Änderungen mithilfe von Skripts automatisieren

Mit Google Ads-Skripts lassen sich Änderungen in Ihrem Google Ads-Konto automatisieren. Sie können dabei mithilfe von JavaScript-Code direkt Gebote ändern, Anzeigengruppen pausieren und Keywords hinzufügen und müssen dies nicht mehr manuell in Ihrem Google Ads-Konto machen.

Skripts sind empfehlenswert, wenn Sie umfangreiche Kampagnen verwalten und Skriptkenntnisse haben. Sie können so zeitsparend umfassende Änderungen in Ihrem Konto vornehmen. Mit Skripts lassen sich auch mehrere Konten über ein Verwaltungskonto bearbeiten.

Nachdem Sie ein Skript erstellt haben, können Sie es verwalten und die ausgeführten Aktionen in Ihrem Konto überprüfen.

Funktionsweise

Mit Google Ads-Skripts automatisieren Sie Aktionen in Ihrem Google Ads-Konto mithilfe von JavaScript-Code. Sie können dabei Elemente erstellen, bearbeiten oder entfernen. So sparen Sie Zeit und die Verwaltung Ihres Kontos wird vereinfacht.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Skripts einzusetzen:

  • Verwenden Sie Daten aus externen Quellen, um Änderungen vorzunehmen. Beispielsweise können Sie mithilfe von externen Conversion-Daten Gebotsänderungen vornehmen oder mithilfe von externen Inventardaten bei abnehmendem Inventar Keywords pausieren oder aktivieren. Sie können auch die Daten und Statistiken zu Ihrer Kampagne abrufen, um genau angepasste Berichte zu erstellen, in Form einer Tabelle auszugeben und grafisch im Zeitverlauf darstellen zu lassen.
  • Führen Sie Aktionen für mehrere Elemente Ihres Kontos aus. Wenn ein Keyword beispielsweise die gesamten Ausgaben für einen Tag aufbraucht, können Sie es pausieren und gleichzeitig das Budget erhöhen.
  • Nehmen Sie Änderungen für alle Elemente in Ihrem Konto vor. So können Sie beispielsweise die CPC-Gebote für alle Keywords, mit denen innerhalb einer Woche mehr als 1.000 Impressionen erzielt wurden, um 30 % erhöhen.
  • Wenn Sie mehrere Konten über ein Verwaltungskonto verwalten, können Sie ein Skript für mehrere Unterkonten ausführen, um Gebote zu optimieren, Berichte zu mehreren Konten zu erstellen und potenzielle Probleme zu ermitteln und zu beheben – z. B. fehlerhafte Links oder in Konflikt stehende auszuschließende Keywords.

Skripts sind eine gute Wahl, wenn Sie JavaScript-Kenntnisse haben und ein großes Konto verwalten, in dem Sie Änderungen automatisieren möchten. Änderungen an Ihren Skripts können jedoch nicht rückgängig gemacht werden.

Wenn Sie keine Skriptkenntnisse haben oder wenn Sie Änderungen stärker strukturiert vornehmen und planen möchten, können Sie auch automatisierte Regeln verwenden.

Beispiel

Lisa hat vor Kurzem ihre Website für Blumen neu gestaltet und eine ansprechende neue Landingpage hinzugefügt, auf der Tulpen in Szene gesetzt sind. Sie hat eine finale Keyword-URL für auf Tulpen bezogene Keywords in ihren Kampagnen definiert, die auf http://www.example.com/tulpen/alteseite verweist. Sie kann nun mit einem Skript alle finalen URLs für diese Keywords in allen Kampagnen ihres Kontos in folgende Adresse ändern: http://www.example.com/tulpen/neueseite.

Vordefiniertes Skript erstellen oder ausführen

In unserer Skript-Bibliothek finden Sie vordefinierte Skripts, die Ihnen beim Einstieg helfen. Sie können diese Skripts einfach übernehmen oder den JavaScript-Code anpassen, um eine benutzerdefinierte Version zu erstellen. Mit vordefinierten Skripts können Sie beispielsweise

Außerdem können Sie Snippets von vordefiniertem JavaScript-Code in einem größeren benutzerdefinierten Skript zusammenfassen.

Eigenes Skript erstellen

Ein Skript besteht aus JavaScript-Code, mit dem die gewünschte Aktion im Konto ausgeführt werden soll. Eine Anleitung zum Erstellen eines Skripts finden Sie auf der Google Developers-Website.

So fügen Sie Ihrem Konto ein Skript hinzu:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie oben auf den Schraubenschlüssel  und dann auf Skripts.
  3. Klicken Sie auf das Plus Open Create menu icon, um ein neues Skript zu erstellen.
  4. Benennen Sie das Skript oben im Feld "Skriptname".
  5. Geben Sie im Skripteditor den JavaScript-Code ein. Wenn Sie das Skript direkt im Skripteditor schreiben, können Sie mit der automatischen Vervollständigung, den Syntaxhinweisen und der Texteinrückung Zeit sparen.
  6. Falls Sie das Skript später fertigstellen möchten, klicken Sie unter dem Editor auf Speichern. Wählen Sie Vorschau aus, um die Ergebnisse zu simulieren.
  7. Bevor eine Vorschau angezeigt oder Änderungen an Ihrem Konto vorgenommen werden, müssen Sie das Skript autorisieren. Klicken Sie dazu über dem Skripteditor auf Autorisieren und dann auf Zulassen.
  8. Wenn Sie mit dem Skript fertig sind, klicken Sie unter dem Skripteditor auf Ausführen.

Wenn Sie ein Skript ausführen, wird es zusammen mit Informationen zum Fortschritt im Bereich "Protokolle" angezeigt. Falls Sie ein Skript beenden möchten, klicken Sie daneben auf die Schaltfläche Anhalten.

Tipps

  • Klicken Sie oberhalb des Skripteditors auf Documentation und wählen Sie Beispiele aus, um Skripts für häufige Aktionen aufzurufen. Sie können Abschnitte aus diesen Beispielen kopieren und an Ihre Anforderungen anpassen.
  • Bei Skripts, deren Ausführung mehr als 30 Minuten dauert (oder 60 Minuten bei bestimmten Arten von Skripts in Verwaltungskonten), kommt es zu einer Zeitüberschreitung. Dabei werden möglicherweise nicht alle Änderungen übernommen. In den Protokollen können Sie überprüfen, ob dies für Ihr Skript zutrifft. Falls ja, sollten Sie es optimieren und dann erneut ausführen.

Ausführung eines Skripts planen

Nachdem Sie ein Skript erstellt haben, können Sie die Ausführung zu einem bestimmten Zeitpunkt planen (einmal, täglich, wöchentlich oder monatlich):

  1. Bewegen Sie auf der Seite "Skripts" in der Spalte "Häufigkeit" den Mauszeiger auf den Häufigkeitswert für ein Skript. Anfangs ist dieser Wert leer.
  2. Klicken Sie auf das Stiftsymbol Stiftsymbol/Bearbeitungssymbol.
  3. Sie können nun ein genaues Datum, einen Wochentag oder einen Tag im Monat und die Uhrzeit für die Ausführung des Skripts auswählen.
  4. Klicken Sie auf Speichern.

Wenn Sie den Termin zur Ausführung des Skripts später ändern möchten, wiederholen Sie einfach die Schritte oben.

Skripts verwalten und nachverfolgen

Alle von Ihnen erstellten Skripts finden Sie auf der Seite "Skripts". Diese können Sie aufrufen, indem Sie auf den Schraubenschlüssel und dann auf Skripts klicken.

In der Spalte "Status" zeigt ein grünes Symbol neben dem Namen eines Skripts an, dass es aktiviert ist. Ein Skript lässt sich deaktivieren, indem Sie auf Optionen klicken und Deaktivieren auswählen. 

Wenn Sie ein Skript wieder aktivieren möchten, klicken Sie auf das Dreipunkt-Menü 3 dot icon und wählen Sie "Deaktivierte einblenden" aus, um alle deaktivierten Skripts zu sehen. Klicken Sie auf Aktivieren, um das Skript wieder zu aktivieren.

Sie können Protokolle für Aktionen Ihrer Skripts ansehen, indem Sie auf Skriptverlauf und dann neben dem betreffenden Skript auf Protokollanweisungen klicken. In diesen Protokollen sind für jedes Skript die Ausführungszeit und der Status bei der Ausführung angegeben. Ein detaillierteres Protokoll sehen Sie, wenn Sie auf Änderungen klicken.

Probleme in Zusammenhang mit Skripts beheben

Wenn Sie Probleme beim Erstellen, Bearbeiten oder Ausführen eines Skripts haben, rufen Sie das AdWords Scripts Forum auf. Das Forum umfasst ein Netzwerk aus Experten, die Hilfestellung bieten und Empfehlungen zu Best Practices geben.

 

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?