Leistungsdaten für verschiedene Kampagnentypen abrufen

Die Verwaltung der Leistung bei verschiedenen Kampagnentypen kann schnell unübersichtlich werden. Mit den folgenden Funktionen werden die kampagnenübergreifende Berichterstellung und die Navigation vereinfacht. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre Berichtdaten für einen bestimmten Kampagnentyp aufrufen und Spalten einrichten, um relevante Daten schneller zu erhalten.

Anleitung

Die meisten Nutzer können ihre Konten jetzt nur noch über die neue Google Ads-Oberfläche verwalten. Falls Sie noch die bisherige AdWords-Oberfläche verwenden, wählen Sie unten bitte die entsprechende Option aus. Weitere Informationen

Berichtsdaten nach Kampagnentyp aufrufen

Mit der Auswahlhilfe für den Kampagnentyp lassen sich die Daten schnell filtern, etwa nach Shopping- oder Displaynetzwerk-Kampagnen. Diese Option ist in der seitlichen Navigationsleiste neben Alle Kampagnen als Drop-down-Menü zu sehen, sofern Ihr Konto mehrere Kampagnentypen enthält. Sie können nur Kampagnentypen auswählen, die in Ihrem Konto vorhanden sind.

So verwenden Sie diese Funktion:

  1. Melden Sie sich in Ihrem AdWords-Konto an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü links neben "Alle Kampagnen" auf den Drop-down-Pfeil.
  3. Ändern Sie den Kampagnentyp im Drop-down-Menü, damit in der Statistiktabelle nur Leistungsdaten zu diesem Kampagnentyp angezeigt werden. Im Bericht sind nun die für diesen Kampagnentyp relevanten Spalten sichtbar.

Hinweis

Wenn Sie die Spalten anpassen, wird Ihre Auswahl für den entsprechenden Kampagnenkontext in AdWords gespeichert. So werden Ihnen sofort die Spalten angezeigt, die Sie für den jeweiligen Kampagnentyp häufig aufrufen. Falls Sie beispielsweise für Displaynetzwerk-Kampagnen auf dem Tab "Anzeigengruppen" immer die Spalte "Durchschn. CPM" auswählen, wird diese später auch dann angezeigt, wenn Sie eine Kampagne dieses Typs aufrufen oder einen Filter dafür festlegen.

Mit vordefinierten Spaltensätzen schneller auf relevante Daten zugreifen

Mit vordefinierten Spaltensätzen können Sie die Leistung verschiedener Kampagnentypen jetzt einfacher und schneller analysieren. Im Menü Spalten stehen für jeden Kampagnentyp und jedes Kampagnenziel vordefinierte Sätze mit den relevantesten Spalten zur Verfügung.

So verwenden Sie vordefinierte Spaltensätze für die Statistiktabellenansicht:

  1. Melden Sie sich in Ihrem AdWords-Konto an.
  2. Wählen Sie eine bestimmte Kampagne aus oder verwenden Sie die Kampagnenauswahl, damit Kampagnen desselben Typs angezeigt werden.
  3. Klicken Sie in der Berichtsdatenansicht der Kampagne in der Toolbar über der Statistiktabelle auf Spalten.
  4. Wählen Sie je nach Werbeziel (Aufrufe, Branding usw.) einen Spaltensatz aus. Die Spalten in der Statistiktabelle werden entsprechend dem empfohlenen Spaltensatz angepasst.

Tipp: Sie können die ursprünglichen Spalten der Ansicht, also den Zustand vor der Auswahl eines Spaltensatzes, wiederherstellen, indem Sie im Drop-down-Menü "Spalten" die Option Benutzerdefiniert auswählen.

Kampagnenübergreifende Leistung auf einen Blick auswerten

Wenn Sie sich mehrere Kampagnentypen gleichzeitig ansehen, lässt sich die Leistung all dieser Kampagnen mithilfe von kampagnenübergreifenden Daten in drei Berichtspalten ganz einfach auswerten. Diese Spalten enthalten wichtige Messwerte, die für den jeweiligen Kampagnentyp relevant sind. So sehen Sie, inwieweit Sie Ihre Werbeziele mit den Anzeigen erreichen. In der Spalte "Interaktionen" werden beispielsweise für Kampagnen im Suchnetzwerk Daten wie die Anzahl der Klicks und die Anzahl der Videoaufrufe aufgeführt.

Folgende Spalten sind verfügbar:

  • Interaktionen: Eine Interaktion ist die Hauptnutzeraktion des jeweiligen Anzeigenformats, also beispielsweise Klicks im Fall von Text- und Shopping-Anzeigen oder Aufrufe bei Videoanzeigen. In der Spalte "Interaktionen" werden je nach Anzeigenformat unterschiedliche Nutzeraktionen erfasst. Unabhängig vom Anzeigenformat sehen Sie in dieser Spalte, inwieweit Sie Ihre Werbeziele mit den Anzeigen erreichen.
    Anzeigentyp Erfasste Interaktionen Beispiele für Kampagnentypen
    Textanzeigen Klicks Suchanzeigen, Produkt-Shopping-Anzeigen
    Bildanzeigen Klicks Displayanzeigen
    TrueView-Videoanzeigen Videoaufrufe Video
    App-Videoanzeigen Interaktionen App-Kampagnen
    TrueView for Action-Anzeigen Interaktionen Video
    Lightbox-Anzeigen Interaktionen Displayanzeigen
    Showcase-Shopping-Anzeigen Interaktionen Shopping
  • Interaktionsrate: Wie oft Nutzer mit Ihrer Anzeige interagieren, wenn sie ausgeliefert wird. Dieser Wert wird ermittelt, indem die Zahl der Interaktionen mit der Anzeige durch die Anzahl der Anzeigenschaltungen geteilt wird. Mithilfe dieser Angabe können Sie sich ein Bild davon machen, wie wirkungsvoll Ihre Anzeigen sind. Falls beispielsweise bei 1.000 Impressionen 10 Interaktionen erzielt werden, beträgt die Interaktionsrate 1 %.
  • Durchschn. Kst.: Der im Durchschnitt pro Interaktion bezahlte Betrag. Dieser Wert wird ermittelt, indem die Gesamtkosten Ihrer Anzeigen durch die Anzahl aller Interaktionen geteilt werden. Beispielsweise haben Sie bei zwei Interaktionen mit einer Anzeige, von der eine 0,30 € und die andere 0,40 € kostet, durchschnittliche Ausgaben in Höhe von 0,35 €.

Beispiel

Sie werben mit einer Video- und einer Suchkampagne für dasselbe Produkt und möchten die kombinierte Leistung der beiden Kampagnen ermitteln. Während Klicks sich gut eignen, um die Leistung einer Suchkampagne zu bestimmen, sind sie im Fall einer Videokampagne weniger hilfreich. Bei Kampagnen dieses Typs sind stattdessen Videoaufrufe oder Interaktionen die Hauptnutzeraktion. In der Spalte "Interaktionen" wird die Nutzeraktion erfasst, die für die jeweilige Kampagne am wichtigsten ist. Dadurch sehen Sie auf einen Blick die kombinierte Leistung dieser Kampagnen, ohne dass der Bericht die Spalten "Klicks" und "Videoaufrufe" umfassen muss.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?