Nur-Anrufkampagnen erstellen

In diesem Hilfeartikel wird erläutert, wie Sie Nur-Anrufkampagnen einrichten.

Wenn es Ihnen vorrangig darum geht, dass mehr potenzielle Kunden bei Ihrem Unternehmen anrufen, sollten Sie Nur-Anrufkampagnen erstellen. Mit diesen Kampagnen können Sie Nutzer veranlassen, direkt über Ihre Anzeigen bei Ihrem Unternehmen anzurufen. Dabei haben Sie die Möglichkeit, CPC-Gebote auf Grundlage und in Höhe des Werts festzulegen, den ein Anruf für Ihr Unternehmen hat. Wenn Sie in Nur-Anrufkampagnen neue Anzeigen erstellen, können Sie auch Ihre bestehenden Telefonnummern und bestimmte Erweiterungen hinzufügen. Weitere Informationen zu Nur-Anrufkampagnen

Hinweis

Um Telefonnummern in Ihren Anzeigen zu verwenden, müssen Sie beim Erstellen einer Anzeige eine Bestätigungs-URL angeben. Diese URL muss mit einer Zielseite verknüpft sein, auf der Google die Telefonnummer überprüfen kann, die Sie in der Anzeige verwenden möchten. Die Telefonnummer auf der Zielseite muss mit der Telefonnummer in Ihren Anzeigen übereinstimmen. Weitere Informationen zu den Anforderungen an Nur-Anrufanzeigen

Anleitung

Wenn die Informationen in diesem Artikel nicht zu den in Ihrem Konto verfügbaren Optionen passen, verwenden Sie möglicherweise eine andere AdWords-Oberfläche. Weitere Informationen

Neue Nur-Anrufkampagne erstellen

So erstellen Sie eine neue Kampagne:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Seitenmenü links auf Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen  und wählen Sie dann Neue Kampagne aus.
  4. Wählen Sie als Ziel entweder Umsätze oder Leads aus. Hinweis: Sie können Ihre Kampagne auch ohne Ziel erstellen. Wählen Sie dafür einfach die Option Kampagne ohne Zielvorhaben erstellen aus.
    1. Falls Sie bei diesem Schritt andere Optionen in Ihrem Konto sehen, wählen Sie erst einen Kampagnentyp und dann ein Zielvorhaben aus. Weitere Informationen zu Zielvorhaben in der neuen Google Ads-Oberfläche
  5. Legen Sie als Kampagnentyp Suchnetzwerk fest.
  6. Klicken Sie unter "Wählen Sie aus, wie Sie Ihr Ziel erreichen möchten" das Kästchen neben "Telefonanrufe" an und geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
  7. Klicken Sie auf Weiter.
  8. Geben Sie oben auf der Seite den Kampagnennamen ein.
  9. Wählen Sie auf der Karte "Displaynetzwerk hinzufügen" die Option "Nein" aus. Nur-Anrufanzeigen werden nicht im Displaynetzwerk ausgeliefert.
  10. Wählen Sie Ihr Zielvorhaben aus und passen Sie die Gebotsoptionen an.
  11. Geben Sie Ihr Tagesbudget ein und wählen Sie bei Bedarf weitere Einstellungen für die Kampagne aus.
  12. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren.

Neue Nur-Anrufanzeige erstellen

So erstellen Sie eine neue Anzeige:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie auf Anzeigen und Erweiterungen.
  3. Klicken Sie auf Anzeigen.
  4. Klicken Sie auf das Pluszeichen .
  5. Wählen Sie Nur-Anrufanzeige aus.
  6. Klicken Sie auf Wählen Sie eine Anzeigengruppe aus und legen Sie die gewünschte Anzeigengruppe fest.
  7. Geben Sie Folgendes ein:
    • Zwei Anzeigentitel (optional, aber empfohlen)
    • Name des Unternehmens und Telefonnummer (erforderlich)
    • Zwei Beschreibungen (zweite Beschreibung optional)
    • Angezeigte URL und Bestätigungs-URL (optional)

      Tipp


      Es ist empfehlenswert, zwei Anzeigentitel hinzuzufügen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, den Text in Ihrer Anzeige zu erweitern. Nehmen wir an, Sie haben ein Versicherungsunternehmen. Der erste Anzeigentitel umfasst den Namen des Unternehmens. Im zweiten Anzeigentitel könnten Sie beispielsweise Ihre offizielle Website, Richtliniendetails, Sonderangebote oder einen Call-to-Action hinzufügen, in dem Sie Kunden empfehlen, ein Angebot einzuholen.
  8. Wenn Sie Gesprächsdaten erheben möchten, aktivieren Sie die Anrufberichte.
    • Diese Option ist nicht verfügbar, wenn Anrufberichte auf Kontoebene aktiviert oder deaktiviert wurden.
  9. Wählen Sie unter "Conversion-Aktion" eine Conversion-Aktion aus.
  10. Klicken Sie auf Neue Anzeige speichern.

Neue Anzeigengruppe erstellen

So erstellen Sie eine neue Anzeigengruppe:

  1. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Anzeigengruppen und dann auf das Pluszeichen .
  2. Wählen Sie die Kampagne aus, der Sie Ihre neue Anzeigengruppe hinzufügen möchten.
  3. Geben Sie den Namen der Anzeigengruppe und Keywords ein. Mit dem Tool "Keyword-Ideen erhalten" auf der rechten Seite können Sie für Ihr Unternehmen relevante Keyword-Vorschläge ermitteln.
  4. Nachdem Sie die Anzeigengruppe eingerichtet haben, klicken Sie auf Speichern und fortfahren.

Anschließend erstellen Sie Ihre Anzeige:

  1. Klicken Sie auf eine beliebige Stelle im Feld "Neue Anzeige".
  2. Geben Sie Folgendes ein:
    • Zwei Anzeigentitel (optional, aber empfohlen)
    • Name des Unternehmens und Telefonnummer (erforderlich)
    • Zwei Beschreibungen (zweite Beschreibung optional)
    • Angezeigte URL und Bestätigungs-URL (optional)
  3. Legen Sie fest, welche Art von Telefonnummer Sie in Ihren Anzeigen verwenden möchten.
  4. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren.

Hinweis

Neben den Informationen, die Sie während der Anzeigenerstellung angeben, können Sie zusätzlich Erweiterungen mit Ihren Anzeigen verwenden, darunter Standorterweiterungen, Snippet-Erweiterungen und Erweiterungen mit Zusatzinformationen.

Länderspezifische Informationen

In bestimmten Ländern können Sie Telefonnummern verwenden, für die andere Kosten als für Ortsgespräche anfallen. In der folgenden Tabelle sind die Nummern aufgeführt, die Sie zusätzlich zu Nummern im Ortsnetz verwenden dürfen. Wenn Sie eine kostenpflichtige Servicenummer verwenden und ein Nutzer auf die Anrufschaltfläche klickt oder tippt, wird ein Haftungsausschluss angezeigt, in dem auf mögliche zusätzliche Kosten hingewiesen wird.

Land Kostenpflichtige Servicenummer

Deutschland

0180

Österreich

0810, 0820, 0821, 0828

Schweiz

0840, 0842, 0844, 0848

Albanien

0808

Bosnien und Herzegowina

082

Frankreich

0810, 0811, 0819, 0820, 0821, 0825, 0826, 0884, 0890

Griechenland

801, 806, 812, 825

Großbritannien

0843, 0844, 0845, 0870

Irland

1850, 1890

Deutschland

900 22, 900 27, 900 28, 900 79, 901 23, 906 66, 0900, 0901, 0906

Mazedonien

0801, 0802, 0803, 0804, 0805, 0806, 0807, 0808, 0809, 0810, 0811, 0812, 0813, 0814, 0815, 0816, 0817, 0818, 0819, 0820, 0821, 0822, 0823, 0824, 0825, 0826, 0827, 0828, 0829, 0830, 0831, 0832, 0833, 0834, 0835, 0836, 0837, 0838, 0839, 0840, 0841, 0842, 0843, 0844, 0845, 0846, 0847, 0848, 0849, 0850, 0851, 0852, 0853, 0854, 0855, 0856, 0857, 0858, 0859, 0860, 0861, 0862, 0863, 0864, 0865, 0866, 0867, 0868, 0869, 0870, 0871, 0872, 0873, 0874, 0875, 0876, 0877, 0878, 0879, 0880, 0881, 0882, 0883, 0884, 0885, 0886, 0887, 0888, 0889, 0890, 0891, 0892, 0893, 0894, 0895, 0896, 0897, 0898, 0899

Griechenland

810 00, 810 01, 810 02, 810 03, 810 04, 810 05, 810 06, 810 20, 810 21, 810 22, 810 23, 810 24, 810 25, 810 26, 810 27, 810 28, 810 29, 810 30, 810 31, 810 32, 810 33, 810 34, 810 35, 810 36, 810 37, 810 38, 810 39, 810 40, 810 41, 810 42, 810 43, 810 44, 810 45, 810 46, 810 47, 810 48, 810 49, 810 50, 810 51, 810 52, 810 53, 810 54, 810 55, 810 56, 810 57, 810 58, 810 59, 810 60, 810 61, 810 62, 810 63, 810 64, 810 65, 810 66, 810 67, 810 68, 810 69, 810 70, 810 71, 810 72, 810 73, 810 74, 810 75, 810 76, 810 77, 810 78, 810 79, 810 80, 810 81, 810 82, 810 83, 810 84, 810 85, 810 86, 810 87, 810 88, 810 89

Irland

0801

Rumänien

0801

Slowakei

0850, 0851, 0852, 0853, 0854, 0855, 0856, 0857, 0858, 0859, 0860, 0861, 0862, 0863, 0864, 0865, 0866, 0867, 0868, 0869, 0870, 0871, 0872, 0873, 0874, 0875, 0876, 0877, 0878, 0879, 0880, 0881, 0882, 0883, 0884, 0885, 0886, 0887, 0888, 0889, 0890, 0891, 0892, 0893, 0894, 0895, 0896, 0897, 0898, 0899

Spanien

901, 902

Tschechische Republik

810, 811, 812, 813, 814, 815, 816, 817, 818, 819, 830, 831, 832, 833, 834, 835, 836, 837, 838, 839, 840, 841, 842, 843, 844, 845, 846, 847, 848, 849

Algerien

0801 10, 0801 11, 0801 12, 0801 13, 0801 14, 0801 15, 0801 16, 0801 17, 0801 18, 0801 19, 0802 10, 0802 11, 0802 12, 0802 13, 0802 14, 0802 15, 0802 16, 0802 17, 0802 18, 0802 19

Armenien

0801, 0802, 0803, 0804

Brasilien

0800, 3003, 4000, 4001, 4002, 4003, 4004, 4005, 4006, 4007, 4008, 4009

Israel

1-700, 1-809

Jordanien

0810, 0850, 0851, 0852, 0853, 0854, 0855, 0856, 0857, 0858, 0859, 0870, 0871, 0872, 0873, 0874, 0875, 0876, 0877, 0878, 0879

Libanon

090, 091

Niederländische Antillen

100, 101, 102, 103, 104, 105, 106, 107, 108, 109, 690, 691, 692, 693, 694, 695, 696, 697, 698, 699

Pakistan

021 111, 022 111, 025 111, 040 111, 041 111, 042 111, 044 111, 046 111, 047 111, 048 111, 049 111, 051 111, 052 111, 053 111, 055 111, 056 111, 057 111, 061 111, 062 111, 063 111, 064 111, 065 111, 066 111, 067 111, 068 111, 071 111, 074 111, 081 111, 086 111, 091 111, 0232 111, 0233 111, 0235 111, 0238 111, 0242 111, 0243 111, 0244 111, 0292 111, 0293 111, 0294 111, 0295 111, 0296 111, 0297 111, 0298 111, 0453 111, 0454 111, 0457 111, 0459 111, 0542 111, 0543 111, 0544 111, 0546 111, 0547 111, 581111, 582111, 586111, 0604 111, 0606 111, 0608 111, 0722 111, 0723 111, 0726 111, 0822 111, 0823 111, 0824 111, 0825 111, 0826 111, 0828 111, 0829 111, 0832 111, 0833 111, 0835 111, 0837 111, 0838 111, 0843 111, 0844 111, 0847 111, 0848 111, 0852 111, 0853 111, 0855 111, 0856 111, 0922 111, 0932 111, 0937 111, 0938 111, 0939 111, 0942 111, 0943 111, 0944 111, 0945 111, 0946 111, 0963 111, 0965 111, 0966 111, 0969 111, 0992 111, 0993 111, 0944 111, 0995 111, 0996 111, 0997 111

Réunion

0810, 0811, 0819, 0820, 0821, 0825, 0826, 0884, 0890

Tansania

0840, 0860, 0861

Vereinigte Arabische Emirate

07000, 07005

 

Option "Verpasste Anrufe" (nur in Indien verfügbar)

Nutzer in Indien haben die Möglichkeit, direkt einen Anruf zu tätigen oder die Option für verpasste Anrufe auszuwählen. Wählt ein Nutzer die Option "Verpasste Anrufe" aus, wird der ausgehende Anruf automatisch abgebrochen. Kurz danach bekommen die Nutzer einen automatischen Rückruf. Hebt er ab, hört er eine voraufgezeichnete Nachricht mit der Aufforderung zu warten, während er verbunden wird. Über Google Ads wird dann der Werbetreibende separat angerufen. Wenn beide, Nutzer und Werbetreibender, online sind, werden sie miteinander verbunden. Als Anrufer-ID des entgangenen Anrufs wird dem Werbetreibenden eine Telefonnummer von Google angezeigt.

Die Option "Verpasste Anrufe" funktioniert automatisiert. Werbetreibende brauchen nichts weiter zu tun, um sie einzurichten. Weitere Informationen zu Nur-Anrufanzeigen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben