Zusammenwirken von Placements und Keywords

Wir haben in Google Ads folgende Verbesserungen vorgenommen, damit Sie eine umfassende und konsolidierte Ansicht zu Ihrer inhaltsbezogenen Ausrichtung erhalten und diese Ausrichtung einfacher verwalten und optimieren können:

Alle Arten der inhaltsbezogenen Ausrichtung befinden sich in der seitlichen Navigationsleiste unter „Inhalte“.

  •  Die Kategorien „Themen“, „Placements“, „Keywords für Display-/Videowerbung“ und „Ausschlüsse“ für alle Arten von Content-Targeting sind jetzt auf dem Tab „Inhalte“ im seitlichen Navigationsmenü zu finden. Wenn Sie Ausschlüsse für Themen, Placements oder Keywords für Display- und Videowerbung festlegen möchten, klicken Sie auf den Drop-down-Pfeil Abwärtspfeil rechts neben dem Begriff „Ausschlüsse“.

Dieser Artikel bezieht sich nur auf die bisherige AdWords-Oberfläche. AdWords-Oberfläche ermitteln

Anhand der Kombination von Placements und Keywords lässt sich bestimmen, wo Ihre Anzeigen im Displaynetzwerk ausgeliefert werden und wie viel Sie dafür bezahlen. Sie können festlegen, dass Ihre Anzeigen nur basierend auf Ihrer Keyword-Liste bereitgestellt werden, während Placements zur Gebotsanpassung verwendet werden. Alternativ können Sie eine Kombination aus Placements und Keywords verwenden, um die Auslieferung Ihrer Anzeigen zu optimieren. Wenn Sie beide zusammen verwenden, können Sie die Zielgruppe für Ihre Anzeigen eingrenzen und den optimalen Preis für Klicks dieser potenziellen Kunden festlegen.

Ausrichtung auf Placements

  • Mithilfe von Placements können Sie anhand der URL genau festlegen, wo Ihre Anzeigen geschaltet werden.
  • Anhand der Ausrichtung auf Placements für Ihre Kampagne oder Anzeigengruppe wird ausgewählt, auf welchen Websites Ihre Anzeige präsentiert wird.
  • Mit ausgewählten Placements können Sie optimal für Ihre Marke werben. Wählen Sie dazu bestimmte Websites oder eine bestimmte Gruppe von Websites im Displaynetzwerk aus, auf denen Ihre Anzeigen erscheinen.

Ausrichtung auf Keywords

  • Über Keyword-Listen legen Sie die Seiten fest, auf denen Ihre Anzeige erscheinen kann. Insbesondere können Sie darüber bestimmte Themen oder Inhalte einer Seite festlegen.
  • Damit Ihre Anzeigen neben möglichst relevanten Inhalten erscheinen, sollten Sie für Ihre Kampagnen oder Anzeigengruppen Keywords verwenden.
  • Wenn Sie beispielsweise möchten, dass Ihre Anzeigen neben Inhalten zu Tennis ausgeliefert werden, sollten Sie Keywords nutzen, die mit Tennis zusammenhängen. Das betrifft jedoch nur Keywords in Displaykampagnen, für die die Keyword-Einstellung „Inhalt“ ausgewählt ist.

Gemeinsame Verwendung von Placement-Targeting und Keyword-Targeting

In den Beispielschaubildern unten steht der blaue Bereich für die potenzielle Reichweite der Ausrichtung auf Keywords, während der rosa Bereich die Reichweite der Ausrichtung auf Placements angibt. Die schraffierten Bereiche stehen für die Reichweite der Einstellungen „Ausrichtung und Gebot“ und „Nur Gebot“.

Placements -- Target and bid setting

Gleichzeitige Ausrichtung auf Keywords und Placements

Wenn Sie sowohl Placements als auch Keywords in eine Anzeigengruppe aufnehmen, um Ihre Anzeigen auszurichten, sind die Anzeigen nur dann auf der ausgewählten Seite zu sehen, wenn der Inhalt für das Keyword relevant ist. In Google Ads wird mithilfe der Ausrichtung auf den Kontext nach Seiten im Displaynetzwerk gesucht, die mit Ihren Keywords übereinstimmen. Wenn das ausgewählte Placement aus mehreren Webseiten besteht, können Ihre Anzeigen daher nur auf Seiten ausgeliefert werden, die Ihren Keywords entsprechen. Diese Placement-Einstellung wird als „Ausrichtung und Gebot“ bezeichnet und führt zu einer starken Einschränkung der Anzeigenauslieferung.

Wenn Sie Keywords mit Placements einsetzen, wird die Ausrichtung Ihrer Anzeigen eingeschränkt. Außerdem wird die Reichweite Ihrer Anzeigengruppe begrenzt. Diese Option kann nützlich sein, wenn Sie Ihre Anzeigen auf Placements mit breit gefächertem Inhalt ausrichten, etwa auf Nachrichtenwebsites und soziale Netzwerke. So werden Ihre Anzeigen mit größerer Wahrscheinlichkeit an relevanten Positionen auf den entsprechenden Websites ausgeliefert. In vielen Fällen führt die gleichzeitige Verwendung mehrerer Ausrichtungsmethoden jedoch zu einer zu starken Begrenzung der Reichweite Ihrer Anzeigengruppe. Behalten Sie die Leistung Ihrer Anzeigen im Blick, damit die gewünschten Ergebnisse erzielt werden.

Beispiel

Angenommen, Sie erstellen für Ihre Kampagne eine Anzeigengruppe mit den ausgewählten Placements A, B und C und dem Keyword rote rosen. Sie fügen jetzt Ihre Placements hinzu, wählen die Einstellung „Ausrichtung und Gebot“ aus und klicken auf Speichern.

Ihre Anzeige wird nur dann auf den Placements A, B und C präsentiert, wenn sich deren Inhalt auf rote Rosen bezieht. Wenn das Google Ads-System also feststellt, dass rote Rosen nur für die Placements A und B relevant sind, wird Ihre Anzeige nicht auf Placement C ausgeliefert, obwohl Sie es ausgewählt haben. Weil Placement C keinen Inhalt mit Bezug auf roten Rosen enthält, gibt es keine Kontextübereinstimmung für das Keyword und Ihre Anzeige wird nicht präsentiert.

Nehmen wir nun einmal an, Placement A ist eine Website zum Thema Blumen mit 100 verschiedenen Seiten: 5 zu roten Rosen und 95 zu anderen Blumen. Da die Ausrichtung auf den Kontext auch auf Seitenebene angewendet wird, identifiziert das Google Ads-System nur die entsprechenden 5 Seiten zu roten Rosen als gute Übereinstimmung mit Ihrem Keyword. Ihre Anzeige erscheint nicht auf den anderen 95 Seiten von Website A, wenn sie nicht mit Ihren Keywords übereinstimmen, auch wenn Sie die gesamte Website als Placement hinzugefügt haben.

Weitere Informationen zu den Ausrichtungseinstellungen im Displaynetzwerk

Placements -- "Bid only" setting

Ausrichtung auf Keywords mit zusätzlichen Gebotseinstellungen für Placements

Wenn Sie Ihre Anzeigen auf möglichst vielen Websites schalten möchten, die mit Ihren Keywords übereinstimmen, und nur dann ein höheres Gebot abgeben möchten, wenn sich die Ausrichtung auf Placements mit der Ausrichtung auf Keywords überschneidet, sollten Sie vor dem Speichern der Ausrichtung auf Placements „Nur Gebot“ auswählen. Im Gegensatz zu der anderen Option werden Ihre Anzeigen mit der Option „Nur Gebot“ auf allen Placements geschaltet, die mit Ihrer Ausrichtung auf Keywords übereinstimmen. Für bestimmte Placements wird jedoch ein höheres Gebot abgegeben.

Beispiel

Angenommen, Sie vermieten Apartments und möchten Ihre Anzeigen auf einer Vielzahl von Websites schalten, vorwiegend auf Seiten, auf denen Apartments in Berlin vermietet werden. Fügen Sie zunächst Keywords hinzu, die mit der Vermietung von Apartments in Berlin zusammenhängen. So können Ihre Anzeigen auf allen Seiten erscheinen, die diese Keywords enthalten. Außerdem wissen Sie, dass Nutzer, die bestimmte Websites besuchen, beispielsweise die Websites A und B, wahrscheinlich bei Ihnen ein Apartment mieten werden.

Um Ihre Anzeigen vorwiegend auf diesen Websites zu schalten, fügen Sie diese zu Ihre Ausrichtung auf Placements hinzu, wählen die Option „Nur Gebot“ aus und legen für diese Placements ein höheres Gebot fest. Indem Sie „Nur Gebot“ auswählen, können Ihre Anzeigen auf einer Vielzahl unterschiedlicher Websites geschaltet werden, die mit Ihren Keywords übereinstimmen. Sie können jedoch ein höheres CPC-Gebot für bestimmte Placements festlegen, damit Ihre Anzeigen eher auf bestimmten Websites erscheinen, die ebenfalls mit Ihren Keywords übereinstimmen.

Wissenswertes

Placementbezogene Anzeigen und keywordbezogene Anzeigen konkurrieren basierend auf dem Anzeigenrang um die Auslieferung auf Seiten im Displaynetzwerk. Der Anzeigenrang für placementbezogene oder keywordbezogene Anzeigen sowie für alle anderen auf das Displaynetzwerk ausgerichteten Anzeigen wird in Abhängigkeit davon bestimmt, ob für die Kampagne CPC-Gebote (Cost-per-Click) oder vCPM-Gebote (Kosten pro 1.000 sichtbaren Impressionen) verwendet werden.

Leistungsdaten beobachten

Sie können Leistungsdaten, einschließlich Daten zu Impressionen, für Ihre Anzeigen mit Ausrichtung auf Placements und Keywords abrufen.

Impressionen für von Ihnen ausgewählte Placements

Wenn Ihre Anzeige auf einem von Ihnen ausgewählten Placement erscheint, wird die Impression sowohl als Placement- als auch als Keyword-Impression erfasst.

Sie können die Daten zu Placements und Keywords auf dem Tab Displaynetzwerk einsehen. Leistungsdaten stehen nur für Kampagnen zur Verfügung, die auf das Such- und das Displaynetzwerk oder nur auf das Displaynetzwerk ausgerichtet sind.

Beispiel

Angenommen, Ihre Anzeigengruppe umfasst 3 Keywords – rosen, tulpen und sonnenblumen – und Sie wählen das Placement „www.beispiel.de“ aus. Wenn Ihre Anzeige basierend auf der Übereinstimmung mit Keyword und Placement 3-mal auf www.beispiel.de erscheint, werden die zugehörigen Impressionen sowohl als Keyword- als auch als Placement-Impressionen gezählt. Die 3 Impressionen von www.beispiel.de werden sowohl auf dem Tab „Placements“ als auch auf Basis der Ausrichtung auf Keywords auf dem Tab „Keywords“ aufgeführt. Wenn Ihre Anzeige auf www.beispiel.de 1-mal aufgrund des Keywords rosen, 2-mal aufgrund des Keywords tulpen und kein Mal aufgrund des Keywords sonnenblumen ausgeliefert wird, sehen Sie die Zahl der Impressionen neben dem jeweiligen Keyword.

So rufen Sie Ihre Statistiken ab:

  • Wenn Sie die Impressionen für Ihre ausgewählten Placements aufrufen möchten, klicken Sie auf den Tab Placements und suchen Sie nach Placements mit dem Status „Ausgewählt“. Die Leistungsdaten, einschließlich Daten zu Impressionen, werden angezeigt.
  • Öffnen Sie den Tab Displaynetzwerk-Keywords, um Informationen zu den Keyword-Impressionen aufzurufen. Es wird eine Tabelle mit den Leistungsdaten, einschließlich Daten zu Impressionen, angezeigt.
Impressionen für nicht von Ihnen ausgewählte Placements

Wenn durch Keywords in Ihrer Anzeigengruppe die Auslieferung der Anzeige auf einem nicht von Ihnen ausgewählten Placement ausgelöst wird, zählt die Impression sowohl als Keyword- als auch als Placement-Impression.

Sie können die Daten zu Placements und Keywords auf dem Tab Displaynetzwerk einsehen. Leistungsdaten stehen nur für Kampagnen zur Verfügung, die auf die Google Suche und das Displaynetzwerk, auf das Such- und das Displaynetzwerk oder nur auf das Displaynetzwerk ausgerichtet sind.

So rufen Sie Ihre Statistiken ab:

  • Wenn Sie die Impressionen für Ihre automatischen Placements aufrufen möchten, klicken Sie auf den Tab Placements und suchen Sie nach Placements mit dem Status „Automatisch“. Die Leistungsdaten, einschließlich Daten zu Impressionen, werden angezeigt.
  • Öffnen Sie den Tab Displaynetzwerk-Keywords, um Informationen zu den Keyword-Impressionen aufzurufen. Es wird eine Tabelle mit den Leistungsdaten, einschließlich Daten zu Impressionen, angezeigt.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false