können trotzdem vertrauliche Informationen sichtbar sein.

Prüfen Sie, ob Sie die Anforderungen erfüllen, bevor Sie den Hintergrund ändern. 

Hintergrund ändern 

Wichtig: Nutzer, die am Videoanruf teilnehmen, ohne in einem Google-Konto angemeldet zu sein, und Nutzer, die eine Teilnahmeanforderung senden müssen, können den Hintergrund während eines Videoanrufs nur einmal ändern. Nutzer, die an einem über Google Workspace for Education organisierten Videoanruf teilnehmen, können keine eigenen Hintergrundbilder auswählen. 

Vor einem Videoanruf 

  1. Öffnen Sie Google Meet und dann wählen Sie eine Videokonferenz aus.
  2. Klicken Sie rechts unten in Ihrer eigenen Ansicht auf „Hintergrund ändern“ .
    1. Klicken Sie auf „Hintergrund weichzeichnen“ , wenn der Hintergrund komplett weichgezeichnet werden soll.
    2. Klicken Sie auf „Hintergrund leicht weichzeichnen“ , wenn der Effekt nicht so stark angewendet werden soll.
    3. Wenn Sie einen bereits hochgeladenen Hintergrund auswählen möchten, klicken Sie auf einen Hintergrund.
    4. Wenn Sie ein eigenes Bild als Hintergrund hochladen möchten, klicken Sie auf „Hinzufügen“ Add.
  3. Klicken Sie auf Jetzt teilnehmen

Während eines Videoanrufs 

  1. Klicken Sie unten auf „Mehr“ Mehr.
  2. Klicken Sie auf „Hintergrund ändern“ .
    1. Klicken Sie auf „Hintergrund weichzeichnen“ , wenn der Hintergrund komplett weichgezeichnet werden soll.
    2. Klicken Sie auf „Hintergrund leicht weichzeichnen“ , wenn der Effekt nicht so stark angewendet werden soll.
    3. Wenn Sie einen bereits hochgeladenen Hintergrund auswählen möchten, klicken Sie auf einen Hintergrund.
    4. Wenn Sie ein eigenes Bild als Hintergrund hochladen möchten, klicken Sie auf „Hinzufügen“ Add.

Tipp: Ihre Kamera wird automatisch aktiviert, wenn Sie auf „Hintergrund ändern“ klicken.

Wenn Sie den Hintergrund ändern, reagiert das Gerät möglicherweise langsamer. Sie können diese Funktion deaktivieren, damit andere Apps auf Ihrem Computer schneller ausgeführt werden.

Warum kann ich die Option "Hintergrund ändern" nicht verwenden?

Wenn Sie die Option "Hintergrund ändern" nicht verwenden können, erfüllen Sie möglicherweise die folgenden Anforderungen nicht:

Hardwarebeschleunigung aktivieren 

So aktivieren Sie die Hardwarebeschleunigung für Windows oder Mac: 

  1. Klicken Sie rechts oben in einem Chrome-Fenster auf „Menü“ Mehr und dann Klicken Sie auf Einstellungen
  2. Klicken Sie links neben „Erweitert“ auf den Abwärtspfeil Abwärtspfeil.
  3. Klicken Sie auf „System“ Wrench.
  4. Aktivieren Sie Hardwarebeschleunigung verwenden, falls verfügbar.
  5. Starten Sie Google Chrome neu.

Unterstützung für WebGL 2.0 prüfen

Prüfen Sie unter webglreport.com, ob Ihr Browser WebGL 2.0 unterstützt. Achten Sie darauf, dass unter „Major Performance Caveat“ „No“ aufgeführt wird. Wenn Ihr Gerät instabil ist oder Abstürze verursacht, wird WebGL in Ihrem Browser möglicherweise deaktiviert. Sie können WebGL auf instabilen WebGL-Geräten nicht erzwingen. In einigen Fällen kann es hilfreich sein, Grafikkartentreiber zu aktualisieren oder den Browser neu zu starten. Weitere Informationen zur Unterstützung von WebGL 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?