Budget bearbeiten

Wenn Sie das durchschnittliche Wochenbudget erhöhen oder senken, können Sie beeinflussen, wie viele Anfragen Sie pro Woche erhalten.

Das ist jederzeit und so oft wie gewünscht möglich.

So ändern Sie das Budget:

  1. Melden Sie sich beim Anfrageneingang von Google Lokale Dienstleistungen an.
  2. Tippen Sie oben auf das Dreistrich-Menü Nav icon.
  3. Klicken Sie auf Profil und Budget.
  4. Klicken Sie auf Wochenbudget, um die zugehörigen Einstellungen zu maximieren.
  5. Bearbeiten Sie das Budget nach Bedarf.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

Funktionsweise von Budgets

Das durchschnittliche Wochenbudget entspricht Ihrem Ausgabenziel. Wenn Sie Anzeigen für lokale Dienstleistungen schalten, wird versucht, jede Woche unter Berücksichtigung dieses Budgets Anfragen zu generieren. In manchen Wochen können Ihre Ausgaben unter dem durchschnittlichen Wochenbudget liegen, während Sie in anderen Wochen mehr bezahlen – je nach Anzahl der Anfragen.

Der monatliche Höchstbetrag ist die maximale Summe, die Sie pro Monat ausgeben können. Sie wird in keinem Fall überschritten. Dieser Betrag wird auf der Grundlage des Wochenbudgets und der durchschnittlichen Anzahl der Tage pro Monat ermittelt. Zur Berechnung wird folgende Formel verwendet: durchschnittliches Wochenbudget × 30,4 ÷ 7. Nach Erreichen des monatlichen Höchstbetrags wird Ihre Anzeige für den Rest des Monats nicht mehr ausgeliefert, es sei denn, Sie passen das Budget an.

Kampagnenbudget festlegen

Wenn Sie Ihr durchschnittliches Wochenbudget ändern, wird der monatliche Höchstbetrag aktualisiert und Sie können wieder für Anfragen bezahlen, die mit Ihren Anzeigen generiert werden. Als Grundlage hierfür dient die Anzahl der verbleibenden Tage im Monat – unabhängig davon, wie viel Sie im laufenden Monat bereits ausgegeben haben.

Beispiele

Beispiel 1: Sie erhöhen das durchschnittliche Wochenbudget am 18. Januar von 100 € auf 140 €. Dadurch steigt der monatliche Höchstbetrag von 434,29 € (100 × 30,4 ÷ 7) auf 608 € (140 × 30,4 ÷ 7). Weil der Januar jedoch noch 14 restliche Tage hat, können Sie in dieser Zeit 280 € ausgeben (140 × 14 ÷ 7).

Beispiel 2: Sie senken das durchschnittliche Wochenbudget am 18. Januar von 100 € auf 70 €. Der monatliche Höchstbetrag verringert sich dadurch auf 304 € (70 × 30,4 ÷ 7). Weil der Monat 14 restliche Tage hat, können Sie nun in dieser Zeit 140 € zusätzlich ausgeben (70 × 14 ÷ 7).

Hinweis: Wenn Sie über einen Partner-Affiliate Anzeigen schalten, gelten die oben stehenden Informationen nicht für Sie. Weitere Informationen

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?