Daten für Google Lokale Dienstleistungen

Daten für Google Lokale Dienstleistungen in Kanada und den USA

Alle Anrufe, E-Mails und Mitteilungen in Textform, die über Google gesendet werden, können gemäß der Datenschutzerklärung von Google zum Erkennen von Spam oder betrügerischem Verhalten, zur Qualitätsverbesserung, zur Überprüfung der Einhaltung von Richtlinien und für Forschungszwecke überwacht oder aufgezeichnet werden. In den USA umfasst das erstmalige oder Folgeanrufe, -SMS oder -E-Mails, die über die Systeme von Google weitergeleitet werden.

So werden Ihre Angaben verwendet

Google wertet über das Google-System gesendete E-Mails, SMS oder Anrufaufzeichnungen in begrenztem Umfang für folgende Zwecke aus:
  • Klärung von Abrechnungsstreitigkeiten
  • Durchsetzung von Richtlinien, die Nutzer und Anbieter vor Falschdarstellung und schlechtem Verhalten schützen (Beispiele)
  • Erkennung von Spam oder betrügerischem Verhalten
  • Klärung von Problemen mit "Von Google garantiert"
  • Erfassung von Kundenfeedback (nur USA)
  • Produktverbesserung
  • Beobachtung der Kunden- und Anbietererfahrung auf der Plattform

Weitere Informationen dazu, wie Google Daten erfasst und nutzt, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenaufbewahrung

Anrufaufzeichnungen werden bis zu zwei Jahre aufbewahrt, bevor sie gelöscht werden. Aufzeichnungen in der Rechtsbranche werden zwei Monate aufbewahrt.

Ihre Verantwortung für Kundendaten

Bei der Interaktion mit Kunden auf der Plattform für Google Lokale Dienstleistungen können Sie Anrufe und Kundendaten wie Telefonnummern oder E-Mail-Adressen gemäß den Datenschutzbestimmungen Ihres Unternehmens voneinander getrennt aufzeichnen bzw. erfassen.

Google übernimmt keine Verantwortung für Daten, die außerhalb von Google gespeichert sind, und kann deshalb nicht garantieren, dass sie gelöscht werden. Sie sind dafür verantwortlich, geeignete Maßnahmen zum Löschen von Kundendaten aus Ihren Systemen bereitzuhalten.

Daten für Google Lokale Dienstleistungen außerhalb von Kanada und den USA

So werden Ihre Angaben verwendet

Google speichert Daten zu Anrufen, die über die Google-Systeme weitergeleitet werden, in begrenztem Umfang für folgende Zwecke:

  • Abrechnung für unsere Werbetreibenden bei Google Lokale Dienstleistungen
  • Durchsetzung von Richtlinien, die Nutzer und Anbieter vor Falschdarstellung und schlechtem Verhalten schützen (Beispiele)
  • Erkennung von Spam oder betrügerischem Verhalten
  • Klärung von Problemen mit dem Google Käuferschutz
  • Produktverbesserung
  • Beobachtung der Kunden- und Anbietererfahrung auf der Plattform

Weitere Informationen dazu, wie Google Daten erfasst und nutzt, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenaufbewahrung

Anrufdaten werden bis zu zwei Jahre aufbewahrt, bevor sie gelöscht werden.

Ihre Verantwortung für Kundendaten

Wenn ein Nutzer über Google Lokale Dienstleistungen Kontakt mit Ihnen aufnimmt, erhalten Sie von Google die Telefonnummer des Nutzers (falls verfügbar), das Datum und die Uhrzeit sowie die Dauer des Anrufs. Google übernimmt keine Verantwortung für Daten, die außerhalb von Google gespeichert sind. Sie sind dafür verantwortlich, geeignete Maßnahmen zum Löschen von Kundendaten aus Ihren Systemen bereitzuhalten.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?