Erweiterte Zielgruppen- und Kauffunktionen für das YouTube-Masthead

4. Februar 2019

Jedes Jahr nach dem Super Bowl rufen unzählige Fans auf YouTube ihre Lieblingswerbung erneut auf oder sehen sich Werbespots an, die sie während des Spiels verpasst haben. Zu diesem Zeitpunkt können Unternehmen so viele Nutzer wie sonst nie erreichen.

Am besten eignet sich hierfür das YouTube-Masthead. Dieses Videoformat erscheint oben im YouTube-Startseitenfeed auf Mobilgeräten und Computern. Im Laufe der Jahre ist der Startseitenfeed bei unseren Nutzern immer beliebter geworden. Die Wiedergabezeiten der hier präsentierten Inhalte haben sich in den letzten drei Jahren verzehnfacht.1 Mit neuen Funktionen wie Autoplay auf der Startseite können Nutzer Videos unterwegs ohne Ton wiedergeben oder in der Vorschau ansehen. Das macht es noch einfacher, Lieblingsunternehmen, -videos oder -YouTuber zu entdecken und mit ihnen zu interagieren.

Bisher konnte das Masthead von einem Werbetreibenden pro Land für einen Tag auf CPD-Basis (Cost-per-Day) reserviert werden. Heute bieten wir eine neue Kaufoption an und erweitern die Möglichkeiten, Werbespots an der begehrtesten Position des YouTube-Startseitenfeeds auszuliefern.

In der Betaversion können Werbetreibende das Masthead jetzt auf CPM-Basis (Cost-per-1000-Impressions) erwerben und die Zielgruppen anpassen, denen ein Spot präsentiert werden soll. Das Placement ist nach wie vor ein Kauf auf Reservierungsbasis mit garantierten Impressionen über die gesamte Kampagnenlaufzeit von ein bis sieben Tagen. So können Unternehmen die Sichtbarkeit an besonders wichtigen Tagen erhöhen.

Neben der enorm großen Reichweite bieten Mastheads noch weitere Vorteile: Sie führen zu einem durchschnittlichen Anstieg der Anzeigenerinnerung um 92 % und der Kaufabsicht um 46 %.2

Unternehmen wie TurboTax haben mit Masthead-Anzeigen die Reichweite ihrer Kampagnen erhöht. TurboTax von Intuit präsentierte bereits zum sechsten Mal in Folge Werbung beim NFL Super Bowl. Das Unternehmen reservierte das CPD-Masthead bereits am Montag vor dem Spiel. In der Videoanzeige wird beschrieben, wie Nutzer ihre Steuererklärung mit der TurboTax Free Edition kostenlos einreichen können. Im Anschluss wurde für das erste Placement ein weiteres Masthead reserviert und eine Videoanzeige ausgeliefert, um TurboTax Live vorzustellen. Mit diesem neuen Produkt können Steuerzahler live mit zertifizierten Steuerexperten chatten.

"Das YouTube-Masthead ist für unsere diesjährige End-to-End-Strategie beim Super Bowl unerlässlich. Die Reichweite ist enorm. Zudem lassen sich Auslieferungszeit und Relevanz unserer Anzeigen optimal steuern. Eine bessere Einführung unseres neuen Produkts TurboTax Live hätten wir uns nicht wünschen können. Jetzt wissen alle, dass man Steuererklärungen ganz einfach und bei Bedarf direkt mithilfe von Wirtschaftsprüfern und Mitarbeitern der IRS (amerikanische Steuerbehörde) erstellen kann. Der Tag nach dem Super Bowl ist wohl der wichtigste Tag im American Football und für die Werbewelt. Zu diesem Zeitpunkt müssen wir einfach auf der größten Onlinevideoplattform ganz vorne mit dabei sein", sagt Cathleen Ryan, VP Marketing bei TurboTax.

YouTube Masthead
 Masthead für Mobilgeräte von TurboTax

Die neue CPM-Kaufoption ist flexibler. Dadurch wird zusammen mit dem attraktiven YouTube-Startseitenfeed das Potenzial von Mastheads noch einmal gesteigert.

Sehen Sie sich hier das Masthead mit Ihren eigenen Inhalten und Anpassungen in der Vorschau an. Setzen Sie sich mit dem Vertriebsteam von Google in Verbindung, um weitere Informationen zu diesem Placement zu erhalten.

Post von Amy Vaduthalakuzhy, Product Manager, YouTube Ads

 


1. Interne Daten von YouTube, global, Januar 2015 im Vgl. zu Januar 2018
2. Google/Ipsos Lab Experiment (USA), Test von 30 Anzeigen mit 3.000 Einwohnern in den USA im Alter zwischen 18 und 64 Jahren, USA, März 2018

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben