Preiseinstellungen im Hotel Center aktualisieren

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit Preiseinstellungen im Hotel Center einrichten, wie Preise an Google gesendet werden.

Auf das Preiseinstellungstool zugreifen

Auf der Seite „Preiseinstellungen“ können Sie Preise für alle übereinstimmenden Hotels festlegen und verwalten.

So rufen Sie die Seite „Preiseinstellungen“ auf:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Hotel Center-Konto an.
  2. Wählen Sie im Navigationsmenü die Option Preise aus.
  3. Wählen Sie Einstellungen aus.

Hinweis: Die Preissteuerung erfolgt auf Kontoebene und wird für alle Hotels verwaltet. Sie müssen Ihre Hotels über die Einstellungen der Hotelliste einrichten und abgleichen, bevor Sie die Preise eingeben (ARI-Preise ausgenommen). Informationen zum Einrichten Ihrer Hotelliste

Preise festlegen

Auf der Seite „Einrichten“ können Sie zwischen den Übermittlungsmodi „Pull-Preise“ und „Geänderte Preise“ wählen.

  • Pull-Preise: Verwenden Sie diesen Modus, wenn Google optimieren soll, welche Preise von der angegebenen Quell-URL abgerufen werden. Google ermittelt dann, welche Preise voraussichtlich die meisten Impressionen erzielen. Die meisten Partner von Google verwenden standardmäßig Pull-Preise.
  • Geänderte Preise (früher „Pull with Hints“): Sie können diesen Modus aktivieren, indem Sie auf der Seite „Einrichten“ das Dialogfeld „Google soll mich nach Listen aktualisierter Hotels fragen“ anklicken. So können Sie festlegen, welche Preise abgerufen werden sollen, anstatt dass Google die Preise ermittelt. Dieser Modus wird empfohlen, wenn Sie wissen, wann sich die jeweiligen Preise für die Hotels ändern.

Nachdem Sie Ihren bevorzugten Übermittlungsmodus ausgewählt haben, klicken Sie auf Fortsetzen, um zum Tab „Verwalten“ zu gelangen.

Hotelpreise verwalten

ARI-Preise

1. Quelle für die Preise definieren

Fügen Sie die Liste der IP-Adressen hinzu, die zur Authentifizierung der Kommunikation und zum Senden von ARI-Nachrichten an Google verwendet werden.

Hinweis: Google unterstützt IPv4- und IPv6-Bereiche in CIDR-Schreibweise (z. B. xxx.xxx.xxx/YY).

2. Steuern, wie Google Preise abfragt

Wenn Sie benutzerdefinierte Werte für diese Pflichtfelder haben, können Sie diese manuell eingeben. Benutzerdefinierte Einstellungen müssen innerhalb der unten angegebenen Wertebereiche liegen.

Wenn Sie nicht wissen, welche Werte für diese Pflichtfelder eingegeben werden sollen, können Sie unsere empfohlenen Werte verwenden, die bei den meisten Partnern funktionieren.

Feld Wertebereich Empfohlener Wert Beschreibung
Standardverfügbarkeit Offen/Geschlossen Geschlossen Mit dem Wert stellen Sie für Ihr Konto ein, ob Produkte standardmäßig verfügbar sein sollen oder nicht. Geschlossen ist die Standardeinstellung. Produkte sind also nicht verfügbar („Angebot beenden“), es sei denn, Sie senden Google eine ARI-Nachricht, um die Verfügbarkeit für eine bestimmte Nacht oder bestimmte Nächte zu öffnen. Offen bedeutet, dass Produkte immer verfügbar sind, es sei denn, eine ARI-Nachricht wird gesendet, um Verkäufe für eine bestimmte Nacht oder bestimmte Nächte zu beenden.
Maximale Anzahl an Tagen für Käufe im Voraus [0, 750] 360 Gibt in Form der Anzahl der Tage an, wie weit in die Zukunft der Zeitraum für Buchungen gemäß Ihrem ARI reicht. Beispiel: Bei einer Einstellung von 750 Tagen bieten Sie Buchungen für die nächsten 750 Tage an.
Maximale Aufenthaltsdauer [1, 360] Der längste Aufenthalt, der mit Ihren ARI-Daten für die Höchstzahl der Übernachtungen buchbar ist. Beispiel: Bei einer Einstellung von „21“ können Aufenthalte von einer Nacht bis 21 Nächten von Reisenden gebucht werden. Aufenthalte von 22 Übernachtungen oder mehr sind jedoch nicht zulässig. Wenn Sie Buchungen mit beliebiger Aufenthaltsdauer zulassen möchten, lassen Sie dieses Feld leer. Mit ARI-Nachrichten können Sie immer auch kürzere Aufenthaltsdauern für spezifisches Inventar festlegen.

Pull-Preise

1. Quelle für die Hauptpreise definieren

Geben Sie im Dialogfeld „URL“ die URL der Quelle ein, an die Google die Anfragen nach Hotelpreisen senden soll.

Hinweis: Wenn für Ihre Quell-URL eine Authentifizierung außerhalb Ihrer URL erforderlich ist, wenden Sie sich per E-Mail an Ihren Technical Account Manager (TAM), um die Authentifizierung einzurichten. Wenden Sie sich auch an Ihren TAM, wenn Sie Ihre Authentifizierung ändern müssen.

2. Steuern, wie Google Preise abfragt

Wenn Sie benutzerdefinierte Werte für diese Pflichtfelder haben, können Sie diese manuell eingeben.

Wenn Sie nicht wissen, welche Werte für diese Pflichtfelder eingegeben werden sollen, klicken Sie auf Unterstützung beim Festlegen der Werte. Google trägt dann die empfohlenen Werte in diese Felder ein.

Feldname Erforderlich? Gilt für Pull- oder geänderte Preise Details
Maximale Anzahl von Hotelanfragen pro Sekunde Erforderlich Pull- und Livepreise Die Anzahl der Abfragen pro Sekunde, die von Ihrem System unterstützt wird. Dieser Wert ist eine Kombination der Indexrate aus Pull- und Livepreisen (falls zutreffend).
Maximale Anzahl an Hotels in einer Batch-Abfrage Erforderlich Pull- und geänderte Preise Die Anzahl der Hotels, die Google in jeder Abfrage abrufen soll.
Maximale Anzahl gleichzeitiger Anfragen (Threads) Erforderlich Pull- und geänderte Preise Die maximale Anzahl paralleler Threads, die Ihr System unterstützt.

3. Livepreise aktivieren (früher Liveabfrage)

Wenn Nutzer nach einem Reiseplan für eines Ihrer Hotels suchen, erhält Google eine Suchanfrage für eine Kombination aus Hotel und Reiseplan. Wenn Ihre Hotelpreise nicht verfügbar oder nicht aktuell sind, erhalten Sie eine Anfrage für eine Livepreisaktualisierung. Livepreisanfragen sollten zeitnah beantwortet werden, da sie nur ein begrenztes Zeitfenster haben. Weitere Informationen dazu, wie Google diese Preisaktualisierungen anfordert

Wenn Google den Kontext eines Reiseplans bei Livepreisanfragen angeben soll, klicken Sie das entsprechende Kästchen an. Zum Kontext des Reiseplans können das Gerät und das Land des Nutzers sowie die Anzahl der Erwachsenen und Kinder gehören. Es wird empfohlen, auf Livepreisanfragen mit Preisen zu antworten, die für diesen Kontext am relevantesten sind.

Hinweis: Livepreise mit Kontext sind standardmäßig für alle neuen Nutzer aktiviert.

4. Preistest durchführen

Bevor Sie Ihre Preiseinstellungen speichern können, müssen Sie sie testen. Google empfiehlt, den Test mit zufällig ausgewählten Hotelanfragen zu machen.

Test mit zufällig ausgewählten Hotelanfragen

Hierfür wählen Sie Mit zufällig ausgewählten Hotelanfragen testen aus.

Wenn der Test fehlschlägt, können Sie einen Test mit bestimmten Hotelanfragen durchführen.

Test mit bestimmten Hotelanfragen

  1. Geben Sie die zu testenden Hotelanfragen an.
  2. Geben Sie die Hotel-IDs in das Dialogfeld ein.
  3. Geben Sie das Datum des Check-ins ein.
  4. Geben Sie die Anzahl der Übernachtungen ein.
  5. Für zusätzliche Preiskontexte wählen Sie im Drop-down-Menü Belegung (für Erwachsene und/oder Kinder), Land des Nutzers und Gerätetyp aus.
  6. Klicken Sie auf Test, um den Test auszuführen, die Indexpreise zu prüfen und die Testergebnisse anzeigen zu lassen. Google muss mindestens einen Preis pro Quell-URL erhalten, um Ihre Preiseinstellungen zu speichern. Sobald Ihre Preisanfragen erfolgreich durchgeführt wurden, klicken Sie auf Preiseinstellungen speichern.

Hinweis: Testergebnisse bedeuten lediglich, dass der Preisfeed erfolgreich eingerichtet wurde. Sie sind kein Indiz dafür, dass Google Preise für Ihren spezifischen Reiseplan verfügbar hält. Der Pull-Preis-Mechanismus von Google bestimmt die Priorität von Preisanfragen automatisch und kann je nach Beschränkungen der Feed-Bandbreite einen bestimmten Reiseplan enthalten oder nicht.

Geänderter Preis (früher „Pull with Hints“)

1. Quelle für die Anfrage nach dem geänderten Preis festlegen

Geben Sie im Abschnitt „Quelle für Anfragen zu Preisaktualisierungen“ im Dialogfeld „URL“ die URL der Quelle ein, an die Google die Anfragen nach Hotelpreisen senden soll. Dieser Server empfängt Anfragen von Google nach Listen von Unterkünften und Reiseplänen mit kürzlich geänderten Preisen. Sie können außerdem die Aktualisierungshäufigkeit festlegen (in Sekunden). Weitere Informationen dazu, wie Google Anfragen nach dem geänderten Preis sendet

2. Quelle für die Hauptpreise definieren

Geben Sie im Abschnitt „Quelle für Hauptpreise“ im Dialogfeld „URL“ die URL der Quelle ein, an die Google die Anfragen nach Hotelpreisen senden soll.

Hinweis: Wenn für Ihre Quell-URL eine Authentifizierung außerhalb Ihrer URL erforderlich ist, wenden Sie sich per E-Mail an Ihren Technical Account Manager (TAM), um die Authentifizierung einzurichten. Wenden Sie sich auch an Ihren TAM, wenn Sie Ihre Authentifizierung ändern müssen.

3. Steuern, wie Google Preise abfragt

Wenn Sie benutzerdefinierte Werte für diese Pflichtfelder haben, können Sie diese manuell eingeben.

Feldname Erforderlich? Details
Aktualisierungsintervall Erforderlich Das Intervall in Sekunden, in dem Google Ihren Server abfragt.
Maximale Batchgröße (Hotels pro Abfrage) Erforderlich Die Anzahl der Hotels, die Google in jeder Abfrage abrufen soll.
Maximale Anzahl gleichzeitiger Anfragen (früher „parallele Anfragen“) Erforderlich Die maximale Anzahl paralleler Threads, die Ihr System unterstützt.

Wenn Sie nicht wissen, welche Werte für diese Pflichtfelder eingegeben werden sollen, klicken Sie auf Unterstützung beim Festlegen der Werte. Google trägt dann die empfohlenen Werte in diese Felder ein.

4. Livepreise aktivieren (früher Liveabfrage)

Google erhält eine Suchanfrage zu einer Kombination aus Hotel und Reiseplan. Wenn Ihre Hotelpreise nicht verfügbar oder nicht aktuell sind, erhalten Sie eine Anfrage für eine Livepreisaktualisierung. Livepreisanfragen sollten zeitnah beantwortet werden, da sie nur ein begrenztes Zeitfenster haben. Weitere Informationen dazu, wie Google diese Preisaktualisierungen anfordert

Wenn Google den Kontext eines Reiseplans bei Livepreisanfragen angeben soll, klicken Sie das entsprechende Kästchen an. Zum Kontext des Reiseplans können das Gerät und das Land des Nutzers sowie die Anzahl der Erwachsenen und Kinder gehören. Es wird empfohlen, auf Livepreisanfragen mit Preisen zu antworten, die für diesen Kontext am relevantesten sind.

Hinweis: Livepreise mit Kontext sind standardmäßig für alle neuen Nutzer aktiviert.

5. Preistest durchführen

Bevor Sie Ihre Preiseinstellungen speichern können, müssen Sie sie testen. Wir empfehlen, den Test mit zufällig ausgewählten Hotelanfragen aus Ihrer Antwort mit geänderten Preisen durchzuführen.

Test mit zufällig ausgewählten Hotelanfragen

Hierfür wählen Sie Mit zufällig ausgewählten Hotelanfragen testen aus.

Wenn der Test fehlschlägt, wiederholen Sie ihn, bis Sie geänderte Preise testen können.

Test mit bestimmten Hotelanfragen

  1. Geben Sie die zu testenden Hotelanfragen an.
  2. Geben Sie die Hotel-IDs in das Dialogfeld ein.
  3. Geben Sie das Datum des Check-ins ein.
  4. Geben Sie die Anzahl der Übernachtungen ein.
  5. Für zusätzliche Preiskontexte wählen Sie im Drop-down-Menü Belegung (für Erwachsene und/oder Kinder), Land des Nutzers und Gerätetyp aus.
  6. Klicken Sie auf Test, um den Test auszuführen, die Indexpreise zu prüfen und die Testergebnisse anzeigen zu lassen. Google muss mindestens einen Preis pro Quell-URL erhalten, um Ihre Preiseinstellungen zu speichern. Sobald Ihre Preisanfragen erfolgreich durchgeführt wurden, klicken Sie auf Preiseinstellungen speichern.

Hinweis: Testergebnisse bedeuten lediglich, dass der Preisfeed erfolgreich eingerichtet wurde. Sie sind kein Indiz dafür, dass Google Preise für Ihren spezifischen Reiseplan verfügbar hält. Der Pull-Preis-Mechanismus von Google bestimmt die Priorität von Preisanfragen automatisch und kann je nach Beschränkungen der Feed-Bandbreite einen bestimmten Reiseplan enthalten oder nicht.

Preiskonfiguration ändern

Nachdem Sie Ihre Preise festgelegt haben, können Sie diese Einstellungen jederzeit ändern. Klicken Sie dazu im Navigationsmenü unter „Preise“ auf die Seite Einstellungen. Wenn Sie den Übermittlungsmodus ändern möchten, wenden Sie sich an den Google-Support.

Hinweis: Wenn Ihre Preise in zusätzlichen Übermittlungsmodi konfiguriert wurden, können Sie diese auch bearbeiten.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
81426
false
false