Releases vorbereiten und einführen

Mit einem Release können Sie das Android App Bundle – das empfohlene Veröffentlichungsformat bei Google Play – oder APKs Ihrer App verwalten und die App in einem bestimmten Release-Track einführen.

Schritt 1: Release erstellen

Ein Release besteht aus mindestens einem Build-Artefakt, das Sie für die Einführung einer App oder für ein App-Update vorbereiten.

So erstellen Sie einen Release:

  1. Rufen Sie die Play Console auf.
  2. Wählen Sie eine App aus.
  3. Wählen Sie im Menü links Release-Verwaltung > App-Releases aus.
  4. Wählen Sie neben dem zu erstellenden Release-Typ Verwalten aus. Sie können zwischen den folgenden Optionen wählen:
    • Interner Test: Wenn Sie Ihre App schnell internen Tests und Qualitätssicherungsprüfungen unterziehen möchten, sollten Sie diesen Test erstellen.
    • Geschlossen: Mit einem geschlossenen Release lassen sich Vorabveröffentlichungen Ihrer App mit einer größeren Testgruppe testen. Sobald eine kleinere Gruppe von Mitarbeitern oder vertrauenswürdigen Nutzern diesen Release getestet hat, können Sie den Test erweitern, indem Sie einen offenen Release veröffentlichen. Auf der Seite App-Releases ist ein Alpha-Release-Track als erster geschlossener Test verfügbar. Bei Bedarf können Sie auch zusätzliche geschlossene Tracks erstellen und benennen.
    • Offen: Nachdem ein geschlossener Release getestet wurde, erstellen Sie einen offenen Release. Dieser kann einer größeren Anzahl von Nutzern zum Testen zugänglich gemacht werden, bevor Ihre App zur Produktion freigegeben wird.
    • Produktion: Wenn Sie einen Produktions-Release erstellen, steht diese App-Version allen Nutzern in den von Ihnen ausgewählten Ländern zur Verfügung.
  5. Wenn Sie eine neue Version erstellen möchten, wählen Sie Release erstellen aus.

Hinweis: Weitere Informationen zum Testen finden Sie unter Offenen, geschlossenen oder internen Test einrichten.

Schritt 2: App-Release vorbereiten

  1. Folgen Sie der Anleitung auf dem Bildschirm, um APKs oder App Bundles hinzuzufügen, die Neuerungen im Release zu beschreiben und den Release zu benennen. Weitere Informationen zu diesen Feldern finden Sie unten in den entsprechenden Abschnitten.
  2. Um an der Version vorgenommene Änderungen zu speichern, wählen Sie Speichern aus.
  3. Wenn Sie mit der Vorbereitung der Version fertig sind, wählen Sie Überprüfen aus.

Vertriebsländer

Informationen zur Verwaltung der Vertriebsländer für den Produktions-Release sowie den offenen und geschlossenen Release Ihrer App finden Sie unter App-Versionen in bestimmten Ländern vertreiben.

Releasedetails

Wählen Sie eine der folgenden Abschnittsüberschriften aus, um weitere Informationen zu erhalten.

Hinzuzufügende Android App Bundles und APKs

In diesem Abschnitt erhalten Sie Informationen zu App Bundles oder APKs, die Sie direkt einem Release hinzugefügt haben.

Zu deaktivierende Android App Bundles und APKs

In diesem Abschnitt können Sie Details zu App Bundles oder APKs aus Ihrem früheren Release abrufen, die Nutzern nicht mehr zur Verfügung gestellt werden.

Durch Klicken auf Beibehalten wird ein Artefakt in die Liste der App Bundles oder APKs verschoben, die Nutzern weiterhin zur Verfügung gestellt werden.

Beizubehaltende Android App Bundles und APKs

In diesem Abschnitt erhalten Sie Informationen zu App Bundles oder APKs aus Ihrem vorherigen Release, die Nutzern weiterhin zur Verfügung gestellt werden.

Wenn Sie auf Deaktivieren klicken, wird ein Artefakt in die Liste der App Bundles oder APKs verschoben, die Nutzern nicht mehr zur Verfügung gestellt werden.

Erklärung von Berechtigungen für Ihre App (optional)

Berechtigungsanfragen werden während des Release-Vorgangs überprüft, nachdem Sie Ihre APKs oder App Bundles hinzugefügt haben. Falls Ihre App sensible Berechtigungen oder Berechtigungen mit hohem Risiko anfordert, z. B. "SMS" oder "Anrufliste", müssen Sie möglicherweise das Formular zur Erklärung von Berechtigungen ausfüllen und die Bestätigung von Google Play abwarten.

Release-Name

Der Release-Name ist nur für die Verwendung in der Play Console vorgesehen und nicht für Nutzer sichtbar.

In das Feld wird automatisch der Release-Name des APKs oder App Bundles eingetragen, das dem Release zuerst hinzugefügt wurde.

Damit Sie den Release in der Play Console einfacher finden, fügen Sie einen aussagekräftigen Release-Namen hinzu, z. B. die Build-Version ("3.2.5-RC2") oder einen internen Codenamen ("Banane").

Neu in dieser Version

Übersicht

Informieren Sie Ihre Nutzer über Aktualisierungen, die Sie in dieser Version Ihrer App vorgenommen haben. Die Beschreibung unter "Neue Funktionen" sollte nicht zu Werbezwecken genutzt werden oder Nutzer zu Handlungen auffordern.

Versionshinweise hinzufügen und Übersetzungen verwalten

Fügen Sie im Abschnitt "Neu in dieser Version" in den entsprechenden Sprach-Tags die Beschreibung für Ihr App-Release ein. Sprach-Tags werden im Textfeld für jede Sprache angezeigt, in der Ihre App verfügbar ist.

Um die von Ihrer App unterstützten Sprachen zu ändern, fügen Sie zuerst Übersetzungen zu Ihrem Store-Eintrag hinzu. Wenn Sie danach zur Seite Version vorbereiten zurückkehren, werden die aktuellen Sprachen im Textfeld angezeigt.

Achten Sie bei der Texteingabe darauf, dass sich die Sprach-Tags auf anderen Zeilen befinden als die Versionshinweise. Das Format sollte folgendermaßen aussehen:

<en-US>

Die Beschreibung der Versionshinweise kann mehrere Zeilen lang sein.

</en-US>

Von letztem Release kopieren

Wenn Sie die Versionshinweise der letzten Version kopieren möchten, wählen Sie Von letztem Release kopieren aus. Auf dem nächsten Bildschirm können Sie eine Version auswählen, deren Versionshinweise und etwaige Übersetzungen in das Textfeld kopiert werden. Diese können Sie anschließend weiter bearbeiten. Bestehende Versionshinweise werden dadurch überschrieben.

Schritt 3: Release überprüfen und veröffentlichen

Voraussetzung: Achten Sie vor der Einführung des Release darauf, dass die Abschnitte für den Store-Eintrag der App, für die Einstufung des Inhalts sowie für Preise und App-Vertrieb vollständig ausgefüllt sind. Wenn ein Abschnitt vollständig ist, wird er im linken Menü durch ein grünes Häkchen gekennzeichnet.

Sobald die App eingeführt werden kann, gehen Sie so vor:

  1. Rufen Sie die Play Console auf.
  2. Wählen Sie eine App aus.
  3. Klicken Sie im Menü links auf Release-Verwaltung > App-Releases.
  4. Wählen Sie neben dem Release, das Sie einführen möchten, Release bearbeiten aus.
  5. Überprüfen Sie den Release-Entwurf und nehmen Sie bei Bedarf Änderungen vor.
  6. Wählen Sie Überprüfen aus. Anschließend können Sie sich auf dem Bildschirm "Überprüfung und Einführung" ansehen, ob es Probleme mit dem Release gibt, die vor der Einführung für die Nutzer behoben werden müssen.
  7. Überprüfen Sie etwaige Warnungen oder Fehlermeldungen.
  8. Wenn Sie eine vorhandene App aktualisieren, wählen Sie einen Prozentsatz für die Einführung aus.
    • Wenn Sie zum ersten Mal einen Release einführen, wird die Option zur Auswahl des Prozentsatzes für die Einführung nicht angezeigt.  
    • Informationen dazu, wie Sie eine gestaffelte Einführung auf bestimmte Länder ausrichten, erhalten Sie im Abschnitt App-Updates mit gestaffelten Einführungen veröffentlichen.

  9. Wählen Sie Einführung bestätigen aus.
    • Wenn Sie zum ersten Mal einen Produktions-Release einführen und auf Einführung bestätigen klicken, wird die App für alle Google Play-Nutzer in den von Ihnen ausgewählten Ländern veröffentlicht.

Schritt 4: Release-Details überprüfen

Nachdem Sie einen Release erstellt haben, sehen Sie auf der Seite App-Releases die folgenden Informationen für die im jeweiligen Track eingeführten neuesten App-Releases.

  • Release-Name: Name zur Kennzeichnung des Release in der Play Console. Dies kann beispielsweise ein interner Codename oder die Build-Version sein.
  • Einführungsdetails: Zeitstempel, der die letzte Einführung für jede Version angibt.
  • Unterstützte Geräte: Übersicht über die Gerätekompatibilität Ihrer App, einschließlich unterstützter, nicht unterstützter und ausgeschlossener Geräte. Die Geräteunterstützung wird für einzelne Apps und nicht für einzelne Releases oder Tracks verwaltet.
  • Details zur APK-Datei: Liste aktiver Versionscodes, die in den aktuellen und früheren Versionen hinzugefügt wurden.
  • Einführungsverlauf: Zeitachse mit Zeitstempeln, die angeben, wann die Bereitstellung der Version Ihrer App angehalten, fortgesetzt oder für einen neuen Anteil von Nutzern aktiviert wurde.
  • Veröffentlichungsverlauf: Liste aller bisherigen Versionen mit Angaben zum Versionscode, dem Einführungsverlauf und Versionshinweisen.

Tipps

Versionsentwürfe

Wenn Sie einen Release als Entwurf speichern, können Sie Vorbereitung und Einführung des Release voneinander trennen. Dies kann hilfreich sein, während Sie App-Informationen hinzufügen oder bearbeiten.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?