Tipps zum Aufnehmen von 360°-Videos für Street View

Sie können uns helfen, die Darstellung Ihrer Bilder in Google Maps zu optimieren. Berücksichtigen Sie dazu einfach diese Tipps, wenn Sie 360°-Videos für Street View aufnehmen. Nachdem Bilder veröffentlicht werden, kann es einige Zeit dauern, bis blaue Linien angezeigt werden. Außerdem verarbeitet Google die Bildpositionierung möglicherweise von Zeit zu Zeit neu. Diese Prozesse sind in der Regel innerhalb von 48 Stunden abgeschlossen.

Hinweis: Videos, die in Gebäuden aufgenommen wurden, können derzeit nicht für Street View verwendet werden.

Kamera positionieren und einrichten

  • Deaktivieren Sie die gyroskopische Stabilisierung.
  • Befestigen Sie die Kamera am Halterungssystem. Sie muss aufrecht stehen und sollte so weit oben wie möglich platziert werden.
  • Versuchen Sie, das Kamerahalterungssystem so zu positionieren, dass es am unteren Rand des 360°-Videos weniger als 25 % des Bilds einnimmt. Sie können dies mithilfe der Echtzeitvorschau überprüfen, wenn Ihre Kamera über diese Funktion verfügt.
  • Achten Sie auf die Lichtverhältnisse. Vermeiden Sie z. B. Sonnenauf- und -untergänge und passen Sie bei Helligkeit die Belichtung entsprechend an. Wenn Ihre Kamera eine Echtzeitvorschau hat, können Sie anhand von Schildern und Schaufenstern die Belichtung überprüfen.
  • Nutzen Sie zur Steuerung der Kamera eventuell auch Tools des Herstellers, wie z. B. eine mobile App.

Zusätzliche Tipps

  • Wenn möglich, sollten Sie beim Auto- oder Radfahren die Bildrate auf fünf Bilder pro Sekunde und beim Laufen auf ein Bild pro Sekunde einstellen.
  • Damit die GPS-Daten richtig erfasst werden, sollten Sie Aufnahmen unter freiem Himmel starten und stoppen. Unter Bäumen, in Gebäuden usw. funktioniert dies nicht so gut.
  • Wir können 360°-Aufnahmen automatisch zusammenhängend positionieren. Achten Sie einfach darauf, dass es Überschneidungen mit bereits vorhandenem Bildmaterial gibt. Nehmen Sie bei Straßenzügen auch die Kurven auf.
  • Sie sollten sich möglichst an die empfohlene Geschwindigkeit halten:
    • Unter 8 km/h, wenn Sie mit 1 fps (Bild pro Sekunde) aufnehmen
    • Unter 45 km/h, wenn Sie mit 5 fps (Bildern pro Sekunde) aufnehmen
    • Unter 70 km/h, wenn Sie mit 7 fps (Bildern pro Sekunde) aufnehmen
  • Ihre 360°-Videos sollten mindestens zwei Minuten und höchstens 60 Minuten lang sein – es sei denn, die Empfehlungen des Kameraherstellers weichen von diesen Angaben ab.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?