Anruf-Conversion-Tracking

Wenn Telefonanrufe für Ihr Geschäft wichtig sind, können Sie mithilfe von Conversion-Tracking sehen, wie effektiv Klicks auf Ihre Anzeige zu Anrufen unterschiedlicher Art führen.

Vorteile

  • Sie sehen, welche Keywords, Anzeigen, Anzeigengruppen und Kampagnen zu den Anrufen führen, die für Ihr Unternehmen am wertvollsten sind.
  • Sie wissen, wie Ihr Return on Investment (ROI) entsteht, und können fundiertere Entscheidungen im Hinblick auf Ihre Werbeausgaben treffen.
  • Mit Gebotsstrategien wie "Ziel-CPA" können Sie Ihre Kampagnen automatisch entsprechend Ihren Geschäftszielen optimieren lassen.

Arten von Anruf-Conversions, die erfasst werden können

Es gibt vier Möglichkeiten, Anruf-Conversions zu erfassen:

  • Anrufe über Anzeigen: Anrufe, die direkt über Nur-Anrufanzeigen oder Anzeigen mit Anruferweiterungen bzw. Standorterweiterungen getätigt werden. Sie legen eine Mindestdauer fest und jeder Anruf, der mindestens so lange dauert, wird als Conversion gezählt.
  • Anrufe bei einer Telefonnummer auf Ihrer Website: Ein Nutzer klickt auf Ihre Anzeige und ruft anschließend bei einer auf der Website eingeblendeten Google-Weiterleitungsnummer an. Anrufe werden als Conversions gezählt, wenn die von Ihnen festgelegte Mindestdauer erreicht wurde.
  • Anrufe bei einer Telefonnummer auf Ihrer mobilen Website: Ein Nutzer tippt auf Ihrer mobilen Website auf Ihre Anzeige und anschließend auf eine Telefonnummer, eine Schaltfläche oder einen Link. In diesem Fall wird nur der Klick bzw. das Tippen auf die Anzeige erfasst, nicht der Anruf selbst.
  • Anruf-Conversions importieren: Importieren Sie in einem anderen System erfasste Anruf-Conversions in Google Ads. Mit dieser Methode haben Sie mehr Kontrolle darüber, welche Anrufe als Conversions erfasst werden. So können Sie beispielsweise Anrufe nur dann als Conversions zählen, wenn sie zu Verkäufen geführt haben. Auch der jeweilige Verkaufswert lässt sich einbeziehen. So erhalten Sie mehr Informationen darüber, mit welchen Anzeigen die meisten gewinnbringenden Anrufe erzielt werden. Um Anruf-Conversions importieren zu können, müssen Sie die Anrufdetails mithilfe eines anderen Systems erfassen, wie etwa einer CRM-Anwendung (Customer Relationship Management), und diese Informationen in Google Ads importieren. Weitere Informationen finden Sie unter Anruf-Conversions importieren.

Um Anruf-Conversions von Anzeigen oder einer Website erfassen und Anruf-Conversions importieren zu können, benötigen Sie Google-Weiterleitungsnummern. Eine Liste der Länder, in denen Google-Weiterleitungsnummern derzeit verfügbar sind, finden Sie hier.

So richten Sie Conversion-Tracking für Anrufe ein

In den folgenden Artikeln finden Sie die Anleitungen für die verschiedenen Arten von Anruf-Conversions:

Sicherheit und Datenschutz beim Website-Tracking

Die Sicherheit wird von Google durch strenge Standards gewährleistet. Im Rahmen dieses Programms werden nur die Seiten erfasst, die den Conversion-Code von Google enthalten. Die Daten werden verschlüsselt und nur sichere Server eingesetzt.

Sie müssen Nutzer verständlich und umfassend über die Daten informieren, die auf Ihrer Website erhoben werden, und ihre Einwilligung einholen, soweit dies gesetzlich erforderlich ist.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben