So wechseln Nest-Kameras automatisch in den Modus „Zuhause“ oder „Abwesend“

Wenn die Anwesenheitserkennung aktiviert ist, nutzt die Google Nest-Kamera die Standortdaten Ihres Smartphones und startet den Videostream automatisch, wenn Sie Ihr Zuhause verlassen. Sobald Sie wieder nach Hause kommen, wird die Kamera automatisch wieder ausgeschaltet. So müssen Sie kein Programm einrichten oder den Videostream manuell ein- und ausschalten.

Damit Ihre Kamera automatisch den Videostream ein- und ausschalten kann, muss Folgendes zutreffen:

Weitere wichtige Informationen zum Verhalten der Kamera

  • Andere Nest-Produkte nutzen entweder die Standortdaten Ihres Smartphones oder Sensordaten, um zu ermitteln, ob Sie zu Hause sind. Ihre Kamera verwendet jedoch nur die Standortdaten Ihres Smartphones, um den Videostream automatisch ein- oder auszuschalten. 
  • Damit der Videostream automatisch aktiviert werden kann, müssen alle Haushaltsmitglieder ihr Smartphone eingeschaltet haben, wenn sie das Zuhause verlassen oder wieder nach Hause kommen.
  • Die Kamera schaltet sich automatisch ein, wenn alle Haushaltsmitglieder das Zuhause mit ihren Smartphones verlassen haben. Das ist der Modus „Abwesend“.
  • Die Kamera schaltet sich wieder aus, sobald die erste Person nach Hause kommt. Das ist der Modus „Zuhause“.
  • Ihre Kamera schaltet sich nicht aus, wenn andere Nest-Produkte in Ihrem Zuhause Aktivitäten erkennen, da sie nicht bestimmen können, ob die Aktivitäten von Ihnen ausgehen oder nicht. Das geschieht aus Sicherheitsgründen.
  • Es kann einen kleinen Moment dauern, bis sich die Kamera einschaltet, wenn Sie das Zuhause verlassen haben. Sie schaltet sich unter Umständen auch schon kurz vorher aus, bevor Sie zur Tür hereinkommen.
  • Wenn Ihre Kamera in den Modus „Zuhause“ wechselt oder manuell ausgeschaltet wird, erfolgen keine Videoaufnahmen mehr. Sie wird aber trotzdem weiter mit Strom versorgt. So haben Sie immer noch die Möglichkeit, sie über die App zu steuern.

Hinweis: Wenn Sie die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ mit Ihren Nest-Geräten verwenden möchten, müssen Sie über ein Google-Konto auf Ihr Zuhause zugreifen und die Home App verwenden. Weitere Informationen finden Sie in den FAQ zu Konten für die Nest App in der Hilfe.

 

Was passiert, wenn Sie Ihr Zuhause verlassen und wieder nach Hause kommen

Wenn Sie Ihr Zuhause verlassen: Anhand des Standorts Ihres Smartphones erkennt die Kamera, dass Sie nicht mehr zu Hause sind und schaltet den Videostream ein.

Sollte Ihre Kamera während Ihrer Abwesenheit Aktivitäten oder eine Person erkannt haben, werden Sie benachrichtigt.

Wenn Sie zu Hause sind: Ihre Kamera deaktiviert automatisch den Videostream. Sie werden also nicht über Ihre eigenen Aktivitäten in Ihrem Zuhause benachrichtigt.

Dadurch, dass der Videostream deaktiviert ist, wenn Sie zu Hause sind, können Sie die volle Bandbreite Ihres WLANs nutzen, um Filme zu streamen oder Online-Games zu spielen.

In der folgenden Tabelle ist aufgeführt, wie Ihre Kamera reagiert, wenn Sie mit Ihrem Smartphone zu Hause sind oder wenn Sie das Zuhause mit Ihrem Smartphone verlassen.

 

Zu Hause

Abwesend

Videostream

Aus

Ein

Aktivitätswarnungen

Aus

Ein

Videoverlauf in der Cloud gespeichert

(Mit einem Nest Aware-Abo erhältlich)

Aus

Ein

Stromversorgung der Kamera (für WLAN)

Ein

Ein

Wichtig: Ihre Kamera erkennt nur dann, ob Sie zu Hause sind oder nicht, wenn Sie Ihr Smartphone bei sich tragen, wenn Sie das Zuhause verlassen. Sollten Sie Ihr Smartphone zu Hause vergessen haben, wird die Kamera nicht automatisch eingeschaltet, da sie nicht erkennt, dass Sie nicht mehr zu Hause sind.

Der automatische Wechsel kann den manuellen Wechsel überschreiben

Sie können für Ihre Kamera in der Home App oder Nest App auch manuell den Modus „Zuhause“ oder „Abwesend“ festlegen. Dann stellen sich auch all Ihre anderen Nest-Produkte auf diesen Modus ein.

Die Anwesenheitserkennung kann den manuellen Wechsel in den Modus „Zuhause“ oder „Abwesend“ überschreiben und Ihre Kamera automatisch ein- oder ausschalten, wenn Sie Ihr Zuhause verlassen oder nach Hause kommen.

Wenn Sie zum Beispiel den Modus „Abwesend“ manuell einstellen, wenn Sie Ihr Zuhause verlassen, startet die Kamera den Videostream. Sobald Ihre Kamera erkennt, dass sich Ihr Smartphone wieder in Ihrem Zuhause befindet, wechselt sie automatisch in den Modus „Zuhause“. Der Videostream wird dann deaktiviert. Die Kamera wartet also nicht darauf, dass Sie den Modus „Zuhause“ manuell auswählen.

So funktioniert der automatische Wechsel für Ihre Nest-Kamera bei geteiltem Zugriff

Wenn mehr als eine Person Zugriff auf Ihr Zuhause hat, startet die Kamera den Videostream erst dann, wenn alle Haushaltsmitglieder das Zuhause mit ihren Smartphones verlassen haben. Die Kamera schaltet den Videostream also automatisch ein, wenn die letzte Person das Zuhause verlassen hat und wieder aus, wenn die erste Person wieder nach Hause kommt.

Damit Ihre Kamera bestimmen kann, wer zu Hause ist und wer nicht, müssen sich alle Haushaltsmitglieder in einem eigenen Nest-Konto auf ihren Smartphones anmelden.

Wichtig: Alle Haushaltsmitglieder müssen ein eigenes Konto haben, mit dem sie sich in der Nest App auf ihren Smartphones anmelden. Wenn zwei oder mehr Personen dasselbe Konto auf ihren Smartphones verwenden, kann es zu Problemen beim automatischen Wechsel kommen. Ihre Kamera erkennt dann zum Beispiel nicht, dass eine Person das Zuhause verlassen hat, da die Smartphones der Kamera zwei Standorte melden: einmal zu Hause und einmal abwesend.

Wie Kameraprogramme beim automatischen Wechsel zu Problemen führen können

Wir raten davon ab, gleichzeitig ein Kameraprogramm zu verwenden und die Kamera so einzustellen, dass sie automatisch ein- und ausgeschaltet wird. Andernfalls könnten sich die beiden Funktionen gegenseitig behindern.

Wenn Sie zum Beispiel festgelegt haben, dass Ihre Kamera von 8 bis 18 Uhr eingeschaltet sein soll und Sie um 14 Uhr mit Ihrem Smartphone nach Hause kommen, wird die Kamera dann automatisch ausgeschaltet. Sollten Sie das Zuhause um 15 Uhr wieder verlassen, schaltet sich die Kamera automatisch wieder ein. Nach dem eingestellten Programm schaltet sich die Kamera um 18 Uhr wieder aus – selbst dann, wenn niemand zu Hause ist.

Unterschiedliche Einstellungen für verschiedene Kameras verwenden

Automatisch, Programm oder immer an

Wenn Sie mehrere Kameras haben, können Sie für jede Kamera festlegen, ob der Videostream automatisch ein- oder ausgeschaltet werden soll, ein Programm erstellen oder die Kamera immer eingeschaltet lassen.

Sie können zum Beispiel einstellen, dass Ihre Kameras im Außenbereich oder die Kamera Ihrer Türklingel immer eingeschaltet bleiben sollen. So sehen Sie, wer an der Tür klingelt und können benachrichtigt werden, wenn jemand in Ihrem Garten ist. Gleichzeitig können Sie die Kamera in Ihrer Küche so einstellen, dass der Videostream automatisch gestartet bzw. beendet wird, wenn Sie das Zuhause verlassen oder wieder nach Hause kommen.

Einstellungen für Benachrichtigungen

Sie können für jede Kamera festlegen, ob Sie Benachrichtigungen für Aktivitäten immer erhalten möchten oder nur dann, wenn niemand zu Hause ist. Alle Haushaltsmitglieder haben die Möglichkeit, selbst zu bestimmen, wann sie Benachrichtigungen auf ihrem Smartphone erhalten möchten.

Anstatt festzulegen, dass die Kamera automatisch ein- und ausgeschaltet wird, lassen Sie Ihre Kamera zum Beispiel immer eingeschaltet. Sie können dann einstellen, dass Sie nur Benachrichtigungen erhalten möchten, wenn niemand zu Hause ist. Ihre Kamera bleibt eingeschaltet und benachrichtigt Sie nur dann, wenn Sie und alle anderen Haushaltsmitglieder das Zuhause verlassen haben.

Automatischen Wechsel für Ihre Kamera ein- und ausschalten

Sie können den automatischen Wechsel in den App-Einstellungen für Ihr Zuhause ein- und ausschalten. Jede Person mit Zugriff auf Ihre Geräte kann diese Einstellung ebenfalls ändern.

Hinweis: Wenn Sie die Standortfreigabe für die Anwesenheitserkennung deaktivieren, schaltet Ihre Kamera nicht mehr automatisch um, wenn Sie das Zuhause verlassen und wieder nach Hause kommen – für diese Funktion wird nämlich der Standort Ihres Smartphones verwendet.

Einstellungen der Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ in der Home App ändern. Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn Sie Nest-Geräte und -Dienste mit einem Google-Konto verwenden. 

Einstellungen der Zuhause/Abwesend-Funktion in der Nest App ändern.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte: