Zahlungsmethoden bei Google Lokale Dienstleistungen

Wenn Sie sich bei Google Lokale Dienstleistungen anmelden, werden Sie aufgefordert, ein Rechnungskonto einzurichten. Über dieses Konto können Sie Ihre Anzeigen bezahlen.

Bei Google Lokale Dienstleistungen wird das Abrechnungs- und Zahlungssystem von Google Ads verwendet. Wenn Sie also bereits ein Google Ads-Konto haben, werden die entsprechenden Zahlungseinstellungen automatisch für diese Art von Anzeigen verwendet. Weitere Informationen zur Abrechnungseinrichtung von Google Ads-Konten über Ihr Verwaltungskonto

Andernfalls können Sie eine Kreditkarte oder ein Bankkonto angeben. Dieses Zahlungsmittel wird automatisch belastet, sobald Kosten anfallen.

Wenn Sie Unterstützung bei der Bezahlung benötigen, helfen wir Ihnen gern weiter.

So funktionieren automatische Zahlungen

Bei automatischen Zahlungen wird Ihr Zahlungsmittel belastet, nachdem für Ihre Anzeige Kosten angefallen sind. Dies geschieht entweder 30 Tage nach Ihrer letzten Zahlung oder sobald der Kontostand einen bestimmten Betrag (den „Abrechnungsgrenzbetrag“) erreicht hat – je nachdem, welcher Fall zuerst eintritt. Weitere Informationen zu automatischen Zahlungen

Wenn Sie einen Computer verwenden, finden Sie den aktuellen Abrechnungsgrenzbetrag im Anfrageneingang auf dem Tab Abrechnung. Der anfängliche Abrechnungsgrenzbetrag wird anhand Ihres Kontos, Ihres Landes und Ihrer Währung festgelegt. Jedes Mal, wenn Ihr Kontostand innerhalb eines 30-tägigen Abrechnungszeitraums den Abrechnungsgrenzbetrag erreicht, erhöht er sich schrittweise bis zu einem festgelegten Höchstbetrag.

Hinweis: Sie können Ihre monatlichen Werbekosten über die Budgeteinstellungen steuern.

Beispiel

Angenommen, der anfängliche Abrechnungsgrenzbetrag in Ihrem Land beträgt 50 € und

für Ihr Konto sind Kosten in Höhe von 75 € angefallen. In diesem Fall wird der Betrag über die festgelegte Zahlungsmethode abgerechnet und der Abrechnungsgrenzbetrag wird von 50 € auf 200 € erhöht.

Wenn Ihr Kontostand vor Ablauf von 30 Tagen 200 € erreicht, wird dieser Betrag abgebucht und der Abrechnungsgrenzbetrag erhöht sich auf 350 €.

Nach einer weiteren Belastung erhöht sich der Abrechnungsgrenzbetrag auf den Höchstbetrag von 500 €.

Aktuellen Kontostand und Abrechnungsgrenzbetrag aufrufen

  1. Melden Sie bei Google Lokale Dienstleistungen an und rufen Sie den Anfrageneingang auf.
  2. Tippen Sie oben auf das Dreistrich-Menü Nav icon.
  3. Klicken Sie auf Abrechnung.
  4. Im Bereich „Kontostand“ werden Ihre derzeit offenen Beträge und der Abrechnungsgrenzbetrag angezeigt.

Wenn Ihr Konto den Abrechnungsgrenzbetrag nicht innerhalb von 30 Tagen erreicht, wird es automatisch mit den offenen Beträgen belastet.

Hinweis: Wenn Sie über einen Partner-Affiliate Anzeigen schalten, gelten die oben stehenden Informationen nicht für Sie. Weitere Informationen

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
false