Alarmbereiche einrichten und verwenden

Wenn Sie Alarmbereiche einrichten und in einem der Bereiche Bewegungen erkannt werden, kann Ihre Kamera Warnungen senden und auf der Zeitachse des Videoverlaufs Markierungen einfügen. Sie haben die Möglichkeit, Ihre eigenen benutzerdefinierten Alarmbereiche für die Bereiche zu erstellen, zu denen Sie Benachrichtigungen erhalten möchten.

Hinweis: Um Alarmbereiche erstellen zu können, benötigen Sie eine kostenpflichtige oder Testversion des Nest Aware-Abos.

Mit der Funktion "Alarmbereiche" können Sie

  • pro Kamera bis zu vier Bereiche im Blick behalten.
  • für jeden Bereich eine gewünschte Form, Größe und Farbe sowie einen Namen festlegen.
  • Personen- oder Bewegungswarnungen erhalten, wenn Aktivitäten in einem Bereich erkannt werden. Wenn Sie Nest Hello haben, können Sie auch Paketbenachrichtigungen erhalten.
  • Benachrichtigungen enthalten den Namen des Bereichs, damit Sie genau wissen, wo etwas passiert ist.
  • einen Bereich einrichten, für den Sie nicht über Aktivitäten informiert werden möchten, z. B. ein Fenster mit Blick auf eine verkehrsreiche Straße. Sie erhalten dann nur Warnungen, wenn in anderen Bereichen des Raums Bewegungen erkannt werden.
  • auf der Zeitachse des Videoverlaufs Markierungen für Bewegungen in jedem Bereich sehen, um so alles im Blick zu behalten.

Alarmbereiche ändern nicht den Aufnahmebereich der Kamera

Auch nachdem Sie Alarmbereiche erstellt haben, filmt die Kamera weiterhin den gesamten Aufnahmebereich und speichert die Aufzeichnung im Videoverlauf. Der Videofeed ist immer gleich, egal ob die Funktion "Alarmbereiche" genutzt wird oder nicht. Wenn Alarmbereiche vorhanden sind, werden Sie über Bewegungen in bestimmten Teilen des Sichtfelds Ihrer Kamera benachrichtigt und können auch prüfen, wann in der Vergangenheit Bewegungen erkannt wurden.

How to set up Activity Zones for Nest Aware cameras

Alarmbereiche auf einem Smartphone erstellen und verwenden

Einen neuen Alarmbereich erstellen

  1. Öffnen Sie die Nest App und wählen Sie die Kamera aus, für die Sie einen Alarmbereich festlegen möchten.
  2. Tippen Sie auf Einstellungen .
  3. Wählen Sie Alarmbereiche aus.

    Hinweis: Sie benötigen ein aktives Nest Aware-Abo. Andernfalls wird der Alarmbereich nicht angezeigt.

  4. Tippen Sie auf Bereich erstellen Plus icon. Der neue Bereich erscheint in der Mitte des Bildschirms.

  1. Drehen Sie Ihr Smartphone ins Querformat, um die Sicht Ihrer Kamera im Vollbild zu betrachten. Achten Sie darauf, dass auf Ihrem Smartphone die Funktion zur Bildschirmdrehung eingeschaltet ist.
  2. Tippen Sie in den Bereich und ziehen Sie ihn an die gewünschte Stelle.
  3. Ändern Sie die Form des Bereichs, indem Sie auf einen der acht Punkte am Rand tippen und ihn an die gewünschte Stelle ziehen.
  4. Tippen Sie am unteren Bildschirmrand auf einen der farbigen Punkte, um die Farbe des Alarmbereichs zu ändern. Sie können zwischen vier Farben wählen.
  5. Tippen Sie oben auf das Stiftsymbol Pencil icon und geben Sie einen aussagekräftigen Namen für den Bereich ein. Tippen Sie auf das Häkchen app confirm icon, um den Namen zu speichern.
  6. Wenn Sie Form, Farbe und Name des Alarmbereichs festgelegt haben, tippen Sie auf das Häkchen app confirm icon, um alles zu speichern.

Alarmbereich bearbeiten

  1. Wählen Sie die Kamera aus, bei der Sie einen Alarmbereich bearbeiten möchten.
  2. Tippen Sie auf Einstellungen .
  3. Wählen Sie Alarmbereiche aus.
  4. Wählen Sie den Bereich aus, den Sie bearbeiten möchten.
  5. Passen Sie ihn nach Ihren Wünschen an. Sie können Größe, Form, Farbe und Name ändern, so als würden Sie einen neuen Alarmbereich erstellen.
  6. Wenn Sie fertig sind, tippen Sie zum Speichern auf das Häkchen app confirm icon. Sollten Sie den Bereich nicht mehr ändern wollen, können Sie jederzeit links oben auf Abbrechen app cancel icon tippen, um die vorherigen Einstellungen beizubehalten.

Alarmbereich entfernen

Wenn Sie einen Alarmbereich entfernen, wird kein Videomaterial gelöscht, sondern lediglich die Markierung auf der Zeitachse, die zeigt, wann die Kamera dort eine Aktivität erkannt hat.

  1. Wählen Sie die Kamera aus, bei der Sie einen Alarmbereich löschen möchten.
  2. Tippen Sie auf Einstellungen .
  3. Wählen Sie Alarmbereiche aus.
  4. Wählen Sie den Bereich aus, den Sie löschen möchten.
  5. Tippen Sie rechts unten auf Löschen nest cam trash clip . Bestätigen Sie, dass Sie den Bereich löschen möchten.

Alarmbereiche auf einem Computer erstellen und verwenden

Sie können mit nur wenigen Mausklicks einen Alarmbereich für einen beliebigen Ort erstellen, den Sie im Auge behalten möchten. Außerdem können Sie vorhandene Alarmbereiche bearbeiten oder löschen.

Einen neuen Alarmbereich erstellen

  1. Melden Sie sich unter home.nest.com in der Nest App an.
  2. Wählen Sie die Kamera aus, für die Sie einen Alarmbereich erstellen möchten.
  3. Klicken Sie rechts unten auf Alarmbereiche activity zone icon.

    Wenn Sie das Symbol "Alarmbereiche" nicht sehen, vergrößern Sie das Browserfenster.

    Hinweis: Sie benötigen ein aktives Nest Aware-Abo. Andernfalls wird der Alarmbereich nicht angezeigt.

  4. Klicken Sie auf Erstellen. Der neue Bereich erscheint in der Mitte des Bildschirms.

Alarmbereiche verschieben und ihre Form ändern

Sie können einen Alarmbereich verschieben und ihn so anpassen, dass er den Raum oder das Objekt abdeckt, das Sie im Auge behalten möchten. So gehts:

  1. Klicken Sie in den Bereich und ziehen Sie ihn an die gewünschte Stelle.
  2. Ändern Sie seine Form, indem Sie auf einen der
    8 Punkte am Rand klicken und ihn an die gewünschte Stelle ziehen.
  3. Klicken Sie in der unteren linken Ecke auf einen der farbigen
    Punkte
    , um die Farbe des Alarmbereichs zu ändern. Sie können zwischen
    vier Farben wählen.
  4. Nachdem Sie Form und Farbe für den Alarmbereich festgelegt haben,
    überlegen Sie sich einen aussagekräftigen Namen. Geben Sie den Namen
    in das Feld unten links im Browser ein.
  5. Klicken Sie auf Fertig, um den neuen Alarmbereich zu speichern.
activity zone colors

Warnungen für Alarmbereiche erhalten

Durch Alarmbereiche ändert sich nicht der Aufnahmebereich, den Ihre Kamera aufzeichnet und speichert. Wenn Sie aber einen Alarmbereich hinzufügen, können Sie bereits in der Warnung sehen, wo sich etwas bewegt hat.

Wenn Sie bereits einen Bereich eingerichtet haben, können Sie mit der Nest App verwalten, ob Sie über Bewegungen in diesem Bereich benachrichtigt werden.

So gehts:

  1. Gehen Sie in der Nest App zum Videostream Ihrer Kamera.
  2. Wählen Sie Einstellungen aus.
  3. Wählen Sie Benachrichtigungen aus.
  4. Tippen Sie auf den Namen eines Bereichs.
  5. Wählen Sie dann Personen, Alle anderen Bewegungen oder beides aus, um bei Bewegungen in diesem Bereich benachrichtigt zu werden. Falls Sie Nest Hello haben, können Sie auch Pakete auswählen, um Benachrichtigungen zu erhalten, wenn ein Paket im Sichtbereich der Kamera abgelegt oder daraus entfernt wird.

    Hinweis: Wenn Personen ausgewählt ist, werden Sie auch dann benachrichtigt, wenn nur ein Teil der Person, z. B. ein Arm, im ausgewählten Bereich zu sehen ist.

Wenn Sie für Ihre Kamera E-Mail-Warnungen oder Push-Benachrichtigungen aktiviert haben, erhalten Sie eine Momentaufnahme, die zeigt, was die Kamera zum Sendezeitpunkt der Warnung aufgenommen hat.

Alarmbereich bearbeiten

Sie können Alarmbereiche verschieben und deren Form und Farbe ändern. Das ist praktisch, wenn Sie den Winkel Ihrer Kamera ändern müssen oder wenn sich das aktuelle Sichtfeld der Kamera ändert.

So bearbeiten Sie einen Bereich:

  1. Melden Sie sich auf einem Computer unter home.nest.com in Ihrem Konto an.
  2. Klicken Sie rechts unten auf Alarmbereiche activity zone icon.
  3. Wählen Sie den Bereich aus, den Sie bearbeiten möchten.
  4. Passen Sie ihn nach Ihren Wünschen an. Sie können Größe, Form, Farbe und Name ändern, so als würden Sie einen neuen Alarmbereich erstellen.
  5. Klicken Sie anschließend auf Fertig.
Select current zone or add a new zone screen

Alarmbereich entfernen

Wenn Sie einen Alarmbereich entfernen, wird kein Videomaterial gelöscht, sondern lediglich die Markierung auf der Zeitachse, die zeigt, wann die Kamera dort eine Aktivität erkannt hat.

So können Sie einen Bereich entfernen:

  1. Melden Sie sich auf einem Computer unter home.nest.com in Ihrem Konto an.
  2. Wählen Sie die Kamera mit dem Alarmbereich aus, den Sie löschen möchten.
  3. Klicken Sie rechts unten auf Alarmbereiche activity zone icon.
  4. Klicken Sie auf den Bereich, den Sie entfernen möchten.
  5. Klicken Sie auf die rote Schaltfläche Löschen.
  6. Bestätigen Sie dies, indem Sie noch einmal auf Löschen klicken.

Bewegung in Ihren Alarmbereichen wahrnehmen

Wenn die Kamera in einem von Ihnen erstellten Bereich eine Aktivität erkennt, wird Ihrer Zeitachse eine Markierung hinzugefügt. Die Farbe der Markierung entspricht der Farbe des Aktivitätsbereichs. So können Sie auf einen Blick in Ihrem Videoverlauf sehen, wann und wo die Aktivität stattgefunden hat.

Sie müssen sich also nicht den gesamten Videoverlauf ansehen oder vor- oder zurückspulen, um das zu finden, wonach Sie suchen. In der Nest App wird die Aktivität für Sie hervorgehoben. Scrollen Sie einfach durch die Zeitachse und halten Sie nach den Punkten und Balken Ausschau, die auf eine Aktivität hinweisen. Tippen oder klicken Sie auf die einzelnen Markierungen, um sich das Video anzusehen, das Ihre Kamera aufgenommen hat, als die jeweilige Aktivität erkannt wurde.

Markierungen für Alarmbereiche in der Ein-Blick-Ansicht ansehen

Mit der Nest App auf Ihrem Smartphone oder Tablet lassen sich ganz einfach Bewegungen prüfen, die Ihre Kamera in den einzelnen Bereichen aufgenommen hat.

Scrollen Sie einfach durch die Ein-Blick-Ansicht. Wenn ein farbiger Punkt oder Balken angezeigt wird, können Sie darauf tippen, um sich das Video dazu anzusehen.

Markierungen haben die gleiche Farbe wie der Alarmbereich, in dem die zugehörige Bewegung erkannt wurde.

Weitere Informationen zur Ein-Blick-Ansicht und zum Videoverlauf

Mit Alarmbereichen Bewegungen finden, die vor der Markierung des Bereichs aufgenommen wurden

Mithilfe von Alarmbereichen erhalten Sie nicht nur zielgerichtete Warnungen. Sie können sich auch später noch ansehen, was in einem Bereich passiert ist, auch wenn die Aktivität bereits vor einigen Tagen aufgenommen wurde und Sie zum damaligen Zeitpunkt noch keinen Alarmbereich erstellt hatten.

So können Sie prüfen, ob es früher in einem bestimmten Bereich des Sichtfelds Ihrer Kamera Aktivitäten gab:

  1. Melden Sie sich auf einem Computer unter home.nest.com in der Nest App an.
  2. Erstellen Sie einen Alarmbereich, für den Sie sich Markierungen anhand vergangener Aufnahmen anzeigen lassen möchten.
  3. Nach wenigen Augenblicken werden auf der Zeitachse neue Markierungen für alle Aktivitäten im Bereich angezeigt. Sie müssen unter Umständen zum Startbildschirm der Nest App zurückkehren und noch einmal auf die Kamera klicken, um die Ansicht zu aktualisieren. Nachdem die neuen Markierungen auf Ihrer Zeitachse erschienen sind, können Sie im Videoverlauf zurückscrollen und nach Aktivitäten suchen.

Tipps für das Einrichten von Alarmbereichen

Sie fragen sich vielleicht, wofür Alarmbereiche sonst noch nützlich sind. Jedes Zuhause ist anders und bietet unzählige Möglichkeiten.

Einige Tipps, wie Sie Alarmbereiche optimal nutzen können, finden Sie in diesem Artikel. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie Fehlalarme verhindern, die durch Aktivitäten in nicht relevanten Bereichen ausgelöst werden.

Aktivitäten im Vorder- und Hintergrund berücksichtigen

Wir Menschen können uns bei einer zweidimensionalen Darstellung ein dreidimensionales Bild machen. Das System ist dazu jedoch nicht in der Lage. Der Alarmbereich ist für das System eine zweidimensionale Darstellung und es kann nicht zwischen unterschiedlichen Tiefenbereichen unterscheiden. Wenn Sie beispielsweise einen Alarmbereich festlegen, der Ihre gesamte Eingangstür umfasst, werden Sie nicht nur benachrichtigt, wenn jemand die Tür öffnet, sondern auch, wenn jemand vor der Tür durch das Bild läuft. Diese Person muss also nicht die Tür öffnen, um eine Benachrichtigung auszulösen.

Falls Sie nur benachrichtigt werden möchten, wenn die Tür geöffnet wird, sollten Sie den Alarmbereich weiter oben auf der Tür festlegen. So wird keine Warnung ausgelöst, wenn jemand vor der Tür durch das Bild läuft.

Kleine, zielgerichtete Alarmbereiche erstellen

In einem großen Alarmbereich werden zahlreiche Aktivitäten erkannt. Allgemein kann man sagen: Je kleiner und genauer der Alarmbereich ist, desto präziser sind die Warnungen Ihrer Kamera.

Experimentieren Sie einfach mit verschiedenen Größen und Positionen von Alarmbereichen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Alarmbereiche sollten sich nicht überschneiden

Wenn sich zwei oder mehr Alarmbereiche überschneiden, erhalten Sie nur für den Bereich eine Benachrichtigung, in dem die Aktivität zuerst stattgefunden hat. Hat die Aktivität in zwei oder mehr Bereichen gleichzeitig stattgefunden, erhalten Sie nur für einen dieser Alarmbereiche eine Benachrichtigung.

Einen Alarmbereich erstellen, um weniger unerwünschte Benachrichtigungen zu erhalten

Sie können außerdem einen Alarmbereich einrichten und festlegen, dass Warnungen nur gesendet werden, wenn eine Aktivität außerhalb des Bereichs geschieht. Dies kann eine Lösung sein, wenn Sie von Ihrer Kamera zu viele Benachrichtigungen erhalten, Sie die Benachrichtigungen in der App aber nicht vollständig ausschalten möchten.

Diese Funktion ist beispielsweise nützlich, wenn Sie benachrichtigt werden möchten, sobald in einem Zimmer irgendeine Bewegung erkannt wird. Geht nur jemand draußen am Fenster vorbei, wird dies ignoriert.

Erstellen Sie einfach einen Alarmbereich für das Fenster und schalten Sie die Benachrichtigungen für Bewegungen außerhalb des Bereichs ein. So erhalten Sie nur Warnungen, wenn eine Bewegung in anderen Bereichen des Raums entdeckt wird.

  1. Erstellen Sie einen Alarmbereich für den Bereich, für den Sie keine Warnungen erhalten möchten. Achten Sie darauf, den gesamten Bereich abzudecken, in dem sich etwas bewegen könnte. Je größer der Bereich, desto besser.
  2. Tippen Sie auf dem Startbildschirm der App auf die Einstellungen .
  3. Tippen Sie auf Benachrichtigungen.
  4. Wählen Sie Ihre Kamera aus.
  5. Achten Sie darauf, dass bei dem soeben erstellten Alarmbereich die Bewegungswarnungen sowohl für Personen als auch für alle anderen Bewegungen ausgeschaltet sind.

    Hinweis: Für Nest Hello ist es empfehlenswert, Paketbenachrichtigungen für Aktivitätsbereiche beizubehalten, damit Sie weiterhin benachrichtigt werden, wenn ein Paket im Sichtbereich abgelegt oder daraus entfernt wird.
  6. Tippen Sie auf Bewegungen außerhalb eines Bereichs und aktivieren Sie die Warnungen, die Sie erhalten möchten.

Jetzt werden Sie nur dann benachrichtigt, wenn sich außerhalb des Alarmbereichs etwas bewegt.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte: