Videokampagne mit Bumper-Anzeigen erstellen

Bei Bumper-Anzeigen handelt es sich um sehr kurze Videos, mit denen Sie mehr Nutzer erreichen und Ihre Markenbekanntheit dank kurzen, eingängigen Botschaften erhöhen. Die Videos dürfen höchstens sechs Sekunden lang sein, sodass der Nutzer durch Anzeigen dieser Art sich beim Surfen kaum gestört fühlt. Bumper-Videokampagnen werden in Google Ads mit dem Kampagnentyp "Video" erstellt.

Funktionsweise

  • Die Videos dürfen höchstens sechs Sekunden dauern. Die Nutzer können die Anzeige nicht überspringen.
  • Ein Aufruf der Bumper-Anzeige hat keinen Einfluss auf die Anzahl der Aufrufe für das Video auf YouTube.
  • Für Bumper-Anzeigen werden CPM-Gebote (Preis-pro-1000-Impressionen, Cost-per-1000-Impressions) verwendet. Sie zahlen jeweils nach jedem tausendsten Aufruf der Anzeige. 
  • Mit Bumper-Anzeigen können Sie den Bekanntheitsgrad Ihrer Marke steigern. Sie sind oft sehr wirkungsvoll, wenn sie zusammen mit entsprechenden TrueView-Anzeigen bereitgestellt werden. (Hinweis: TrueView-Anzeigen müssen in einer separaten Kampagne erstellt werden.) Weitere Informationen zu Trueview-Kampagnen
  • Besonders wirkungsvoll ist das kompakte Format auf Mobilgeräten, deren Nutzer unterwegs oft Videos anschauen.

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie eine Bumper-Videokampagne in Google Ads einrichten.

Bevor Sie beginnen

Wenn Sie eine Bumper-Videokampagne erstellen möchten, machen Sie sich am besten zuerst mit Videokampagnen und Videoanzeigenformaten vertraut. Bumper-Kampagnen dürfen nur Bumper-Anzeigen enthalten. Trueview-Anzeigen müssen in einer separaten Kampagne erstellt werden.

Für Bumper-Kampagnen benötigen Sie ein Video, das höchstens sechs Sekunden lang ist und auf YouTube gehostet wird.

Anleitung:

So erstellen Sie eine Videokampagne mit Bumper-Anzeigen:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Seitenmenü zuerst auf Kampagnen und dann auf das Plus . Wählen Sie anschließend Neue Kampagne aus.
  3. Wählen Sie den Kampagnentyp Video aus.
  4. Wählen Sie als Zielvorhaben Markenbekanntheit und Reichweite aus. Alternativ können Sie eine Kampagne ohne Zielvorhaben erstellen.
  5. Wählen Sie den Kampagnenuntertyp Standardkampagnen zur Steigerung der Bekanntheit – mehr Reichweite, Impressionen und Aufrufe aus.
  6. Geben Sie einen Kampagnennamen ein. 
  7. Legen Sie das Budget fest. Wählen Sie Werbenetzwerke, Standorte, auf die Sie sich konzentrieren möchten, die Sprache Ihrer Kunden sowie erweiterte Einstellungen aus. 
  8. Legen Sie als Gebotsstrategie Maximaler CPM fest.
  9. Geben Sie einen Namen für die Anzeigengruppe ein.
  10. Geben Sie Ihr maximales CPM-Gebot ein.
  11. Geben Sie unter "Videoanzeige erstellen" die URL Ihres YouTube-Videos ein und folgen Sie der Anleitung. Das Video darf höchstens sechs Sekunden lang sein.
  12. Wählen Sie unter "Videoanzeigenformat" Bumper-Anzeige aus.
  13. Geben Sie die finale URL des Videos, die angezeigte URL und die URL-Optionen ein. 
  14. Legen Sie fest, ob das Companion-Banner des Videos automatisch generiert werden soll (empfohlen) oder ob Sie ein Bild hochladen möchten.
  15. Geben Sie einen Anzeigenamen ein und klicken Sie auf Speichern und fortfahren.
 
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?