To get the most out of Google Home, choose your Help Center: U.S. Help Center, U.K Help Center, Canada Help Center, Australia Help Center

Datensicherheit und Datenschutz auf Geräten, die mit Google Assistant kompatibel sind

In diesem Hilfeartikel erfahren Sie mehr über Datenschutz und Sicherheit auf Smart-Home-Geräten und -Diensten von Google, die mit Google Assistant kompatibel sind. Weitere Details dazu, wie wir Daten erheben und verwenden, wenn Sie unsere Smart-Home-Geräte und ‑Dienste nutzen, finden Sie in den FAQs zum Datenschutz: Google Nest. Lesen Sie auch, wie wir uns dazu verpflichtet haben, die Privatsphäre in Ihrem Zuhause zu schützen.

Datenerhebung

Welche Daten werden von Google erhoben, wenn ich mit Google Assistant interagiere?

In der Datenschutzerklärung von Google wird erläutert, welche Daten wir warum erheben und wie Sie Ihre Daten aktualisieren, verwalten, exportieren und löschen können – unter anderem auch dann, wenn Sie mit Google Assistant sprechen. Hier finden Sie weitere Informationen zu Google Assistant und zum Datenschutz. Sie erfahren auch, wie Ihre Audioaufnahmen verarbeitet werden, wenn Sie mit Google Assistant über ein Smart-Home-Gerät von Google interagieren, und wie Sie entsprechende Änderungen vornehmen können. Sie können Ihre Google-Kontoeinstellungen jederzeit prüfen und aktualisieren, um festzulegen, welche Informationen Sie mit Assistant teilen möchten.

Google Assistant wartet im Stand-by-Modus auf eine Aktivierung – beispielsweise darauf, dass Sie „Hey Google“ sagen. In diesem Modus werden Audio-Snippets verarbeitet, die nur einige Sekunden lang sind, um eine Aktivierung wie „Hey Google“ zu erkennen. Wird nichts erkannt, werden diese Audio-Snippets weder an Google gesendet noch gespeichert. Sobald eine Aktivierung erkannt wird, beendet Assistant den Stand-by-Modus und sendet Ihre Anfrage an die Google-Server. Das kann beispielsweise durch eine unbeabsichtigte manuelle Aktivierung passieren oder durch eine Äußerung, die wie „Hey Google“ klingt.

An der Statusanzeige Ihres Geräts erkennen Sie, ob Google Assistant aktiviert wurde. Damit Sie und Ihre Privatsphäre bestmöglich geschützt sind, arbeiten wir daran, die Auslöser für eine unbeabsichtigte Aktivierung zu verringern.

Kann Google Assistant auch Daten in anderen Apps erheben?    

Es werden nur die Daten verwendet, auf die Sie vorher den Zugriff erlaubt haben, z. B. Ihre Kontakte oder Aktivitäten auf Websites und in Apps von Google. Damit kann Ihnen Google Assistant bessere und nützlichere Antworten liefern. Drittanbieter-Dienste können Daten mit Google gemäß ihren eigenen Datenschutzerklärungen teilen, wenn Sie diese Dienste über Google-Dienste, einschließlich Google Assistant, nutzen.

Kann Google Assistant oder die Google Home App auf meinen Such- und Standortverlauf zugreifen?
Ja. Über die Aktivitätseinstellungen in Ihrem Konto können Sie aber festlegen, welche Daten in den Google-Diensten gespeichert und verwendet werden. Wenn Sie beispielsweise die Einstellung für Web- & App-Aktivitäten aktiviert haben, können die Google Assistant App und die Google Home App Ihren Suchverlauf verwenden, um Ihnen bessere und nützlichere Antworten zu liefern. Während Sie die Google Home App einrichten, werden Sie nach Ihrer Adresse gefragt. Wenn Sie Ihre Adresse nicht teilen möchten, legt die App Ihren ungefähren Standort anhand Ihrer IP-Adresse und anderer Signale fest, um beispielsweise die richtige Zeitzone zu bestimmen oder Sie mit relevanten Wetter- und Verkehrsinformationen zu versorgen.

Was weiß Google über mich, wenn ich die Google Home-Geräte und -Dienste mit Google Assistant verwende?

Wenn Sie Daten mit Google teilen, verwendet Google diese je nach Ihren Kontoeinstellungen zusammen mit Ihren Google-Aktivitäten, um Ihnen besser zu helfen und Google-Dienste wie Assistant zu personalisieren. Wenn Sie zum Beispiel fragen: „Wann hat meine Mutter Geburtstag?“, antwortet Assistant mithilfe von Informationen in Ihrem Kalender. Oder wenn Sie fragen: „Brauche ich morgen einen Schirm?“, wird für die bestmögliche Antwort Ihr aktueller Standort verwendet.

Sie können Ihre Aktivitäten unter „Meine Aktivitäten“ manuell löschen, sie automatisch löschen lassen oder die Web- & App-Aktivitäten ganz deaktivieren. Dadurch wird aber die personalisierte Nutzung von Google Assistant und anderen Google-Diensten eingeschränkt. Ihre Google Assistant-Aktivitäten werden in der Google Home App und der Google Assistant App unter „Assistant-Aktivitäten“ sowie online unter myactivity.google.com angezeigt. Dort können Sie sie auch löschen.

Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung von Google, die FAQs zum Datenschutz: Google Nest und unsere Verpflichtung zum Schutz der Privatsphäre in Ihrem Zuhause, um zu erfahren, welche Daten wir warum erheben und welche Einstellungen und Tools für das Aktualisieren, Verwalten, Exportieren und Löschen Ihrer Daten zur Verfügung stehen.

Kann Google Assistant meine Sprachdaten versehentlich erheben? Was passiert dann und was kann ich dagegen tun?

Ab und zu kann Google Assistant unbeabsichtigt aktiviert werden, weil er irrtümlich erkannt hat, dass Sie seine Hilfe benötigen, etwa durch ein Geräusch oder eine Äußerung, die wie „Hey Google“ klingt, oder durch eine unbeabsichtigte manuelle Aktivierung. Wenn das passiert und die Einstellung „Web- & App-Aktivitäten“ aktiviert ist, können Sie „Hey Google, du warst nicht gemeint“ sagen. Assistant löscht dann unter Meine Aktivitäten, was Sie gesagt haben. Sie können Ihre Interaktionen mit Assistant jederzeit unter „Meine Aktivitäten“ einsehen und löschen. Wenn Google Assistant unbeabsichtigt aktiviert wurde und die Einstellung „Web- & App-Aktivitäten“ deaktiviert ist, werden Ihre Assistant-Interaktionen nicht unter „Meine Aktivitäten“ gespeichert. Wenn Sie Google Assistant besser an Ihre Umgebung anpassen möchten, können Sie über die Google Home App für intelligente Lautsprecher und Smart Displays festlegen, wie empfindlich Google Assistant auf Aktivierungswörter wie „Hey Google“ reagieren soll.

Wie kann ich Google Assistant aktivieren?    

Sie können Google Assistant auf verschiedene Arten aktivieren, beispielsweise indem Sie „Hey Google“ sagen oder lange auf Google Nest drücken. Auf Nest Hub Max können Sie auch die Funktion Ansehen & Sprechen verwenden. An der Statusanzeige Ihres Geräts erkennen Sie dann, ob Assistant aktiviert wurde, z. B. wenn die LEDs blinken.

Datennutzung

Was macht Google mit den Daten, die erhoben werden, wenn ich Assistant verwende?
Google verarbeitet Ihre Daten gemäß der Datenschutzerklärung von Google. Wenn Sie unsere Smart-Home-Geräte und ‑Dienste verwenden, lesen Sie auch unsere Verpflichtung zum Schutz der Privatsphäre in Ihrem Zuhause sowie die FAQs zum Datenschutz: Google Nest, wo wir einige Beschränkungen zum Umgang mit Ihren Daten erläutern, die Google festgelegt hat. In unserem Video zum Datenschutz bei Google Assistant wird erklärt, wie Ihre Audiodaten verarbeitet werden, wenn Sie mit Google Assistant interagieren, und wie Assistant Ihre Privatsphäre schützt und Ihnen Transparenz, Auswahlmöglichkeiten und Kontrolle bietet.

Datenspeicherung

Wo werden meine Daten gespeichert?

Die Daten zu Ihren Interaktionen mit Assistant speichern wir auf Servern, die sich in Google-Rechenzentren befinden. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.google.com/about/datacenters/. Unter Meine Aktivitäten können Sie Ihre bisherigen Interaktionen mit Google Assistant ansehen und löschen. Weitere Informationen zu Google Assistant und Datenschutz   

Bei einigen Google Nest-Geräten und ‑Diensten wie Google Nest Hub Max werden manche Ihrer Daten lokal auf Ihrem Gerät und nicht auf den Google-Servern gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in den FAQs zur Kameraerkennung und im Artikel Face Match auf Google Nest Hub Max.
Speichert Google Assistant meine Audioaufnahmen?
Standardmäßig werden Ihre Audioaufnahmen nicht auf Google-Servern gespeichert. Sie können sich aber entscheiden, Ihre Audioaufnahmen zu speichern, damit die Google-Sprachprodukte für Sie nützlicher und für alle besser werden. Rufen Sie Meine Daten bei Assistant auf, um mehr darüber zu erfahren, wie Google Assistant mit Ihren Daten arbeitet.

Kann ich mir ansehen, was ich Google Assistant gefragt habe bzw. was Google Nest gehört hat?

Sie können jederzeit die Google Assistant-Aktivitäten aufrufen, um Informationen zu Ihren Interaktionen mit Assistant zu prüfen oder zu löschen. Wenn Sie Ihre Assistant-Aktivitäten per Sprachbefehl entfernen möchten, können Sie auch einfach sagen: „Hey Google, lösche alles, was ich diese Woche gesagt habe“. Google Assistant löscht dann unter Meine Aktivitäten Ihre Audioaufnahmen. Sie können auch festlegen, dass Ihre Aktivitäten automatisch gelöscht werden sollen. Weitere Informationen zu Google Assistant und Datenschutz

Wie kann ich ändern, was Google über mich weiß?

Sie können einschränken, welche Daten von Google erhoben werden, indem Sie die Einstellungen für Ihr Google-Konto prüfen und entsprechend aktualisieren – und zwar jederzeit. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Ihre Interaktionen anzusehen und zu löschen, indem Sie Ihre Google Assistant-Aktivitäten aufrufen. Weitere Informationen darüber, wie Google Assistant Ihre Daten verwendet, erhalten Sie unter Meine Daten bei Assistant.

Mit Google Assistant können Sie Ihre Privatsphäre sogar per Sprachbefehl steuern. Beispielsweise können Sie „Wo kann ich meine Datenschutzeinstellungen ändern?“ fragen, um Antworten auf die häufigsten Fragen zu Datenschutz und Sicherheit zu erhalten.

Datensicherheit

Sind meine Daten bei Google sicher?
Die Sicherheit Ihrer Daten steht für uns an erster Stelle. Rufen Sie myaccount.google.com auf, um zu erfahren, wie wir Ihr Konto schützen. Außerdem können Sie dort einen Sicherheitscheck durchführen.

Datenlöschung

Was passiert mit meinen Daten, wenn ich die Google Home App deinstalliere bzw. mein Konto lösche?

Sie können jederzeit Ihr Zuhause in der Google Home App oder Ihr Google-Konto (account.google.com) löschen. Wenn Sie jedoch nur Ihre Google Home App deinstallieren, werden weder Ihr Konto noch die Informationen zu Ihrem Zuhause gelöscht. Weitere Informationen zum Löschen und Entfernen des Zugriffs auf Google Nest-Geräte 

Wie lösche ich meinen Such- oder Standortverlauf und meine Audioaufnahmen?

Sie können Ihre Aktivitäten in der Google Home App oder unter myactivity.google.com löschen.

Google Assistant und Datenschutz

Zeichnet Google Nest alle meine Gespräche auf?

Beeinflussen meine Interaktionen mit Google Assistant die Werbung, die ich auf Google sehe?

Wenn Sie per Sprachbefehl mit Google Assistant interagieren, können wir, je nach Ihren Einstellungen, den Inhalt dieser Interaktionen verwenden, um Ihnen dazu passende personalisierte Werbung anzuzeigen. In den Google-Einstellungen können Sie jederzeit auswählen, welche Werbung Sie erhalten möchten, oder personalisierte Werbung auch komplett deaktivieren. Weitere Informationen zu Google Assistant und Ihren verfügbaren Optionen

Kann Google Assistant unbeabsichtigt aktiviert werden?

Ab und zu kann Google Assistant unbeabsichtigt aktiviert werden, weil er irrtümlich erkannt hat, dass Sie seine Hilfe benötigen, etwa durch ein Geräusch oder eine Äußerung, die wie „Hey Google“ klingt, oder durch eine unbeabsichtigte manuelle Aktivierung. Wenn Sie auf Nest Hub Max die Funktion Ansehen & Sprechen verwenden, kann Assistant aktiviert werden, wenn Sie das Gerät direkt ansehen und dabei mit jemandem sprechen. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Google Assistant Ihre Privatsphäre schützt und Ihnen Transparenz, Auswahlmöglichkeiten und Kontrolle bietet.

Wer kann sich meinen Standort-, Such- oder Unterhaltungsverlauf anhören?

Jeder, der sich in der Nähe Ihres Google-Lautsprechers oder Smart Displays befindet, kann nach Informationen fragen. Wenn Sie Ihrem Gerät Zugriff auf Ihren Kalender, Ihr Gmail-Konto oder andere personenbezogene Daten erlaubt haben, können andere Personen abhängig von Ihren Einstellungen für persönliche Ergebnisse sowie Ihren Voice Match-Einstellungen auf diese Informationen zugreifen. Auch Google-Mitarbeiter und vertrauenswürdige Drittanbieter können in Einklang mit der Google-Datenschutzerklärung auf Ihren Unterhaltungsverlauf zugreifen. Informationen zu Gästen und Ihren Smart-Home-Geräten von Google

Google-Konto und Einstellungen

Wie kann ich die Einstellungen meines Google-Kontos konfigurieren, wenn ich damit meine Smart-Home-Geräte verwalte?

Sie können unsere Smart-Home-Geräte und ‑Dienste mit einem Google-Konto verwenden. Ihr Google-Konto bietet schnellen Zugriff auf Einstellungen und Tools, mit denen Sie Ihre Daten und Ihre Privatsphäre schützen können. Gehen Sie zu Ihrem Google-Konto, um Ihre Datenschutzeinstellungen zu verwalten und Ihre Google-Aktivitäten zu prüfen. In der Nest App und der Home App stehen Ihnen weitere Einstellungen für Ihr Zuhause und Ihre Geräte zur Verfügung. Weitere Informationen zum Löschen und Entfernen des Zugriffs auf Google Nest-Geräte 

Wie lösche ich mein Google-Konto?

Dienste 

Hinweis: Die unten genannten Dienste umfassen keine Musik-, Nachrichten- und Videodienste sowie Dienste zur Smart-Home-Steuerung, die mit Ihrem Smart-Home-Gerät von Google funktionieren.

Verkauft Google meine Daten an meine Kontakte, Google-Partner, andere Apps, Werbetreibende, andere Unternehmen oder sonst jemanden?
Nein. Wir verkaufen Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter. In einigen Fällen teilen wir Daten mit Dritten, wie in der Datenschutzerklärung von Google aufgeführt. Wenn Sie mit Ihrem Smart-Home-Gerät von Google beispielsweise einen Dienst von Uber nutzen, werden die von Ihnen angegebenen Informationen an das Unternehmen gesendet, damit Uber weiß, wohin die Fahrt geht. In solchen Fällen wurden Sie vorab um die Erlaubnis gebeten, diese Informationen mit dem Anbieter zu teilen.
Können Dienste meinen Interaktionsverlauf speichern?

Wenn Sie Dienste von Drittanbietern mit unseren Smart-Home-Geräten und ‑Diensten nutzen, gelten auch deren eigene Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen für die Nutzung dieser Dienste. Bitte lesen Sie diese sorgfältig durch. Zum Beispiel speichert ein Dienst möglicherweise Informationen aus vergangenen Interaktionen, um Ihnen schneller und einfacher zu helfen.

Außerdem könnte sich ein Dienst, der Ihnen Konzerte in Ihrer Region empfiehlt, an Ihren Musikgeschmack erinnern, falls Sie diese Information angegeben haben, sodass Sie ihn nicht jedes Mal neu nennen müssen. Weitere Informationen dazu, wie Sie auswählen können, welche Dienste sich an Sie erinnern
Können Dienste meine Google-Kontoinformationen abrufen?

Bevor ein Dienst in Ihrem Konto gespeicherte Informationen (wie Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen oder Ihre Kontakte) abrufen kann, werden Sie um Erlaubnis gefragt. Wir teilen solche personenbezogenen Daten nicht ohne Ihre vorherige Zustimmung. Wenn Sie Dienste von Drittanbietern mit unseren Smart-Home-Geräten und ‑Diensten nutzen, gelten auch deren eigene Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen für die Nutzung dieser Dienste. Bitte seien Sie vorsichtig, mit wem Sie Informationen teilen.

Wenn Sie beispielsweise einen Klempner in Ihrer Nähe suchen, kann der Dienst Sie fragen:

„Um einen Klempner in der Nähe zu empfehlen, muss ich Ihre Adresse von Google abfragen. Ist das in Ordnung?“

Sie können dann zustimmen oder ablehnen.

Erhält der Drittanbieter eine Audioaufnahme von dem, was ich gesagt habe?
Assistant-Anfragen werden nicht an „Funktioniert mit Google Assistant“-Partner weitergegeben. Google transkribiert, was Sie sagen, und sendet den Text – nicht jedoch die Audioaufnahme – an den Drittanbieter.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte:

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
1633396
false
false