To get the most out of Google Home, choose your Help Center: U.S. Help Center, U.K Help Center, Canada Help Center, Australia Help Center

Schlafsensor von Google Nest Hub (2. Generation)

Der Schlafsensor von Google Nest Hub (2. Generation) kann Ihnen dabei helfen, gut zu schlafen und Ihr allgemeines Wohlbefinden zu verbessern. Mit ihm können Sie Ihren Schlaf analysieren, Ihre Atmung messen und herausfinden, was Sie nachts stören könnte, zum Beispiel Husten oder Schnarchen. Je besser der Schlafsensor Ihren Schlafrhythmus kennt, desto genauer und persönlicher sind die Statistiken und Tipps, die Sie für einen erholsamen Schlaf erhalten.

Jeden Morgen sehen Sie auf Ihrem Display eine Schlafanalyse mit Informationen zu Ihrem Schlaf der letzten Nacht. Mit der Google Fit App können Sie Ihren Schlafverlauf im Blick behalten.

Hinweis: Der Schlafsensor ist nicht auf Nest Hub der 1. Generation verfügbar.

 Der Schlafsensor wurde nicht dafür entwickelt, Krankheiten oder Beschwerden zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen, zu lindern oder ihnen vorzubeugen. Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Beschwerden an einen Arzt oder Apotheker.

Sie können die Vorabversion des Schlafsensors 2022 kostenlos testen. 2023 möchte Google den Schlafsensor in Fitbit Premium einbinden (aktuell 8,99 € pro Monat oder 79,99 € pro Jahr, Änderungen vorbehalten, Preise können je nach Land variieren). Weitere Informationen finden Sie unter g.co/sleepsensing/preview.

Der Schlafsensor ist momentan nicht in allen Sprachen und Ländern verfügbar. 

So funktionierts

Der Schlafsensor verwendet die Funktion Motion Sense (Bewegungssensor), um den Schlaf der Person aufzuzeichnen, die dem Display am nächsten ist. Bei Motion Sense kommt ein niederenergetisches Radar zum Einsatz, das Bewegungen und die Atmung erkennt. Andere Sensoren in Nest Hub (2. Generation) erkennen Geräusche wie Husten oder Schnarchen sowie Umgebungsfaktoren wie die Licht- und Temperaturverhältnisse im Raum.

Der Schlafsensor erkennt nicht nur, wann Sie eingeschlafen sind und wie lange Sie geschlafen haben, sondern auch, wie erholsam Ihr Schlaf war. Sobald Sie den Schlafsensor eingerichtet haben, brauchen Sie nur noch an dem von Ihnen konfigurierten Ort zu schlafen. Sie müssen kein Messgerät tragen (und sich auch nicht ärgern, weil Sie vergessen haben, es aufzuladen). Am nächsten Tag erhalten Sie die Informationen zu Ihrem Schlaf.

Nest Hub der 2. Generation hat keine Kamera und es werden keine erkennbaren Bilder Ihres Körpers oder Gesichts erstellt oder mit dem Schlafsensor verwendet. Audiodaten werden von der Funktion „Schlafsensor“ nur auf Nest Hub verarbeitet und nicht an Google gesendet. Wenn Sie erhöhten Datenschutz wünschen, können Sie die Einstellungen des Schlafsensors anpassen. Sie können zum Beispiel Nest Hub der 2. Generation so konfigurieren, dass keine Störungsereignisse wie Husten oder Schnarchen aufgezeichnet werden.

Für Schlafsensorfunktionen sind Berechtigungen und Einstellungen erforderlich. Die Funktionen nutzen Bewegungs-, Geräusch- und andere Geräte- und Sensordaten. Außerdem muss das Gerät nah am Bett platziert und auf Ihre Schlafposition eingestellt werden.

Wenn Sie den Schlafsensor aktivieren, werden Ihre Schlafdaten mit Google Assistant geteilt und sind über die Google Fit App abrufbar. Google verwendet Ihre Schlafdaten nicht für personalisierte Werbung. Sie können Ihre Daten jederzeit einsehen und löschen.

Weitere Informationen zu den im Schlafsensor integrierten Datenschutzmaßnahmen, den Sensoren in Nest Hub (2. Generation) und dazu, wie Google Daten in Ihrem Zuhause schützt, finden Sie in den jeweiligen Artikeln.

Schlafsensor einrichten

Voraussetzungen

Schlafsensor einrichten

  1. Öffnen Sie die Google Home App .
  2. Halten Sie die Kachel Ihres Geräts gedrückt.
  3. Tippen Sie rechts oben auf die Einstellungen .
  4. Tippen Sie auf Schlafsensor und dann Schlafsensor einrichten.
  5. Wenn Sie den Schlafsensor auf Ihrem Display zulassen möchten, folgen Sie der Anleitung in der App.
  6. Tippen Sie auf Schlafrhythmus festlegen.
  7. Wählen Sie aus, um welche Uhrzeit Sie regelmäßig ins Bett gehen und aufwachen möchten.
  8. Optional: Die folgenden Funktionen sind optional und können aktiviert werden, um Ihnen zusätzliche Informationen zu liefern, damit Sie Ihren Schlaf besser analysieren und Tipps für einen erholsamen Schlaf erhalten können:
    • Geräuschereignis-Erkennung
    • Personalisierte Tipps für einen erholsamen Schlaf 
  9. Kalibrieren Sie Ihren Schlafplatz, um die Einrichtung abzuschließen.

Schlafplatz kalibrieren

Damit Sie den Schlafsensor nutzen können, müssen Sie Ihr Display so kalibrieren, dass es den Schlafplatz erkennt.

  1. Wischen Sie vom unteren Displayrand nach oben.
  2. Tippen Sie auf die Einstellungen .
  3. Die Funktion „Motion Sense“ muss aktiviert sein.
  4. Tippen Sie auf „Schlafsensor“  und dann Kalibrieren.
  5. Wenn Sie den Schlafsensor nutzen möchten, folgen Sie der Anleitung auf dem Display.
  • Hinweis: Da der Schlafsensor die entsprechenden Informationen an dem Platz erhebt, an dem Sie normalerweise schlafen, haben Kinder, Haustiere oder andere Familienmitglieder, die auch an diesem Platz schlafen, Einfluss auf Ihre Daten.
  • Die Platzierung des Geräts, Bewegungen und andere Geräte in der Nähe können ungenaue Aufzeichnungen zur Folge haben.
  • Wenn jemand in der Nähe hustet oder schnarcht, während der Schlafsensor aktiviert ist, kann es sein, dass die Funktion diese Geräusche Ihnen zuordnet und sie entsprechend verarbeitet.
  • Informieren Sie Menschen in Ihrer Umgebung darüber, dass der Schlafsensor auf Ihrem Nest Hub möglicherweise ihre Geräusche verarbeitet, und holen Sie ihr Einverständnis ein, bevor Sie die Funktion aktivieren.

Schlafinformationen ansehen

Morgens erhalten Sie eine Zusammenfassung zu Ihrem Schlaf der letzten Nacht. Außerdem erhalten Sie wöchentliche Trends zu Ihrem Schlafverhalten und nach etwa einer Woche auch personalisierte Tipps. Sie können auch allgemein Fragen zu Ihrem Schlafverhalten stellen. Wenn Sie auf diese Informationen zugreifen möchten, rufen Sie die Seite „Wellness“ Ihres Displays oder die Google Fit App auf oder sagen Sie „Hey Google“ gefolgt von einem der folgenden Sprachbefehle:

  • „Wie hab ich letzte Nacht geschlafen?“
  • „Wann bin ich gestern ins Bett gegangen?“
  • „Wie viel REM-Schlaf habe ich letzten Freitag bekommen?“
  • „Erzähl mir von meinen Schlafphasen von letzter Nacht.“
  • „Wie kann ich besser schlafen?“

Weitere Informationen zur Schlafanalyse

Hinweis: Damit Ihre Schlafanalyse auf Nest Hub (2. Generation) angezeigt wird, müssen Sie persönliche Ergebnisse und Proaktive Informationen zu Gesundheit & Fitness auf dem Display zulassen. Außerdem müssen die Web- & App-Aktivitäten in Ihrem Google-Konto aktiviert sein. Damit Sie von Google Assistant Informationen zu Ihrem Schlaf erhalten, müssen persönliche Ergebnisse und Voice Match aktiviert sein.

Wenn persönliche Ergebnisse und proaktive Informationen zu Gesundheit & Fitness aktiviert sind, kann jeder mit Zugriff auf Ihren Nest Hub der 2. Generation Ihre neueste Schlafanalyse sowie Ihre Wellness-Daten aufrufen und löschen.

Schlafsensor ein- oder ausschalten

Nach der Einrichtung sollte der Schlafsensor automatisch erkennen, ob Sie schlafen, solange Sie sich in Ihrem kalibrierten Schlafbereich befinden.

Wenn die Schlafsensor-Anzeige  rechts oben auf dem Display angezeigt wird, bedeutet das, dass der Schlafsensor aktiviert ist, Sie sich im kalibrierten Bereich befinden und Ihr Gerät ermittelt, ob Sie schlafen.

  • Sie können den Schlafsensor pausieren, indem Sie vom unteren Displayrand nach oben wischen und auf „Schlafsensor“  tippen.
  • Wenn Sie die Pause beenden möchten, tippen Sie noch einmal auf „Schlafsensor“ . Die Funktion sollte dann aktiviert werden, sobald Sie sich das nächste Mal in Ihrem kalibrierten Schlafbereich befinden. 

Hinweis: Die Schlafsensor-Anzeige  sollte auch dann aktiv sein, wenn Sie sich in der Nähe des Displays befinden. Sie zeigt an, dass der Schlafsensor aktiviert ist, Sie sich im kalibrierten Bereich befinden und Ihr Nest Hub der 2. Generation erkennen kann, ob Sie schlafen.

Schlafsensor deaktivieren und Schlafdaten löschen

Sie können festlegen, wie Ihre Daten genutzt werden. Der Schlafsensor auf Nest Hub (2. Generation) ist standardmäßig deaktiviert. Wenn Sie den Schlafsensor eingerichtet haben, können Sie jederzeit Folgendes tun:

Schlafsensor auf dem Display deaktivieren

  1. Öffnen Sie die Google Home App .
  2. Halten Sie die Kachel Ihres Geräts gedrückt.
  3. Tippen Sie rechts oben auf die Einstellungen .
  4. Tippen Sie auf Schlafsensor.
  5. Tippen Sie auf Schlafsensor deaktivieren und dann Deaktivieren.

Hinweis: Wenn Sie den Schlafsensor deaktivieren, erhebt Nest Hub (2. Generation) keine Daten über Ihren Schlaf mehr. Allerdings wurden unter Umständen bereits personalisierte Statistiken und Schlafanalysen auf Grundlage früherer Daten an Ihr Gerät gesendet. Es kann bis zu vier Tage dauern, bis diese Informationen nicht mehr angezeigt werden.

So werden Schlafdaten in Google Assistant verwendet

Assistant speichert Ihre Schlafdaten nur vorübergehend und verwendet sie, um Ihnen Informationen zu Ihrem Schlaf und Ihrer Gesundheit zu liefern. Diese Daten werden auch zur Fehlerbehebung und Verbesserung der Gesundheits- und Fitnessfunktionen von Assistant verwendet.

Wenn Assistant die Anfrage zum Anzeigen oder Aktualisieren der Daten zu Ihrem Schlaf erfolgreich bearbeitet oder Fragen dazu beantwortet hat, löscht Google die Aufnahme Ihrer Audioanfrage. Der Text aus Ihrer Anfrage und andere gespeicherte Assistant-Nutzungsdaten werden zur Fehlerbehebung, Weiterentwicklung und Verbesserung der Assistant-Dienste verwendet.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte:

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
1633396
false