Kombinierte Zielgruppen

Kombinierte Zielgruppen sind eine effektive Ausrichtungsoption. Dabei erstellen Sie anhand mehrerer Kennzeichen der Zielgruppen (z. B. detaillierte demografische Merkmale und gemeinsame Interessen) sogenannte "Identitäten", die Zielgruppensegmenten entsprechen.

Sie können beliebig viele Identitäten erstellen, um verschiedene Personengruppen zu berücksichtigen, die als Nutzer Ihrer Produkte oder Dienstleistungen bzw. Ihrer Website infrage kommen. Mithilfe von Identitäten, die auf gemeinsamen Merkmalen, Bedürfnissen und Zielen basieren, ist es Ihnen möglich, geeignete Nutzergruppen im richtigen Moment anzusprechen.

Bei der Option "Kombinierte Zielgruppen" können Sie Segmente verbinden und so die für die Ausrichtung relevanten Identitäten bilden. Angenommen, Sie richten Ihre Anzeige auf Outdoor-Begeisterte (Zielgruppe mit gemeinsamen Interessen) oder auf Nutzer aus, die ein Auto kaufen möchten (kaufbereite Zielgruppe). Mit kombinierten Zielgruppen können Sie jetzt die beiden Kategorien verbinden und die Anzeige für Ihr SUV auf Outdoor-Fans ausrichten, die außerdem ein Auto suchen. Ohne diese neue Option würde die Werbung auch Nutzern präsentiert, die sich für Outdoor-Aktivitäten interessieren, aber kein Auto kaufen möchten, bzw. solchen, die ein Auto suchen, aber keine Outdoor-Fans sind.

Bei kombinierten Zielgruppen lassen sich beliebige Kriterien miteinander verbinden (z. B. detaillierte demografische Merkmale von Wohneigentümern, Lebensereignisse und Remarketing-Listen).

Berichte zu kombinierten Zielgruppen

Durch Zielgruppenberichte erfahren Sie, wie erfolgreich Ihre Kampagne bei einer bestimmten Gruppe war. In Berichten zu kombinierten Zielgruppen sind beispielsweise die Anzahl der Impressionen und Aufrufe für die betreffende Gruppe angegeben, sodass Sie den Erfolg beurteilen können.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben