Benutzerdefinierte Store-Einträge für bestimmte Länder erstellen

Mit benutzerdefinierten Store-Einträgen haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Nutzersegmente in ausgewählten Ländern anzusprechen.

Wenn Ihre App eine globale Zielgruppe hat, können Sie mithilfe von benutzerdefinierten Store-Einträgen bestimmte Funktionen der App hervorheben und Nutzern in verschiedenen Ländern die Vorteile der App in einer Weise nahebringen, die auf die örtlichen Gegebenheiten zugeschnitten ist. Sie haben auch die Möglichkeit, benutzerdefinierte Store-Einträge speziell für Ihre Vorregistrierungskampagnen zu verwenden.

Beispiele für die Verwendung benutzerdefinierter Store-Einträge

Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für die Verwendung von benutzerdefinierten Store-Einträgen:

Beispiel 1: Funktionen für englischsprachige Nutzer in verschiedenen Ländern hervorheben

Angenommen, Sie haben eine App zum Streamen von Videos mit einer potenziell großen Zielgruppe in den USA und Singapur, zwei Ländern mit einem hohen Anteil englischsprachiger Nutzer.

Damit Ihr Store-Eintrag für Nutzer in beiden Ländern attraktiv ist, möchten Sie unterschiedliche Inhalte hervorheben, z. B. beliebte Serien und Funktionen, die Nutzer in den jeweiligen Ländern am meisten ansprechen. Gehen Sie dazu so vor:

  • Einen Haupt-Store-Eintrag auf Englisch erstellen: Da es sich bei den USA um Ihren primären Markt handelt, erstellen Sie einen Haupt-Store-Eintrag für Nutzer in den USA und anderen Ländern mit Englisch (en-US) als Standardsprache. Auf den Screenshots sind in den USA bekannte Prominente zu sehen und Sie erwähnen in der Kurzbeschreibung den Modus zur Offlinewiedergabe Ihrer App, da dies eine in den USA beliebte Funktion ist.
  • Einen benutzerdefinierten Store-Eintrag für Singapur erstellen: Um Ihre App in Singapur zu vermarkten, erstellen Sie einen benutzerdefinierten Store-Eintrag, der auf Nutzer in Singapur ausgerichtet ist. Da die Nutzer in Ihrer Zielgruppe wahrscheinlich englischsprachig sind, legen Sie die Standardsprache Ihres benutzerdefinierten Store-Eintrags auf Englisch (en-US) fest. Auf den Screenshots sind in Singapur bekannte Prominente zu sehen und Sie erwähnen in der Kurzbeschreibung die 4K-Videofunktion Ihrer App, da dies eine in Singapur beliebte Funktion ist.

Ergebnisse

Haupt-Store-Eintrag Benutzerdefinierter Store-Eintrag
  • Englischsprachige Nutzer in den USA sehen Ihren Haupt-Store-Eintrag mit ihnen bekannten Prominenten und lesen "Modus zur Offlinewiedergabe".
  • Spanischsprachige Nutzer in den USA sehen Ihren Haupt-Store-Eintrag mit denselben Inhalten mit automatischen Übersetzungen ins Spanische.
  • Englischsprachige Nutzer in Singapur sehen Ihren benutzerdefinierten Store-Eintrag mit ihnen bekannten Prominenten und lesen "4K-Videos".
  • Malaiischsprachige Nutzer in Singapur sehen Ihren benutzerdefinierten Store-Eintrag auf Englisch, da benutzerdefinierte Store-Einträge nicht automatisch übersetzt werden. Wenn Sie möchten, dass Ihr benutzerdefinierter Store-Eintrag auf Malaiisch angezeigt wird, können Sie eine Übersetzung hinzufügen.

Beispiel 2: Mehrere Standardsprachen zur Vermarktung Ihrer App verwenden

Angenommen, Sie haben eine Kochbuch-App, die in den USA und in lateinamerikanischen Ländern beliebt ist, insbesondere in Argentinien, Brasilien und Mexiko.

Damit Sie Nutzer durch Rezepte und Beschreibungen gewinnen, die für sie ansprechend sind, möchten Sie Ihren Store-Eintrag für bestimmte Märkte anpassen. Gehen Sie dazu so vor:

  • Einen Haupt-Store-Eintrag auf Englisch erstellen: Da es sich bei den USA um Ihren größten Markt handelt, erstellen Sie einen Haupt-Store-Eintrag auf Englisch (en-US), der sowohl Nutzer in den USA als auch ein weltweites Publikum ansprechen soll.
  • Einen benutzerdefinierten Store-Eintrag für lateinamerikanische Länder auf Spanisch und brasilianischem Portugiesisch erstellen: Um Ihre App für Nutzer in Argentinien, Brasilien und Mexiko zu vermarkten, erstellen Sie einen benutzerdefinierten Store-Eintrag namens "Lateinamerika", der auf Nutzer in diesen Ländern ausgerichtet ist. Sie stellen lateinamerikanisches Spanisch (es-419) als Standardsprache ein und fügen eine Übersetzung in brasilianischem Portugiesisch (pt-br) hinzu. Sie verwenden Screenshots und Beschreibungen, die für lateinamerikanische Nutzer ansprechend sind.

Ergebnisse

Haupt-Store-Eintrag Benutzerdefinierter Store-Eintrag
  • Englischsprachige Nutzer in den USA und in Ländern außer Argentinien, Brasilien und Mexiko sehen Ihren Haupt-Store-Eintrag.
  • Spanischsprachige Nutzer in den USA sehen Ihren Haupt-Store-Eintrag mit automatischen Übersetzungen ins Spanische, da Sie für Ihren Haupt-Store-Eintrag keine Übersetzung hinzugefügt haben.
  • Spanischsprachige Nutzer in Argentinien, Brasilien und Mexiko sehen Ihren benutzerdefinierten Store-Eintrag in lateinamerikanischem Spanisch, da dies als Standardsprache Ihres benutzerdefinierten Store-Eintrags ausgewählt ist.
  • Nutzer in Argentinien, Brasilien und Mexiko, die lateinamerikanisches Portugiesisch sprechen, sehen Ihren benutzerdefinierten Store-Eintrag in brasilianischem Portugiesisch, weil Sie eine entsprechende Übersetzung hinzugefügt haben.
  • Englischsprachige Nutzer in Argentinien, Brasilien und Mexiko sehen Ihren benutzerdefinierten Store-Eintrag in lateinamerikanischem Spanisch, also in der Standardsprache, da benutzerdefinierte Store-Einträge nicht automatisch übersetzt werden. Wenn Sie möchten, dass Ihr benutzerdefinierter Store-Eintrag auf Englisch angezeigt wird, können Sie eine Übersetzung hinzufügen.

Richtlinien

Pro App können Sie bis zu fünf benutzerdefinierte Store-Einträge erstellen. Wenn Sie schon eine App mit einem Store-Eintrag erstellt haben, wird dieser zum Haupteintrag. Er wird Nutzern in Ländern angezeigt, die Sie nicht mit einem benutzerdefinierten Store-Eintrag ansprechen möchten.

Bevor Sie Ihren ersten benutzerdefinierten Store-Eintrag erstellen, sollten Sie Folgendes wissen:

Anpassbare Elemente
  • Für jeden benutzerdefinierten Store-Eintrag können Sie den Titel, das Symbol, die Beschreibungen und die Grafikinhalte Ihrer App anpassen.
  • Die Kontaktdaten, die Datenschutzerklärung und die App-Kategorie Ihrer App sind in allen Store-Eintrag-Versionen sichtbar.
Länderauswahl
  • Ein benutzerdefinierter Store-Eintrag kann für verschiedene Länder genutzt werden. Pro Land können Sie aber jeweils nur einen benutzerdefinierten Store-Eintrag auswählen.
  • Wenn Sie beispielsweise einen benutzerdefinierten Store-Eintrag haben, der auf Deutschland und Österreich ausgerichtet ist, können Sie für Deutschland und Österreich keine anderen benutzerdefinierten Einträge nutzen.
Übersetzungen
  • Benutzerdefinierte Store-Einträge werden nicht automatisch übersetzt. Sie müssen deshalb beim Erstellen eine Standardsprache auswählen.
  • Falls Sie den benutzerdefinierten Store-Einträgen keine Übersetzungen hinzufügen, werden sie den Nutzern in den ausgewählten Ländern in der Standardsprache angezeigt, die Sie für den benutzerdefinierten Store-Eintrag festgelegt haben.
  • Es empfiehlt sich, Übersetzungen für alle Sprachen der Länder hinzuzufügen, die Sie mit einem benutzerdefinierten Store-Eintrag ansprechen möchten.

Benutzerdefinierte Store-Einträge erstellen

So erstellen Sie einen benutzerdefinierten Store-Eintrag:

  1. Melden Sie sich in der Play Console an.
  2. Wählen Sie eine App aus.
  3. Klicken Sie im Menü links auf App-Präsenz im Play Store > Benutzerdefinierter Store-Eintrag.
    • Wenn Sie noch keinen Haupt-Store-Eintrag für Ihre App haben, müssen Sie einen solchen zuerst erstellen, bevor Sie einen benutzerdefinierten Store-Eintrag hinzufügen können.
  4. Wählen Sie Hinzufügen aus.
  5. Geben Sie für Ihren benutzerdefinierten Store-Eintrag einen Namen ein.
    • Tipp: Da der Name Ihres benutzerdefinierten Store-Eintrags nur für Sie und nicht für die Nutzer sichtbar ist, wählen Sie einen Namen aus, der für Sie relevant ist, z. B. "Nordamerika" oder "Länder in Asien".
  6. Wählen Sie unter "Targeting" die Option Targeting hinzufügen aus, um die Länder und/oder das Nutzersegment auszuwählen, das Ihren benutzerdefinierter Store-Eintrag sehen soll.
    • Je nach den Vertriebs- und Testeinstellungen für Ihre App kann unter den einzelnen Ländernamen einer der folgenden Status angezeigt werden:
      • Wird in einem anderen benutzerdefinierten Store-Eintrag verwendet: Das Land ist nicht verfügbar, da Sie schon einen anderen benutzerdefinierten Store-Eintrag darauf ausgerichtet haben.
      • Vorregistrierung: Nutzer können sich in diesem Land vorab für Ihre App registrieren. Dadurch ändert sich, wie der Store-Eintrag auf Geräten angezeigt wird.
      • Nur interne Tester: Ihre App ist in diesem Land nur für Tester und nicht allgemein verfügbar.
      • Bei Google Play nicht verfügbar: Sie können keinen benutzerdefinierten Store-Eintrag auf dieses Land ausrichten, da Sie die App dort nicht vertreiben.
  7. Wählen Sie neben "Produktdetails" eine Standardsprache aus.
    • Wenn Sie keine Übersetzungen hinzufügen, sehen die Nutzer in den von Ihnen ausgewählten Ländern Ihren Store-Eintrag in dieser Standardsprache. Wenn Sie Übersetzungen für Ihre App hinzufügen möchten, wählen Sie Übersetzungen verwalten aus.
  8. Geben Sie unter "Produktdetails" einen Titel, eine kurze und eine vollständige Beschreibung ein und laden Sie die Grafikinhalte hoch.
  9. Wählen Sie Aktualisierung senden aus.

Hinweis: Wenn Sie einen benutzerdefinierten Store-Eintrag später kopieren oder löschen möchten, öffnen Sie in Ihrer App auf der Seite Benutzerdefinierter Store-Eintrag das Dreipunkt-Menü  und wählen Sie die entsprechende Option aus.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?